Werbung

Nachricht vom 18.07.2015    

Wissener Schützenverein sagt "Danke"

Eine positive Bilanz vom diesjährigen Schützenfest zieht der Schützenverein Wissen, der im 145. Jahr seines Bestehens für besondere Veranstaltungen sorgte. Der Verein sagt öffentlich "Danke" an all die vielen Helferinnen und Helfer, die das Fest mitgestalten und auch für Sicherheit sorgen.

Ein wunderschönes Feuerwerk gab es vom Kucksberg aus. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Das große Wissener Schützenfest ist seit einigen Tagen zu Ende. Der Wissener Schützenverein zog jetzt ein Resümee. Mit König Stefan (Brenner) und seiner charmanten Königin Louisa, der Jungschützenkönigin Anna Katharina und Schülerprinz Johannes standen Repräsentanten an der Spitze des großen Schützenfestes, die ihr Amt mit Leib und Seele ausführten. Es hat Spaß gemacht mit einer solch jungen und tollen Truppe feiern zu dürfen. Deren Sympathie und Ausstrahlung konnte besser nicht sein.

Die Party Nacht mit der Band „Tooltime“ war ein Riesenerfolg. Das Festzelt war proppevoll und die Stimmung prächtig. Die Tanzveranstaltung am Sonntag mit Musikuss und dem Helene Fischer Double Jenny war seit langem nicht mehr so gut besucht. Die Stimmung prächtig und das Publikum toll. Am Montagvormittag begann der traditionelle Frühschoppen mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen um 11 Uhr. Aufgrund der außergewöhnlichen Qualität der Kapelle hätte man sich den einen oder anderen Besucher mehr wünschen können. Aber leider ist aus dem Frühschoppen ein Spätschoppen geworden. Die Zeiten haben sich geändert. Um 13 trat abermals Musikuss auf die Bühne und trumpfte mich einem breiten Repertoire auf. Das Zelt war mittlerweile voll. Bis 18 Uhr dann ein nochmaliger Musikwechsel zu der Band Splash und DJ Pierre Weidenbrücher. Sie heizten dem Publikum bis Mitternacht ein.

Auch die traditionellen Konzerte und Umzüge in der Innenstadt erfreuen sich immer größter Beliebtheit. Am Samstag das Standkonzert an der Kirche und am Sonntagvormittag vier erstklassige Orchester vor dem Rathaus. Was der Wissener Schützenverein hier seinem Publikum bietet sucht im weitem Umkreis seines Gleichen.

Erfreulich ist es, dass es keine unangenehmen Nebenerscheinungen wie Schlägereien, große Sachbeschädigungen und ähnliches gab. Der Wissener Schützenverein bedankt sich bei König Stefan und seiner Königin Louisa, dem Hofstaat und den Jungmajestäten Anna Katharina und Johannes, den vielen Zuschauerinnen und Zuschauern während der Konzerte und der Umzüge, allen Besuchern des Festplatzes und der Festzeltes, allen Orchestern, Spielmannszügen und Bands, der Stadt- und Verbandsgemeinde Wissen für die gute und unbürokratische Zusammenarbeit, dem Deutschen Roten Kreuz für die Sicherheit während der Festtage, den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Wissen ohne deren Mithilfe ein Höhen- und Straßenfeuerwerk diesen Ausmaßes nicht möglich wäre, der Polizei die mit ihren Kräften präsent war und zuletzt diejenigen die wieder für Sauberkeit in der Stadt sorgten – ein ganz dickes Dankeschön den Mitarbeitern des Wissener Bauhofes.

Zusammenfassend bleibt zu sagen: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland Pfalz hat seinem Namen wieder einmal alle Ehre gemacht. Eine Veranstaltungsinformation: Am 8. Oktober veranstaltet der Wissener Schützenverein ein Konzert mit dem Landes-Polizeiorchester Rheinland Pfalz im Kulturwerk Wissen. Der Kartenvorverkauf startet nach dem Sommerferien. Infos unter www.sv-wissen.de oder auf www.facebook.com/wissener.schuetzenverein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissener Schützenverein sagt "Danke"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.


