Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 18.07.2015    

Handel setzt sich mit LEAPs auseinander

Welche Potentiale das rheinland-pfälzische Gesetz zu Lokalen Entwicklungs- und Auswertungsprojekten (LEAP) mit sich bringt, stand am Mittwoch, 15. Juli, beim „Burgentreffen“ des Handels zur Diskussion. Zum dem Gesprächsforum hatte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zusammen mit dem Einzelhandelsverband Mittelrhein-Rheinhessen-Pfalz eingeladen.

Region. Gut 50 Gäste – darunter Vertreter aus Werbegemeinschaften, Stadtmarketingorganisationen in Kooperation mit, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung – kamen auf Schloss Sayn zusammen.

Den zentralen Themenschwerpunkt bildete beim „Burgentreffen“ das in Abstimmung befindliche Gesetz über „Lokale Entwicklungs- und Auswertungsprojekte (LEAP)“ zur Belebung von Stadtteilen. „Das Gesetz ermöglicht Gewerbetreibenden und Immobilienbesitzern einen gemeinschaftlichen Handlungsspielraum und wird von der Wirtschaft ausdrücklich begrüßt“, sagte Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz eingangs. „Für einen Erfolg ist jedoch eine schlanke und wirtschaftsfreundliche Ausgestaltung unabdingbar“, betonte er. Bei den Anforderungen im Gründungsprozess sowie den Abstimmungsmodalitäten müsste das Land noch nachbessern.

In vielen Bundeländern gibt es bereits eine gesetzliche Grundlage zur Einrichtung sogenannter Business-Improvement-Districts (BIDs). Nach diesem Vorbild sollen sich nun auch in Rheinland-Pfalz mit dem LEAP-Gesetz private Initiativen bilden, die mit eigenen Mitteln zur Aufwertung ihrer Viertel beitragen. „Vorgesehen ist dabei, dass alle Hauseigentümer und Akteure eines Vierteles in das Engagement einbezogen werden“, sagte Patric Raeschke, Referent Handel und Stadtmarketing bei der IHK Koblenz, der auch den derzeitigen Stand der Gesetzgebung in Rheinland-Pfalz erläuterte. Demnach sei voraussichtlich im Herbst dieses Jahres mit dem Abschluss des Gesetzgebungsprozesses zu rechnen.

Wie BIDs erfolgreich funktionieren können, veranschaulichte Leander Wappler, Leiter der Bereichs Handel der IHK Saarland, anhand des Beispiels „BID Burbach“. Der Saarbrückener Stadtteil, in dem sich derzeit 15 Hauseigentümer und Gewerbetreibende engagieren, wurde in 2011 als Gewinner des deutschen BID-Awards ausgezeichnet. Ein weiteres Erfolgsmodell aus dem benachbarten Hessen stelle Markus Pfeffer, Geschäftsführer des BID-Seltersweg in Gießen, das 2006 gegründet wurde. Das erste deutsche BID hat sich zwischenzeitlich als „Boulevard der Marken“ als Einkaufsmeile Nr. 1 in Mittelhessen“ entwickelt und ist dafür bereits 2010 mit dem BID-Award ausgezeichnet worden.

Für Professor Wolfgang Christ vom Urban INDEX Institut GmbH in Darmstadt müsse es im Zeitalter der Digitalisierung gute Gründe geben, um in die Stadt zu gehen: „Die „Lauflagen“ unserer Innenstädte müssen vor allem mit jenen Alleinstellungsmerkmalen punkten, die nicht digitalisierbar sind: Atmosphäre, Authentizität und Aura!“, betonte er in seinem Impuls-Vortrag „Die Zukunft der Innenstadt: Analoger Knoten im digitalen Netz“.



Kommentare zu: Handel setzt sich mit LEAPs auseinander

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Es ist das Ende eines Tages, das niemand auch nur im Ansatz in dieser Drastik auf der Rechnung gehabt hat: Nach Abschluss der großen Überprüfung des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf in Heupelzen muss das Wahrzeichen der Ortsgemeinde für den Publikumsverkehr von sofort an geschlossen werden. Der Grund: Vier schräge Streben sind derart morsch, dass der Prüfingenieur für Standsicherheit, Rico Harzer, diesen Schritt dringend empfiehlt.


