Werbung

Nachricht vom 04.07.2015    

Hospizhelfer mit Gottesdienst entsendet

Der Hospizverein Altenkirchen bildet Sterbebegleiter aus, die als Hospizhelfer schwerstkranke und sterbende Menschen betreuen. Mit einem Gottesdienst wurden jetzt elf Personen in den Dienst entsendet. Ein Ehrenamt mit besonderen Anforderungen.

Foto: Hospizverein

Altenkirchen. Seit gut 30 Jahren engagieren sich in Deutschland Hospizhelferinnen und -helfer, um schwerkranken und sterbenden Menschen in ihrer letzten Lebensphase beizustehen und diese Zeit so zu gestalten, dass der Sterbende mit seinen körperlichen, physischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen und Wünschen im Zentrum steht.

Dieser wertvollen Aufgabe widmen sich künftig zehn Frauen und ein Mann, die nach abgeschlossenem Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ durch den Hospizverein Altenkirchen in einer Beauftragungsfeier entsendet wurden. Begleitet von den Helfern die schon länger dieses Ehrenamt ausfüllen fand die Feier in der Krypta der Kirche St. Jakobus in Altenkirchen statt.

Zum sechsten Mal führte der Hospizverein in einer Beauftragungsandacht die neuen Hospizhelfer in ihr Ehrenamt. Zwei Kursmitglieder begleiteten die Feier mit ihren Mbira`s, afrikanischen Instrumenten. Weiterhin unterstütze Kirchenmusiker Adam Lenart die Feier. Schwester Barbara Schulenberg sprach in Ihrer Ansprache von einer Weggemeinschaft. „Wir gehen den Weg gemeinsam, desto mehr Menschen den Weg zusammen gehen, desto wertvoller wird die Weggemeinschaft, der Weg lohnt sich immer“. Sie dankte den Ehrenamtlichen für ihren Mut mitzuarbeiten und wünschte ihnen die Fähigkeit die Welt mit den Augen der anderen zu sehen.

Mit dem Satz: „Ein Segen, ein Segen sollst Du sein“ übergab Hospizkoordinatorin Erika Gierich den Hospizhelfern einen Engel und eine Kerze, die Begleiter in schwierigen und auch guten Zeiten sein können. Im Anschluss an den Gottesdienst hatten alle Anwesenden die Gelegenheit bei einem gemütlichen Beisammensein und reichhaltigem, selbst gezauberten Imbiss der Ehrenamtlichen, sich näher kennenzulernen und auszutauschen.

Ein neuer Grundkurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ beginnt im September 2015. Es sind noch einige Plätze frei. Informationen und Anmeldung unter Telefonnummer: 02681-879658.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hospizhelfer mit Gottesdienst entsendet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Die Betzdorfer Polizei berichtet von verschiedenen Einsätzen am Freitag, 14. August. Dabei handelte es sich überwiegend um Delikte im Straßenverkehr: Mehrere Betrunkene waren im Auto unterwegs, einer versuchte rückwärts eine Fußgängerbrücke hochzufahren. Die Polizei sucht zudem Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Balthasar eröffnete im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland. Seitdem begleitet das Haus Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind auf ihrem schweren Weg von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes. Die verbleibende Zeit soll von allen so schön und intensiv wie möglich erlebt werden.


Region, Artikel vom 14.08.2020

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Auf einem Landwirtschaftlichen Hof in Friesenhagen-Schönbach ist am Freitagmittag ein 1000 Liter fassender Öltank umgekippt, mehrere hundert Liter Diesel sind nach Polizeiangaben ausgetreten. Feuewehr, Wasserbehörde und Polizei sind vor Ort und klären die Umstände.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NI fordert Schutz des Nationalen Naturerbes Stegskopf

Emmerzhausen/Quirnbach. Zu dem Angebot von MdL Michael Wäschenbach, alle Beteiligten an einen Tisch zu holen, zeigte sich ...

„Wir für Selbach“ steht in den Startlöchern

Selbach. Ebenso wurde eine Bank im nahegelegenen Ortsteil Neuhöfchen aufgestellt, die einen Ausblick über die Waldgrenze ...

Mitgliederwerbung für den NABU Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die jungen Leute informieren Interessierte und bitten an der Haustür um eine Mitgliedschaft beim NABU. ...

Hospizverein hat Kurs zur Sterbebegleitung abgeschlossen

Altenkirchen. Das gute Gefühl in der Gruppe, welches schon im Grundkurs spürbar war, stellte sich - trotz Abstand halten ...

Achtung Schulanfänger! Empfehlungen für einen gesunden Kita- und Schulweg

Region. Diese Verbände geben Eltern Tipps und Hilfestellungen, wie sie mit Kindern den sicheren Schulweg üben können. Kleine ...

Gewinner der Nahkauf-Verlosung in Birken-Honigsessen ermittelt

BIrken-Honigsessen. Über mehrere Wochen waren in der Nahkauf-Filiale in Birken-Honigsessen Lose erhältlich, zu gewinnen gab ...

Weitere Artikel


VdK Birken-Honigsessen besuchte Mainzer Landtag

Birken-Honigsessen. Der rheinland-pfälzische Landtag in Mainz war Ziel einer Tagesfahrt des VdK Ortsverbandes Birken-Honigsessen ...

Männer besuchten John-Deere Werk

Region. Selbst für eine Weltfirma wie John Deere war der Besuch aus dem Westerwald am Produktionsstandort Mannheim ungewöhnlich. ...

Kreisjugendsportfest in Hamm

Hamm. Das diesjährige Kreisjugendsportfest des Landkreises Altenkirchen findet am Dienstag, 7. Juli, zum vierten Mal im neuen ...

Dienstjubiläen in Wissen gefeiert

Wissen. Marco de Nichilo und Hans-Peter Halbe begehen ihr Dienstjubiläum und die Feierstunde hatte m an kurzerhand miteinander ...

Verkehrsprobleme in Bruche diskutiert

Betzdorf. Die CDU Betzdorf hatte unter der Überschrift „Ihre Meinung ist uns wichtig“ in das Gasthaus Bayer nach Bruche eingeladen. ...

Wirtschaftsjunioren besuchten Firma Kleusberg

Wissen. Im Zuge der Reihe "Unternehmer besuchen Unternehmen" waren die Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald e. V. zu Gast ...

Werbung