Werbung

Nachricht vom 13.07.2015 - 12:31 Uhr    

Wetzlarer Kripo fahndet bei „Aktenzeichen XY … ungelöst“

Seit 2011 ermittelt die Wetzlarer Kriminalpolizei in einer Serie von Banküberfällen. Einer der Überfälle war auf die Sparkasse in Birken-Honigsessen. Sie gehen derzeit davon aus, dass der gesuchte Bankräuber bis heute insgesamt zwölf Kreditinstitute überfiel.

Die Polizei hat dieses Phantomfoto erstellt und fragt: "Wer kennt diesen Mann?" Fotos: Polizei

Wetzlar/Birken-Honigsessen. Mit der Ausstrahlung der Fahndung am kommenden Mittwoch (15. Juli) in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung. Das Gros der Überfälle ereignete sich in Mittel- und Nordhessen. Allerdings schlug der Unbekannte auch jeweils einmal in Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen zu. Der letzte ihm zuzurechnende Raub ereignete sich am 12. März im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Bisher erbeutete der Unbekannte rund 100.000 Euro.

Nach Hinweisen von Zeugen entstand in Zusammenarbeit mit einer Expertin des Hessischen Landeskriminalamtes ein Phantombild des gesuchten Räubers. Zudem wurde er während seiner Taten von Überwachungskameras der Banken aufgenommen. Die Bilder zeigen den Gesuchten während eines Überfalls am 12. Mai 2014 auf die Sparkasse in Birken-Honigsessen. Nach diesem Überfall warf er Teile seiner Kleidung fort. Polizisten konnten die grüne Regenjacke in Größe 48 und Turnschuhe in Größe 42 der Marke „Crivit“ unweit des Tatortes sicherstellen. „Crivit“ ist eine Hausmarke des Lebensmitteldiscounters „Lidl“.

Die Ermittler suchen nach einem Mann im mittleren Alter (zwischen 20 und 55 Jahre alt), der etwa 1,70 Meter groß und schlank ist. Er hat sehr kurze helle Haare beziehungsweise eine Glatze. Auffällig ist sein heller Teint. Möglicherweise stammt er aus dem osteuropäischen Raum - Zeugen glaubten einen entsprechenden Akzent gehört zu haben. Bei seinen Überfällen trägt der Mann immer eine Baseballmütze. Zudem maskiert er sich mit einem schwarzen Tuch. Während der Überfälle benutzte er eine schwarze Pistole. Hierbei könnte es sich um eine Waffe des Herstellers „Makarow“ handeln, eine Militärpistole aus Osteuropa.

Die Kriminalpolizei hat folgende Fragen:
Wer erkennt den unbekannten Bankräuber?
Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen?
Wer kennt jemanden, der eine solche Waffe besitzt und auf dem die Beschreibung des Täters passt?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Wetzlar unter der Telefon-Nummer (06441) 918-310 entgegen.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   



Aktuelle Artikel aus der Region


Wolfgang Schumacher ist neuer Ortschef in Seelbach

Seelbach. Wolfgang Schumacher war bereits am 26. Mai von der Bevölkerung der Gemeindeals Nachfolger von Gerd-Rainer Birkenbeul ...

Wärmedämmung – werden die berechneten Einsparungen erreicht?

Betzdorf/Altenkirchen. Um den Einfluss der Dämmmaßnahmen auf den Gesamtenergiebedarf für ein bestimmtes Gebäude zu berechnen, ...

Wegnahme von Kindern könnte häufiger verhindert werden

Siegen. In Deutschland leben mehr Kinder als jemals zuvor in Pflegefamilien. Nach Angaben der Bundesregierung ist die Zahl ...

Nach der Übung der Freiwilligen Feuerwehr Hamm/Sieg folgte ein Einsatz

Hamm (Sieg)/Roth. Vor Ort wurde eine verrauchte Halle vorgefunden in der zwei Personen vermisst wurden. Die ersten Kräfte ...

Ab Montag kommt die Hitze zu uns

Region. Die anrollende Hitzewelle soll laut Deutschem Wetterdienst bis zum kommenden Wochenende anhalten. Die Prognosen erwarten ...

Hachenburger Kräuterspaziergang rund um den Schlossberg

Hachenburg. Dazu gibt es natürlich auch, passend zum Ambiente der historischen Altstadt, allerhand Anekdoten und Kurioses ...

Weitere Artikel


Neues Förderprogramm: Job statt Langzeitarbeitslosigkeit

Kreis Altenkirchen. Seit längerer Zeit arbeitslos, kein Berufsabschluss und bereits fortgeschrittenes Alter. Wer diese drei ...

Ehrenamtskarte nun auch in VG Kirchen und Hamm

Kirchen/Hamm. Ehrenamtliches Engagement ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Denjenigen, die sich in ihrer Freizeit ...

50 Jahre Daadetaler Knappenkapelle werden mit Musikfest gefeiert

Daaden. Die Daadetaler Knappenkapelle feiert das 50. Vereinsjubiläum mit einem großen Festwochenende vom 17. bis 19. Juli ...

Motocross Rennen in Wissen

Wissen. Die Motorsportfreunde Wissen e.V. im Deutschen Motorsport Verband (DMV) feiern in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. ...

Faire Grillkohle im Weltladen

Betzdorf. Fair gehandelte Grillkohle aus Kokosnuss-Schalen bietet der Weltladen Betzdorf an. Deutschland importiert mehr ...

TC Horhausen steigt in A-Klasse auf

Horhausen. Die Herrenmannschaft des TC Horhausen siegte auch im letzten Spiel der diesjährigen Medenrunde und schaffte damit ...

Werbung