Werbung

Nachricht vom 05.07.2015 - 12:08 Uhr    

Neuer Rasenplatz in Wallmenroth wurde eingeweiht

Für die Sportfreunde Wallmenroth war die Einweihung ihres neuen Rasenplatzes ein besonderer Tag, denn damit ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Der rot-braune Tennenplatz in Wallmenroth wurde innerhalb eines Jahres in einen herrlichen Rasenplatz verwandelt. Mit zahlreichen Sportfreunden, Ehrenmitgliedern, Sponsoren und Gästen aus Politik und Sport wurde die Einweihung des neuen Platzes gebührend gefeiert.

Kreisehrenamtsbeauftragter Werner Rörig (links) und der Vorsitzende des Fußballkreises Westerwald, Friedel Hees (rechts) überreichten dem Vorsitzenden der Sportfreunde Wallmenroth André Hachenberg eine Urkunde und eine Uhr vom DFB für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport. Fotos: Manfred Hundhausen

Wallmenroth. Sanierung des alten rot-braunen Tennenplatzes oder ein neuer Platz, das war vor rund fünf Jahren die große Frage in der Ortsgemeinde sowie bei den Sportfreunden Wallmenroth. Da der Sportplatz in jedem Fall saniert werden musste, entschloss man sich für einen Neubau. Nach Abschätzung der Kosten für verschiedene Varianten, unter anderem Kunstrasen, entschied man sich für einen Naturrasenplatz. Der vor zwei Jahren gestellte Zuschussantrag wurde schneller als erhofft bewilligt, und so konnte im Oktober 2014 der erste Spatenstich erfolgen.

„Es war ein Großprojekt für die Gemeinde aber auch eine wichtige Investition für das Dorf", so die einhellige Meinung der Beteiligten. Dies bestätigte auch der Vorsitzende André Hachenberg in seiner Begrüßungsrede und verwies mit Stolz auf die in kurzer Zeit erbrachte Leistung der beteiligten Firmen, und vor allem auf die Arbeit der vielen freiwilligen Helfer für ihren uneigennützigen Einsatz während der Woche und besonders an den Wochenenden. Er dankte besonders den Helfern für die Installation eines neuen Duschcontainers, der nur mit Eigenleistung finanziert und gebaut worden ist.

Eine Überraschung gab es anschließend für Hachenberg, als ihm im Auftrag des DFB vom Kreisehrenamtsbeauftragten Werner Rörig für seine vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport eine Urkunde und eine Uhr überreicht wurde.

Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach gab den Gästen einen Überblick von der Entstehung des Sportplatzes und sprach ebenso von einer wichtigen Investition für die Ortsgemeinde und den Sportverein. Von den Kosten von rund 100.000 Euro übernimmt das Land 22.000 Euro, der Kreis 12.500 Euro und die Ortsgemeinde 35.000 Euro. Den Rest tragen die Sportfreunde Wallmenroth, die mit Spendensammelaktionen, Veranstaltungen in letzter Zeit und Sponsorenwerbung ihren Anteil beitragen. Die Ortsgemeinde Wallmenroth wird den Verein bei den Folgekosten und der Pflege des Rasenplatzes finanziell unterstützen. Ein neuer Pachtvertrag wird die Nutzung regeln und mit einem Chip-System soll der Zugang zur Nutzung des Platzes geregelt werden.

Die geladenen Gäste aus Politik und Sport, Staatssekretär Günter Kern von der Landesregierung RLP, der Beigeordnete Konrad Schwan in Vertretung für Landrat Michael Lieber, VG-Bürgermeister Bernd Brato, MdL Thorsten Wehner, der 1.Beigeordnete Matthias Schmidt aus Scheuerfeld, der Kreisvorsitzende des Sportbundes Rheinland, Dr. Michael Weber, der Vorsitzende des Fußballkreises Westerwald, Friedel Hees sowie Thorsten Scholl von der Firma Eurogreen wünschten der Ortsgemeinde Wallmenroth und dem Verein viel Spaß mit dem neuen Rasenplatz und vor allem sportlichen Erfolg in der Spielgemeinschaft mit dem SC Scheuerfeld. Es folgten die obligatorischen Geschenke meist in Form von Fußbällen. Die Einsegnung des neuen Sportplatzes nahmen Pfarrer Heinz-Günther Brinken und Diakon Karl-Heinz Becher vor.
Für die Arbeiten am Rasen zeichnete sich die Betzdorfer Firma Eurogreen verantwortlich, die auch für die anschließende Pflege des Rasens zuständig sein wird. (PHW)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Neuer Rasenplatz in Wallmenroth wurde eingeweiht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Bismarckturm Altenkirchen erweist sich als Besuchermagnet

Altenkirchen. Die Organisatoren des Festes hatten wieder einmal ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. ...

Gelungenes Sport- und Familienfest des VfL Dermbach

Herdorf. Wenn auch das Teilnehmerfeld nicht an das Rekordergebnis des vergangenen Jahres heranreichte, so kann der Verein ...

Entertainer Hugo Cheval begeisterte Horhauser Senioren

Horhausen. Eröffnet wurde der „Schlagernachmittag“ mit der Begrüßung durch den Vorsitzenden Rolf Schmidt-Markoski. „Unser ...

MGV Sängerkreis Hoppengarten wird 110 Jahre alt

Windeck. Aus Freude am Singen wurde 1909 der Männergesangverein Hoppengarten gegründet. Im Laufe der Jahrzehnte ist daraus ...

Hammer Landfrauen besuchten Südengland

Hamm. Die Jahresfahrt 2019 der Landfrauen des Bezirkes Hamm führte über den Ärmelkanal nach Südengland. 55 Teilnehmerinnen ...

Umgebaute Weiheranlage im Altenkirchener Wiesental wurde eingeweiht

Altenkirchen. Nachdem das „Original Westerwälder Alphorn Duo“ mit Hans Hammer und Guntram Kochhäuser den Festakt eröffnet ...

Weitere Artikel


Altenkirchener Schützen strahlten mit der Sonne um die Wette

Altenkirchen. Trotz Temperaturen von über 35 Grad säumten zahlreiche Zuschauer die Straßen, als sich pünktlich um 13:45 Uhr ...

„Rainchen in Flammen“ zog viele Besucher an

Betzdorf. Begeisterte Kommentare, staunende Kindergesichter – das Feuerwerk, das abgeschossenen wurde, war sicherlich der ...

Die neuen Majestäten freuen sich auf das Wissener Schützenfest

Wissen. Es war der 877. Schuss als der Rumpf des Königsvogel zur Erde fiel. Stefan Brenner hatte sich das Ziel gesetzt Schützenkönig ...

Kausener Jugendfeuerwehr feierte Jubiläum

Kausen. Allen Grund zu feiern hatte die Kausener Jugendfeuerwehr. Vor 25 Jahren, am 6. April 1990 gründeten engagierte Einwohner ...

Brand schnell unter Kontrolle

Neitersen/Niederölfen. Am Samstag, 4. Juli, um 12.53 Uhr wurde der Löschzug Neitersen zu einer unklaren Rauchentwicklung ...

VfL-Bundesligateam beendet Saison auf Platz 5

Kirchen. Kürzlich fand in Kirchen der letzte Faustballspieltag der 2. Bundesliga West statt. Dabei standen die Damen des ...

Werbung