Werbung

Nachricht vom 22.07.2015    

Gebhardshain lädt zu Kirmes und Schützenfest ein

Das erste Augustwochenende steht traditionell in Gebhardshain ganz im Zeichen der Kirmes „de Oos“ und des Schützenfestes. Am Samstag, 25. Juli, zieht die Kirmesjugend durch das Dorf und lädt die Bürgerschaft ein. Krönung, Kirmesbaum und Wurst holen gibt es Samstag, und das legendäre Schubkarrenrennen am Sonntag und der Festumzug sind Höhepunkte am Sonntag.

Nur einer der Höhepunkte der Gebhardshainer Kirmes: das legendäre Schubkarrenrennen. Foto: Veranstalter

Gebhardshain. Kirmes und Schützenfest lockt vom 31. Juli bis 4. August nach Gebhardshain.
Einiges ist in diesem Jahr wieder anders. So beginnt die Kirmesjugend bereits wieder am Freitag, dem 31. Juli mit der „Super-Rocknacht“ mit der bekannten Band „SIDEWALK“. Die Reihe der bisher engagierten „Top-Bands“ setzt sich damit fort.

Am Samstagabend wird die Kirmesjugend zum Kirmesauftakt „Auf der „Ley“ die Frage stellen,
„wer höelt de Wurscht vom Kirmesbaum?“ Zur Eröffnung wird wieder lustiges und vor allem überraschendes aus der Lokalen- und aus der Weltpolitik von der Kirmesjugend treffend glossiert und dargeboten. Außerdem lädt die Kirmesjugend ab 19 Uhr am „Braumobil“ der Hachenburger-Brauerei zum Freibier ein.

Im Festzelt werden danach die neuen Majestäten, der neue Schützenkönig Steffen Pauli und sein Gefolge, der Hofstaat, die Jungschützenkönigin Eileen Weber, der Schülerprinz Malte Simmat vorgestellt und gekrönt.

Anschließend beginnt die Party mit der Band „AllgäuPower“. Wir freuen uns, dass eine der besten Partybands Deutschlands, nach dem grandiosen Auftritt in den vergangenen Jahren, wieder für den Samstag engagiert werden konnte. "AllgäuPower" nimmt die Besucher auf eine Weltreise mit. Sie beginnt im Allgäu und geht dann um die ganze Welt. Natürlich wird auch ein Besuch auf Mallorca eingeplant. Hits aus junger Volksmusik und Schlager, Evergreens aus Rock und Pop, aktuelle Partykracher und Charthits – gespickt mit einem Showgewitter der Extraklasse.

Um 10.15 Uhr findet am Sonntag der Festgottesdienst in der Katholischen Pfarrkirche unter Mitwirkung des Musikvereins Brunken statt. Weitere Höhepunkte des Sonntags sind das Schubkarrenrennen der Kirmesjugend und dann der große Festzug der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft. Zum Schubkarrenrennen, „rond öm dänn Köppel“ haben sich wieder viele Teams aus den umliegenden Gemeinden angesagt.

Ein Augenschmaus wird der anschließende Festzug sein, wenn der neue Schützenkönig ihren Hofstaat mit Gefolge der Öffentlichkeit präsentiert. Im Festzug unterhalten die Musikkapellen Brunken, Kausen, Steinebach und Wehbach und spielen anschließend zum Konzert auf. Erstmals treten dann auch die Tanzgruppen, „Mini-Mäuse“ und „Hip-Chicks“ auf.
Ab 20 Uhr präsentieren dann „de Pänz“ alles was tanzbar ist, aktuelle Hits, Rock und Pop, Chartstürmer und Oldies oder auch kölsche Lieder. Dazwischen hat die KiJu Band ihren Auftritt und stellt den neuesten Kirmeshit vor. Also Musik für Jung und Alt.

Nach dem Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche um 11 Uhr, spielt der Musikverein Brunken
zum Platzkonzert „Auf der Ley“ auf. Danach geht es zum Festzelt. Exzellente Blasmusik, Tanzmusik, Spaß, Gaudi und Unterhaltung, ein Firmenwettkampf, Unterhaltung für die Kinder… das alles wird Ihnen beim Frühschoppen am Montag im Festzelt geboten. Für den Musikverein Brunken ist der Frühschoppen in Gebhardshain immer ein besonderes Ereignis. Die Musiker sind beim Frühschoppen immer für viele Überraschung gut. Außerdem kann die Küche zu Hause kalt bleiben. Deftige und herzhafte Speisen gibt es für die Besucher. Zum Frühschoppenausklang sorgt noch einmal DJ „Stocki“ für ausgelassene Stimmung.

Die Kirmesmänschverbrennung am Kirmesbaum „Auf der Ley“ beendet am Dienstag um 20 Uhr
die Kirmes und das Schützenfest.

