Werbung

Nachricht vom 19.07.2015    

Gäste aus Köln wanderten Kapellenweg

Einen schönen Tag im Wisserland verbrachte kürzlich eine Gruppe der Bürgervereinigung Köln-Holweide. Höhepunkte waren die geführte Wanderung auf dem Kapellenweg sowie die Einkehr im überregional bekannten Gartencafé an der Siegpromenade. Auf dem Kapellenweg von Wissen nach Schönstein war dies die bisher größte Besuchergruppe.

Eine große Wandergruppe aus Köln wurde in Wissen begrüßt und wanderte den Kapellenweg. Foto: Verwaltung

Wissen. Die 60 Teilnehmer aus Köln-Holweide wurden morgens am Wissener RegioBahnhof vom Verkehrsverein Wisserland e. V. begrüßt. Der Tourismusverband betreibt für die Verbandsgemeinde Wissen die dortige Tourist-Information. Hier können die geführten Wanderungen auf dem Kapellenweg gebucht werden.

Ulrike Corten als Ansprechpartnerin gibt die Anfragen an die sachkundigen Wanderführer weiter – unter ihnen Bernd Schmitz, Schützenbruder in der Schönsteiner Schützenbruderschaft, der sich seit langem ehrenamtlich um die Heisterkapelle in Wissen-Schönstein kümmert. Ihm oblag die Führung der Kölner Gäste an diesem Tag.

Nach einem Willkommensgruß von Matthias Weber (Vorsitzender des Verkehrsvereins) gab es interessante Infos zur Pfarrkirche Kreuzerhöhung mit den großflächigen Ausmalungen des Kirchenmalers Peter Hecker sowie dem spätbarocken Flair des Gotteshauses. Danach ging es weiter zur Heisterkapelle, der ältesten Fachwerkkapelle im Land und Patronatskapelle der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein. In Sichtweite liegt bereits malerisch das Schloss Schönstein mit der Schlosskapelle, welche als dritte Station besichtigt wurde.

Danach hatten die Gäste aus Köln-Holweide viel Zeit, sich im lauschigen Gartencafé bei Speisen und Getränken zu stärken und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, bevor die Rückfahrt in Richtung Köln erfolgte.

Die Führung „Kapellenweg“ kann bei der Tourist-Info im Wissener Regio-Bahnhof (Telefon: 02742/2686) angemeldet werden (bitte mindestens 14 Tage vor dem gewünschten Termin). Preis auf Anfrage. Heister- und Schlosskapelle sowie der Schlossbereich in Schönstein sind nur im Rahmen der geführten Wanderung zugänglich.

Mehr Infos im Flyer zum Kapellenweg, den die Tourist-Info in Wissen bereithält. Der Kapellenweg entstand aus einer ehrenamtlichen Initiative der Wissener Zukunftsschmiede (Arbeitskreis Tourismus) gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gäste aus Köln wanderten Kapellenweg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Starke Regenfälle forderten die Feuerwehren im AK-Land

Da kam was runter! Am Mittwochabend, 12. August, hat es in weiten Teilen des Kreises Altenkirchen heftig geregnet und gewittert. Zum Teil waren die Feuerwehren durch überflutete Straßen und Keller stark gefordert.


Schulen des Kreises: Konzept für mehr Reinigungen wird erarbeitet

Die Herausforderung für die verschiedenen Schulträger im Landkreis Altenkirchen ist vor dem Beginn des neues Schuljahres identisch: Sie müssen dafür sorgen, dass in Zeiten der Covid-19-Pandemie der nunmehr für alle Jungen und Mädchen zwingend vorgeschriebene Präsenzunterricht von Montag, 17. August, an gewährleistet ist. Vorbei sind die Zeiten, in denen Schüler einer in zwei Hälften geteilten Klasse jeweils im wöchentlichen Wechsel unterwiesen wurden.




Aktuelle Artikel aus Region


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

Herdorf. Gegen 17 Uhr kam vor dem Eingang des REWE-Marktes in der Schneiderstraße in Herdorf zu der Prügelei. Der 24-jährige ...

Baubranche: 44 Prozent der Ausbildungsplätze unbesetzt

Kreis Altenkirchen. Walter Schneider von der IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach spricht von einem „Alarmsignal“. Wenn es den Firmen ...

AckerKita „Die Phantastischen Vier“: „Mehr Wertschätzung!"

Fürthen. Fast täglich besuchen die Kinder und Erzieherinnen in kleinen Gruppen den Acker, um Unkraut zu jähten, den Boden ...

Schulen des Kreises: Konzept für mehr Reinigungen wird erarbeitet

Kreis Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen ist Träger von 16 weiterführenden Schulen zwischen Willroth und Niederschelderhütte, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt weist die Statistik damit aktuell fünf Infektionen im Kreis aus. Damit steigt die Zahl ...

Neue Annahmestelle für Elektrogeräte in Weyerbusch

Weyerbusch. Die Bürger können dort Elektro- und Elektronikkleingeräte bis zu einer Größe von etwa einem DIN A 4–Blatt bei ...

Weitere Artikel


Auszubildende anmelden

Auszubildende anmelden
Einschulung an Berufsbildenden Schulen im Kreis Altenkirchen

Die Einschulung für die Auszubildenden ...

Freizeit für Kinder in den Sommerferien

Betzdorf. Der CVJM Betzdorf e.V. bietet auch dieses Jahr wieder eine Sommerfreizeit für Kinder von 8 bis 12 Jahren an. In ...

Land fördert Bürgerenergie auch weiterhin

Region. „Die dezentrale Energiewende in Rheinland-Pfalz gelingt nur, wenn die Menschen sie mittragen, sich aktiv an ihr beteiligen ...

Camping-Freizeit gefiel den Mädchen

Hamm. Noch bevor die Zelte in Mammelzen aufgeschlagen wurden, entschieden die Teilnehmerinnen der Kurzfreizeit am Abend im ...

Musikalisches Festwochenende zum 50-jährigen Jubiläum

Daaden. Mit einem drei Tage währenden Festwochenende feierte die Daadetaler Knappenkapelle ihr 50-jähriges Bestehen und 95 ...

Landwirte dürfen Brachflächen zur Fütterung nutzen

Viele Betriebe leiden unter Futterknappheit. Aufgrund einer Änderung der Direktzahlungen-Durchführungsverordnung durch den ...

Werbung