Corona-Ambulanz im Kreis: Es melden sich kaum Ärzte

Die Zahl der Covid-19-Patienten ist im Kreis Altenkirchen im Vergleich zu anderen Regionen des Landes noch auf einem niedrigen Stand. Das soll allerdings kein Ruhekissen sein. Landrat Dr. Peter Enders appelliert aktuell an die Kassenärztliche Vereinigung und Ärzteschaft.


Region, Artikel vom 30.03.2020

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Zu Beginn der neuen Woche steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten weiter: Nach Angaben der Kreisverwaltung gibt es nun 53 bestätigte Fälle, drei mehr als am Vortag, 29. März.


Region, Artikel vom 30.03.2020

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

Die Corona-Krise macht deutlich: Es fehlt an vielem. Die Liste ist lang und beinhaltet auch ganz wichtige Dinge, die in Krankenhäusern und Altenzentren so dringend benötigt werden. Ein Hilferuf aus dem Altenkirchener Theodor-Fliedner-Haus stieß nicht auf taube Ohren.


Wissen hilft: Mundschutz und Kittel ehrenamtlich nähen

In Wissen sind ehrenamtliche Helfer dem Aufruf des Evangelischen Altenzentrums Kirchen und dem Haus Mutter Teresa Niederfischbach gefolgt. Darin bat man um ehrenamtliche Helfer, die bereit sind Kittel und Mundschutz zu nähen, um der Knappheit dieser Artikel während der aktuellen Lage etwas entgegenzusetzen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Verletzter Uhu vom Hümmerich trotz Hilfe nicht zu retten

Gebhardshain/Mittelhof/Niederfischbach/Rösrath. Gleichzeitig zeige der Vorfall, wie wichtig für die Belange des Naturschutzes ...

Schwalben ein Zuhause bieten

Holler. Im Rahmen des NABU-Projektes „Schwalbenfreundliches Haus“ setzen die NABU-Gruppen in der Region Rhein-Westerwald ...

Wandern gegen Corona und damit heimische Wandergruppen unterstützen

Kirchen. Von Nord bis Süd, ja bundesweit, haben Wandergruppen wegen der Corona-Pandemie verständlicherweise bereits für viele ...

DRK in Betzdorf: Ein ganzes Leben für das Rote Kreuz

Betzdorf. Aber zunächst ein Ausflug in die Vergangenheit: Seit 1957 ist Marlene Eutebach aktives Mitglied im DRK-Ortsverein ...

BUND: #WirbleibenzuHause-Tipps

Mainz/Region. Gesamtgesellschaftliches Handeln und Solidarität sind die Gebote der Stunde, um unser Gesundheitssystem nicht ...

Landfrauen besuchten Group Schumacher

Eichelhardt. Alles begann mit der Erfindung des Schnellverschluss-Ährenhebers samt Patentanmeldung. 1968 gründeten Gustav ...

Weitere Artikel


Projekt "Family Shelter" für Nepal gut angelaufen

Wissen. Etwa einen Monat, nachdem sie mit ihren Mitstreiterinnen die Hilfsaktion für die Mutter dreier Kleinkinder in Nepal ...

Mountainbiker zeigten gute Leistungen

Pracht-Niederhausen. Zum zehnten Mal gab eine große Cross-Country-Mountainbike Rennveranstaltung um den rhenag-MTB-Cup und ...

Junge Künstlerinnen stellen aus

Altenkirchen. Seit Ende Juni präsentiert die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen die Ausstellung „Impression in Pastell“ ...

Kultur.Fest! in Altenkirchen

Altenkirchen. Als Höhepunkt der Kulturprojekttage der Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen, eine von drei rheinland-pfälzischen ...

AG 60plus informierte sich über das Betreuungsrecht

AG 60plus informierte sich über das Betreuungsrecht und Möglichkeiten der Vorsorge
Die Vorsitzende der AG 60plus im SPD-Ortsverein ...

Tennis-Damen der ASG Altenkirchen erfolgreich

Altenkirchen. Die 1. Damen-Mannschaft der ASG Altenkirchen gewann bei den diesjährigen Verbandsspielen alle Begegnungen gegen ...

Werbung