Werbung

Nachricht vom 10.07.2015    

Der Hitze Tribut gezollt

Die 46. Adenauer ADAC Worldpeace Trophy, der vierte Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, verlief für das Westerwälder H&S-Rallyesport Team rund um Chef Oliver Schumacher nicht wunschgemäß. Die große Hitze forderte ihren Tribut.

Fotos: byJogi

Fluterschen/Nürburgring. Bei hochsommerlichen Bedingungen mit Temperaturen an der 35 Grad Grenze wurde die vier Stundenhatz auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Kurzanbindung und Nordschleife durch die Eifel zur Tortur, der auch Oliver Schumacher Tribut zollen musste.

Nach elf Runden im H&S-Ramseger-Peugeot RCZ musste der, als Solist ins Rennen gegangene Fluterscher, völlig erschöpft aufgeben und seinen tadellos laufenden Renner vorzeitig abstellen. „Heute war das Auto um Welten besser als sein Pilot“, resümierte Schumacher nach seiner Aufgabe. „Das Auto hat auch bei seinem zweiten Rennen wieder perfekt funktioniert und im Gegensatz zu vielen Konkurrenten hatten wir keinerlei thermische Probleme. Am Anfang hatte ich viele tolle Fights mit wesentlich leistungsstärkeren Fahrzeugen aus anderen Klassen, das war richtig toll und hat einen riesigen Spaß gemacht. Aber dann machte sich doch bemerkbar, dass ein Rennen über vier Stunden, bei diesen Bedingungen unmöglich alleine zu bewältigen ist.“

Nach elf Runden musste der Peugeot-Pilot völlig erschöpft an seiner Box aufgeben. „Es wäre gegenüber den Mitstreitern auf der Strecke unverantwortlich gewesen, hier noch weiter zu machen. Ich wollte weder das Auto riskieren noch sonst irgendwelche schwerwiegenden Fehler provozieren und habe das Auto abgestellt. Das war einfach ein Sieg der Vernunft!“



Wie gut der neue H&S-Ramseger-Motorsport Peugeot RCZ auch bei seinem zweiten Renneinsatz funktionierte, bewies Oliver Schumacher im Zeittraining am Morgen. Mit einer Zeit von 10:07.463 Minuten stellte er den Renner problemlos auf die Pole Position der Klasse SP2T und brummte den Verfolgern satte 12 Sekunden auf. Auch im Rennen ging es mit dem Ramseger-Peugeot zunächst zügig voran, was eine Rundenzeit von 9:59.788 Minuten bewies, was auch gleichzeitig die schnellste Rennrunde in der Klasse SP2T bedeutete.

Der fünfte Durchgang zur VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring findet am 1. August mit dem 47. ADAC Barbarossapreis statt. Auch dann beträgt die Renndistanz vier Stunden.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Der Hitze Tribut gezollt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Lammsteaks aus der Keule mit buntem Gemüse

Dierdorf. Mit buntem Gemüse und den Steaks gestalten Sie ein gesundes und leckeres Gericht.

Zutaten für vier Personen:
1.000 ...

Leere Kassen: Bleibt der Regiobahnhof Wissen ab 2031 zu?

Wissen. Der Wissener Stadtrat hat am Montag (6. Februar) seinen Haushalt beschlossen - und das, nachdem er im Dezember einheitlich ...

Freudenbergerinnen stricken für Evangelisches Hospiz Siegerland und Freudenberger Tisch

Freudenberg/Siegen. Seit nunmehr zwölf Jahren sind die Strickfrauen fleißig am Werk. Das ganze Jahr über stellen sie Strümpfe, ...

Neue Vortragsreihe "Lions Lectures" startet mit "Selbstversorgung statt Wohlstand?"

Siegen. Der "Lions Club Siegen“ und der "Lions Club Freudenberg“ laden alle Bürger gemeinsam zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung ...

Rattenhaus von Wissen: Veterinäramt rettet insgesamt mehr als 800 Tiere

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um das Rattenhaus bereits berichtet. Offenbar steht die ...

IHK und Wirtschaftsförderung Altenkirchen laden zu gemeinsamen Wirtschaftsgespräch ein

Kreis Altenkirchen. Die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen und die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen bieten 2023 ...

Weitere Artikel


46. Jahrmarkt in Wissen für Projekt in Ruanda

Wissen. Beim kürzlich stattgefundenen Treffen der Mitarbeiter und Verantwortlichen des Jahrmarkts der katholischen Jugend ...

Ausflug nach Koblenz

Betzdorf. An einem Samstag im Juni unternahmen einige Bewohner, Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer des Marienhaus Altenzentrum ...

Zertifikate überreicht

Altenkirchen. Auf der Grundlage des vom Landesjugendamt Rheinland-Pfalz entwickelten Curriculums „Basiswissen Kita“, bestehend ...

Urlaub für Arbeitslose

Neuwied/Altenkirchen. Auch in der Ferienzeit ist es wichtig, dass die Bewerber täglich erreichbar sind. Für den Fall, dass ...

Besuch beim Jobcenter

Altenkirchen. Auf Einladung des Jobcenters Kreis Altenkirchen besuchte Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler das ...

Michael Bonnekessel fuhr beim Enduro-Rennen auf Platz 1

Pracht-Niederhausen. In Wildschönau/Österreich fand der zweite Lauf zur Enduro-One-Serie statt. Die Serie besteht aus fünf ...

Werbung