Werbung

Nachricht vom 16.07.2015    

Mauerer erhalten Gesellenbrief

Jeder große Sportler hat Trainer, stellte Dipl.-Ing. Jürgen Mertgen als Obermeister der Baugewerksinnung Rhein-Westerwald, bei der Freisprechungsfeier für 17 Bauhandwerker im „Alten Brauhaus“ in Neuwied fest. So auch Lehrlinge, wenn sie in ihrem gewählten Beruf zur Gesellenprüfung anstehen, dann sind sie froh, dass sie einen Lehrherrn als Trainer zu Seite hatten.

Froh, den Bau-Gesellenprüfung vollendet zu haben, präsentieren 14 Maurer und drei Hochbaufacharbeiter ihre Gesellenbriefe. Mitte Obermeister Jürgen Mertgen mit dem Prüfungsbesten Philipp Lamboy. Foto: Hans Hartenfels

Neuwied. Damit nicht genug bedarf es aber auch Co-Trainern in Form der Eltern und der Klassenlehrer in der Berufsschule, so dass der erste große Schritt im Berufsleben erfolgreich abgeschlossen werden kann. Nun habe man den Gesellenbrief als Qualitätssiegel in der Tasche und könne für sein weiteres Berufsleben darauf aufbauen, bei dem die Fortbildung aber nicht zu kurz kommen dürfe.

Mertgen dankte aber auch den Mitgliedern des Prüfungsausschusses unter ihrem Vorsitzenden Frank Sterz für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, in einer Zeit in der jede Leistung heutzutage pekuniär honoriert werde. Die Junghandwerker sind nun verantwortlich für Rohbauten, Ausbauten und Renovierungen und können die in der Lehrzeit erworbenen Kenntnisse umsetzen und ihr Wissen folgenden Lehrlingen vermitteln.

Die Prüfung als Maurer bestanden (in Klammern der Ausbildungsbetrieb):
Sebastian Blum, Kirchen (Büchler-Bau, Kirchen), Arjet Gashi, Neustadt/Wied (Safet Gashi & Manfred Born, Neustadt), Dominik Jurcut, Stebach (Jürgen Mertgen, Straßenhaus), Gerit Kalski, Ewighausen (Schwickert-Bau, Ötzingen), Marcus Knaak, Steinebach (Schwickert-Bau, Ötzingen), Philipp Lamboy, Stockum-Püschen (Paul Lamboy, Stockum-Püschen), Michel Mäncher, Holzappel (Mäncher-Bau, Holzappel), Henrik Pützfeld, Thalhausen (Jürgen Mertgen, Straßenhaus), Nesta Retzlaff, Niedermörsbach (Blum-Bau, Puderbach), Fabian Schlotter, Stahlhofen (Neuroth-Bau, Untershausen), Robin Schmitz, Hausen (Willi Prangenberg, Neustadt), Sebastian Stahlhofen, Herschbach (Dickopf-Bau, Herschbach), Benjamin Stavenow, Vallendar (Dickopf-Bau, Herschbach), Josip Topalovic, Neuwied (Baark-Bau, Feldkirchen).

Hochbaufacharbeiter sind nun: Agostino Belardo, Höhr-Grenzhausen (Cengiz Günana, Höhr-Grenzhausen), Hans Michael Fuchs, Neuwied (Christmann-Bau, Simmern), Justin Pinger, Berzhausen (Schneider & Bitzer, Stürzelbach). Prüfungsbester war Philipp Lamboy, dem der Geschäftsstellenleiter der HWK Neuwied, Fred Kutscher, ein besonderes Buchgeschenk überreichte. Hans Hartenfels


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mauerer erhalten Gesellenbrief

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Freitag, 5. Juni, gegen 17.15 Uhr eine 26 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Die B 62 musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Zum Ende der Woche gibt es erneut gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Das Kreisgesundheitsamt verzeichnet mit Stand von Freitagmittag (5. Juni, 12 Uhr) keine neuen Corona-Infektionen im Kreis.


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Abschied nach 47 Jahren im Dienste der Volksbank

Hamm. Edelgard Schupp begann am 1. Juli 1973 ihre berufliche Laufbahn bei der Volksbank Hamm/Sieg eG. Sie sammelte umfangreiche ...

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Wissen. Von den vergangenen 29 Jahren war Detlef Vollborth 27 Jahre als Geschäftsstellenleiter bei der Kreissparkasse Altenkirchen ...

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Eichelhardt. „Tschüss Bruchertseifen“, so ist es am Sonntag, 31. Mai, auf der Facebookseite der Bäckerei Schumacher zu lesen. ...

Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

Weitere Artikel


Schüler des Gymnasiums Betzdorf-Kirchen räumen bei Wettbewerben ab

Betzdorf-Kirchen. Den 1. Landespreis im Schüler- und Jugendwettbewerb des Landtags und der Landeszentrale für politische ...

Lese-Theater mit Handpuppen, Verkleidung und Diashow

Hamm. Michael Hain inszenierte das Bilderbuch „Quentin Qualle – Die Muräne hat Migräne“ auf seine ganz eigene Art an einem ...

Streichertag: "Musikschule ist mehr als nur Unterricht"

Altenkirchen. „EIN Tag – VIER Orchester“ – unter diesem Motto fand der diesjährige Streichertag der Kreismusikschule statt. ...

Caritas-Kampagne: „Stadt - Land - Zukunft“

Kreisgebiet. Die Caritas-Kampagne 2015 befasst sich mit den Veränderungen, die der demografische Wandel auslöst. In 45 Jahren ...

Auf den Spuren des Bergbaus

Niederfischbach. Die Männerarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Freusburg-Niederfischbach und der Männerbeauftragte im ...

Siegerehrung beim Schützenfest

Wissen. Einen würdigen Rahmen gab es für die Siegerehrung des diesjährigen Pokalschießens der Verbandsgemeinde Wissen. Beim ...

Werbung