Werbung

Nachricht vom 17.07.2015    

Sascha Gutzeit kommt in die Künstlerklause

Insider wissen bereits, was es heißt, wenn Sascha Gutzeit als „Kommissar Engelmann“ die Bühne betritt. Am 5. August, um 20 Uhr erwartet die Gäste der „Künstlerklause“ (Hellerklause der Betzdorfer Stadthalle) ein mörderisches Vergnügen.

Sascha Gutzeit als Kommissar Engelmann. Foto: Ian P. Johnson

Betzdorf. Kommissar Engelmann alias Sascha Gutzeit startet in der Künstlerklause Betzdorf einen Frontalangriff auf die Lachmuskulatur, denn er hat die die Lizenz zum Totlachen. Der quirlige Entertainer entführt in die Zeit, als Fernsehgeräte noch schwarzweiß waren, die Telefone Wählscheiben hatten und man Verfolgungsjagden ohne digitale Spezialeffekte drehte.

Kommissar Heinz Engelmann ist Leiter der Mordkommission, trinkt Kognak im Dienst und fährt einen rosaroten Panda. Zum Tatort stolpert er meist mit Kippe am Zahn und seiner attraktiven Assistentin, Polizeimeisterin Liesel Weppen, im Schlepptau. Ein mörderisches Liedchen hat er auch oft auf den Lippen, denn Kommissar Engelmann singt schrecklich gerne während seiner Ermittlungen.
Die schrägen Fälle des Kommissar Engelmann sind eine liebevolle Hommage an die Krimis der 60er und 70er Jahre. Autor, Musiker und Schauspieler Sascha Gutzeit bringt sie in einer einmaligen Mischung aus inszenierter Lesung, Live-Hörspiel und Musik-Kabarett auf die Bühne. Zudem sind seine augenzwinkernden Kriminalgeschichten mit Gags und Wortwitz gespickt und lassen garantiert kein Krimi-Klischee aus.

Gutzeit schlüpft nicht nur in Hut und Trenchoat des Kommissars, sondern intoniert auch alle weiteren Figuren mit stimmgewaltigem Körpereinsatz: Spektakuläre Polizeieinsätze werden nachgestellt, Verhöre geträllert. Gutzeit telefoniert mit sich selbst, hantiert mit abwegigen Requisiten und schreitet als sein eigener Geräuschemacher zur Tat. Eine unvergleichliche Leseperformance mit ständig wechselnden Fällen und immer wieder neuen, selbstgeschriebenen Krimisongs.

Es wird ein einmaliger Spaß, wenn der quirlige Entertainer die „Künstlerklause“ zum Tatort macht und auf witzig-skurrile Weise die verrücktesten Mordgeschichten aufklärt. Gutzeit ist am 5. August, um 20 Uhr in der „Künstleklause“ (Hellerklause der Betzdorfer Stadthalle) zu Gast. Es wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Karten kann man im Restaurant der Betzdorfer Stadthalle (02741 9721 411) vorbestellen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sascha Gutzeit kommt in die Künstlerklause

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Buchtipp: „Der große Kunstraub“ von Ernst Künzl

Dierdorf/Oppenheim. Nach Künzls Recherche geschah der Höhepunkt des Kunstraubes im Altertum mit dem Aufstieg Roms in der ...

Von der Gregorianik zur Popkultur

Montabaur. Zwei Tage, 13 Dozenten und 18 Workshops
Workshops und Reading Sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und ...

Quadro Nuevo: die europäische Antwort auf argentinischen Tango

Betzdorf. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit ...

Weitere Artikel


Festival „Asphalt Visionen“ mit dem Thema „Zustände“

Altenkirchen. Seit Jahren schon ist das Festival in seinem zweijährigen Rhythmus fester Bestandteil der Altenkirchener Kulturlandschaft ...

Schulcup beim Westerwälder Firmenlauf

Betzdorf. In zwei Monaten, am Freitag, 18. September findet in Betzdorf der 5. Westerwälder Firmenlauf statt. Unter den 800 ...

Björn Manthey fährt jetzt in der A-Klasse

Betzdorf/Limburg. Am Sonntag, 12. Juli galt es für die Rennfahrer des RSC Betzdorf beim Limburger City-Rennen sich gegen ...

Magdalenen-Kirmes in Horhausen

Horhausen. In der Zeit von Freitag, 24. bis einschließlich 27. Juli steht Horhausen ganz im Zeichen der traditionellen Magdalenen-Kirmes. ...

Tagespflege Giebelwald feierte Gartenfest

Kirchen. Unter dem Motto „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein" feierte die Tagespflege Giebelwald in Kirchen mit ihren Seniorinnen ...

IPA-Ausflugsfahrt an den Rhein

Betzdorf/Linz. Die IPA Verbindungsstellen Betzdorf und Linz/Rhein organisieren regelmäßig einmal im Jahr wechselseitig eine ...

Werbung