Wieder Ärger über illegale Abfallentsorgung in Altenkirchen

Nicht zum ersten Mal haben Unbekannte ihren Müll im Altenkirchener Stadtgebiet nicht ordnungsgemäß entsorgt – sondern einfach zwischen Containern abgeladen. Die Verbandsgemeindeverwaltung bittet um Hinweise und ruft dazu auf, das Stadtbild sauber zu halten.


Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

In Altenkirchen wurden am Dienstag, 22. September, die glücklichen Gewinner zahlreicher Preise durch Glücksfee Emily Seel gezogen. Die Ziehung fand in diesem Jahr bei Rock'n Hose in der Wilhelmstraße statt. Neben dem zweiten Vorsitzenden des Aktionskreises Altenkirchen, Majed Mostafa, war auch IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach erschienen.


Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Rund 800 Kunden nahmen in diesem Jahr am Gewinnspiel des Treffpunkt Wissen in Verbindung mit der Aktion „Heimat shoppen“ teil. Die Aktion, die die Vielfalt und die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herausstellt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am Dienstag, 22. September, war es soweit: Der Treffpunkt Wissen ermittelte die Gewinner – Sandra Weeser (Abgeordnete des Bundestages, FDP) zog die Glückslose.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Im Ortskern von Hamm/Sieg entsteht ein neues medizinisches Versorgungszentrum. Sowohl für Anwohner als auch für Menschen, die sich aktiv Gedanken um das Leben im Alter machen, wirft das viele Fragen auf. Deswegen laden die Verantwortlichen alle Interessierten zum Informationsabend ein.




Aktuelle Artikel aus Region


St. Martin einmal anders mit „Betzdorfs schönster Laterne“

Betzdorf. Begleitet werden die Kinder normalerweise häufig von einem auf einem Pferd sitzenden Reiter, der mit einem roten ...

Westerwälder Rezepte: Quark-Auflauf mit Zwetschgen

Zutaten:
500 Gramm Zwetschgen
Mark einer Vanilleschote
3 Eier
500 Gramm Magerquark
100 Gramm weiche Butter
1 Messerspitze ...

Rheuma-Früherkennung in Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis

Gebhardshain. Rheumatische Erkrankungen können jeden treffen, und zwar in jedem Alter. Sie treten oft schubweise auf, mit ...

„Herbstschule RLP“ für die Klassen 5 bis 8 im Kreisgebiet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ziel der in diesem Rahmen angebotenen Kurse ist es, als Fortsetzung der Sommerschule den Schülerinnen ...

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Hamm/Sieg. Wo kann ich im Alter selbstbestimmt wohnen? Wie erhalte ich genau die Pflege, die ich benötige? Wie können wir ...

Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Wissen. Vielfalt in der Region zeigten die Wissener Geschäftsleute beim Heimat Shoppen Anfang September. Die Aktion der Werbegemeinschaft ...

Weitere Artikel


Landwirte dürfen Brachflächen zur Fütterung nutzen

Viele Betriebe leiden unter Futterknappheit. Aufgrund einer Änderung der Direktzahlungen-Durchführungsverordnung durch den ...

Musikalisches Festwochenende zum 50-jährigen Jubiläum

Daaden. Mit einem drei Tage währenden Festwochenende feierte die Daadetaler Knappenkapelle ihr 50-jähriges Bestehen und 95 ...

Camping-Freizeit gefiel den Mädchen

Hamm. Noch bevor die Zelte in Mammelzen aufgeschlagen wurden, entschieden die Teilnehmerinnen der Kurzfreizeit am Abend im ...

Kreis-CDU fordert mehr Straßenplanung vom Land

Mudersbach/Kreisgebiet. Es regnete bisweilen beim Ortstermin in Mudersbach. Und das machte die Gemütslage der Kreis-CDU in ...

Junge Künstlerinnen stellen aus

Altenkirchen. Seit Ende Juni präsentiert die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen die Ausstellung „Impression in Pastell“ ...

Mountainbiker zeigten gute Leistungen

Pracht-Niederhausen. Zum zehnten Mal gab eine große Cross-Country-Mountainbike Rennveranstaltung um den rhenag-MTB-Cup und ...

Werbung