Werbung

Nachricht vom 18.07.2015    

Projekt "Family Shelter" für Nepal gut angelaufen

Eda Jahns aus Wissen, Tochter Heike Johanna Jahns und Phalada Müller starteten unter dem Dach des Vereins "Nepal Kinderhilfe" einen Spendenaufruf im Juni, der einer schwer verletzten Mutter mit drei kleinen Kindern in Nepal zufließen soll. Es gibt den ersten positiven Zwischenbericht.

Dank der Spenden, auch aus dem Wisserland, gibt es für die schwer verletzte Mutter und ihre Kinder in Nepal nun ein festes Zuhause und sie wird versorgt. Foto: pr

Wissen. Etwa einen Monat, nachdem sie mit ihren Mitstreiterinnen die Hilfsaktion für die Mutter dreier Kleinkinder in Nepal gestartet hat, gibt Eda Jahns einen ersten Bericht:

"Es gibt großartige Nachrichten. So wurden bisher 4.756,91 Euro Spenden eingezahlt, wobei der Vorsitzende des Vereins, Nepal Kinderhife e.V., Jürgen Richterich, auch selbst Spenden eingeworben hat. Ganz erfreulich ist, dass der Viersener Künstler Roland Ehlen die kompletten Verkaufserlöse aus einer gelungenen künstlerischen Aktion unserem gemeinsamen Projekt "Family Shelter" zur Verfügung stellen will. Bisher sind aus dieser Aktion bereits 7.179,40 Euro eingegangen, so dass derzeit insgesamt 11.936,31 Euro zur Unterstützung der Familie zur Verfügung stehen".

Inzwischen sucht ein einheimischer Mitarbeiter des Vereins intensiv nach einer geeigneten Wohnung für die kleine Familie in Kathmandu und Umgebung. "Wir sind hoffnungsvoll, so Jahns weiter, dass bald ein geeignetes Objekt gefunden wird. Dabei wird auch auf erreichbare Schulplätze für die Kinder geachtet. Und natürlich wird sich um eine gute medizinische Versorgung für Frau Tamang gekümmert. Das hätten wir ohne die Zusammenarbeit mit mit der Nepal Kinderhilfe niemals leisten können", stellt Eda Jahns fest.

"Wir sind auch aus anderen Gründen froh, mit dem angesehenen Verein Nepal Kinderhilfe e.V. zusammenarbeiten zu können. Der Verein geht sehr sorgfältig mit Spendengeldern um. Die unterstützten Menschen erhalten kein Bargeld, damit es nicht in falsche Kanäle gerät. Die notwendigen Kosten für Hilfeleistungen werden von Deutschand aus über ein Konto in Nepal beglichen und anschließend mit den einzelnen Projekten verrechnet. Wir begrüßen außerordentlich diesen stringenten Umgang mit Spendengeldern, weil damit sicher gestellt ist, dass wirklich jeder Cent der Spendengelder der Familie Tamang zu Gute kommt".

Kürzlich erreichte Eda Jahns eine Mail aus Kathmandu. Darin schreibt die Nichte der Frau Tamang, dass diese wieder Hoffnung habe. Sie sei sehr glücklich über die Hilfe und bedanke sich bei allen Helfern und schicke ihnen warme Grüße. "Diesen Dank geben wir gerne an alle Spenderinnen und Spender weiter", sagt Eda Jahns. Es sei schon wichtig, dass die Familie aus ihrer tiefen Verzweiflung geholt wurde.

Die Unterstützung der Familie Tamang ist voraussichtlich noch sehr lange notwendig. Denn ob die Mutter jemals wieder laufen wird und für Kinder sorgen kann, ist noch völlig offen. Jetzt gibt es aber ein Dach über dem Kopf, und die schwer verletzte Mutter liegt nicht mehr in einem Zelt. Der Monsun hat eingesetzt. Der Vereinsvorsitzende Jürgen Richterich berichtet von einer Wohnung nahe des Zeltlagers in der Nähe von Kathmandu die bezogen wurde. Eine 21-jährige Nichte, die selbst fast alle Angehörigen verlor, kümmert sich um Mutter und Kinder. Die ersten Spendengelder sind dafür verwendet worden, die Wohnung anzumieten und die notwendige Einrichtung und die ersten Küchengeräte anzuschaffen.

Deshalb sind Ideen, wie man über das pure Spendensammeln hinaus Chumchok Tamang und ihren Kindern helfen kann, immer sehr willkommen. Da sie Anfragen wegen des Spendenkontos hatte, gibt Eda Jahns hier noch mal die Bankverbindung bekannt:

Nepal Kinderhilfe, Volksbank Viersen, IBAN DE18 3146 0290 2012 1510 15,
wichtig ist das Kennwort "Family Shelter" für die richtige Zuordnung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Projekt "Family Shelter" für Nepal gut angelaufen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


Auto prallt gegen Baum: Mutter mit Kindern bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreissstraße 101 zwischen Kirchen- Offhausen und Herdorf-Dermbach sind eine Mutter und ihre drei Kinder am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Die 33-Jährige war laut Polizei vermutlich zu schnell unterwegs.


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. ...

Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Oberlahr. Am Dienstag, 25. Februar, startete der Zug in Oberlahr bei Sonnenschein pünktlich um 14.11 Uhr. Die KG Oberlahr ...

Filmauto-Ausstellung im Technikmuseum gelingt furioser Start

Freudenberg. Museumssprecher Alexander Fischbach: „Wir sind froh, dass diese kleine und feine Ausstellung so viele Besucher ...

IT-Café hilft beim Upgrade von Windows 7 auf Windows 10

Betzdorf. Bereits am 14. Januar war Schluss: An diesem Tag stellte Microsoft den Support für Windows 7 ein und zwingt damit ...

In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Siegen/Kirchen. Gegen 0.30 Uhr war die Gruppe auf dem Weg von der Fürst-Johann-Moritz-Straße in Richtung Löhrtor. Ihr Weg ...

Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Herdorf. Gegen 22 Uhr wurde eine 25-jährige von der Security aus einer Gaststätte am Markplatz verwiesen. Die Frau gab an ...

Weitere Artikel


Mountainbiker zeigten gute Leistungen

Pracht-Niederhausen. Zum zehnten Mal gab eine große Cross-Country-Mountainbike Rennveranstaltung um den rhenag-MTB-Cup und ...

Junge Künstlerinnen stellen aus

Altenkirchen. Seit Ende Juni präsentiert die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen die Ausstellung „Impression in Pastell“ ...

Kreis-CDU fordert mehr Straßenplanung vom Land

Mudersbach/Kreisgebiet. Es regnete bisweilen beim Ortstermin in Mudersbach. Und das machte die Gemütslage der Kreis-CDU in ...

Wissener Schützenverein sagt "Danke"

Wissen. Das große Wissener Schützenfest ist seit einigen Tagen zu Ende. Der Wissener Schützenverein zog jetzt ein Resümee. ...

Kultur.Fest! in Altenkirchen

Altenkirchen. Als Höhepunkt der Kulturprojekttage der Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen, eine von drei rheinland-pfälzischen ...

AG 60plus informierte sich über das Betreuungsrecht

AG 60plus informierte sich über das Betreuungsrecht und Möglichkeiten der Vorsorge
Die Vorsitzende der AG 60plus im SPD-Ortsverein ...

Werbung