Zum Festwochenende sind die Gäste aus nah und fern eingeladen. Die Veranstalter freuen sich auf viele Gäste die fröhlich und friedlich ein paar schöne Stunden in Gebhardshain verbringen wollen. Die Kultur- und Festgemeinschaft mit den angeschlossenen Vereinen, die Ortsgemeinde, die Kirmesjugend und die St. Sebastianus Schützengesellschaft.

Das Festprogramm:

Freitag 31. Juli, 21 Uhr Rocknacht der KiJu mit „SIDEWALK“ (Eintritt: 8 Euro)

Samstag 1. August, 19 Uhr, „Auf der Ley“ Freibier von der Kirmesjugend am „Hachenburger Braumobil“ , 19.30 Uhr Musikalischer Kirmesauftakt mit dem Musikverein Brunken
Eröffnung der Kirmes und des Schützenfestes durch Ortsbürgermeister Jürgen Giehl und der Kirmesjugend. Aufstellen des Kirmesbaumes und das "Einholen der Wurst" . 20.30 Uhr
Krönung der Majestäten der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft im Festzelt, anschließend Stimmung und Gaudi mit der Liveband „Allgäu-Power“ (Eintritt: 10 Euro, Kombi-Karte für Samstag und Sonntag 12 Euro)

Sonntag 2. August, 10.15 Uhr, Festhochamt unter Mitwirkung des MV Brunken in der katholischen Pfarrkirche. 13.30 Uhr „Großer Preis von Gebhardshain“, Schubkarrenrennen der Kirmesjugend „rond öm denn Köppel“. 15.30 Uhr Abholen des Königspaares am Rathaus, Festzug und Königsparade anschließend Konzert der Musikvereine Brunken, Kausen, Steinebach und Wehbach im Festzelt. 20 Uhr, Party mit “de Pänz” und der “Kiju-Band“ (Eintritt: 4 Euro)

Montag 3. August, 11 Uhr Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche, 11.30 Uhr Treffen „Auf der Ley“, Marsch mit dem Königspaar, dem Hofstaat und dem Musikverein Brunken ins Festzelt, Frühschoppen, Blasmusik, Tanz, Spaß und Gaudi mit den „BRÖNKER“ es gibt Mittagessen im Festzelt, 18 Uhr Tanz mit „DJ Stocki“.

Dienstag 4. August, 20 Uhr Verbrennen des „Kirmesmänsches“ direkt am Kirmesbaum „Off da Ley“.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gebhardshain lädt zu Kirmes und Schützenfest ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag, 20. September, in Wissen zugetragen hat. Ein 39-Jähriger wurde so verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Kreistag: Kein „Runder Tisch“ zur Corona-Pandemie

Ein "Runder Tisch" wird oft als symbolische Sitzordnung eingesetzt. Dazu zählt laut Wikipedia eine Konferenz zur Klärung abweichender Interessen oder bei der Bewältigung von Krisen, in der Vertreter verschiedener Institutionen gleichberechtigt und ohne Hierarchiestufen oder Vorsitzenden einen von allen Seiten anerkannten Kompromiss finden wollen. In Sachen Corona-Pandemie wird es im Kreis Altenkirchen ein solches Instrument nicht geben.




Aktuelle Artikel aus Region


Bundesrat erlaubt Futternutzung auf Ökologischen Vorrangflächen

Region. Die Neuregelung soll kurzfristig in Kraft treten. Anfang August hat Präsident Michael Horper in einem Schreiben an ...

Kreistag: Kein „Runder Tisch“ zur Corona-Pandemie

Altenkirchen. Zählt die "Runden Tische" - nennt die Resultate! Im Kreis Altenkirchen wird eine solche Zusammenkunft nicht ...

Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Betzdorf. Ein 66-jähriger Autofahrer war gegen 11.50 Uhr auf der B 62 aus Richtung Kirchen kommend in Richtung Siegkreisel ...

Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Donnerstagnachmittag, 17. September, gab es laut Corona-Statistik noch zwölf aktive Corona-Fälle ...

Gelungene Herbstwanderung auf dem Schöwer Rundwanderweg

Dierdorf. Ehrenstein wies auf die zurzeit gültigen Corona-Abstandregeln hin sowie auf die verschiedenen Abkürzungsmöglichkeiten. ...

„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Daaden. Gegen 0.58 Uhr wurde der Polizei das Feuer in der Wochenendsiedlung „Lützenbach“ in Daaden gemeldet. Bei Eintreffen ...

Weitere Artikel


Rüddel: Landesregierung versagt erneut

Kreisgebiet. „Nun ist leider der Fall eingetreten, vor dem ich immer wieder gewarnt habe. Während der Bund seine Hausaufgaben ...

Witziges und temperamentvolles Schulfest

Wissen. Am Freitag, 17. Juli, feierte die Schulgemeinschaft des Kopernikus - Gymnasiums zum wiederholten Male das jährliche ...

Vielleicht Licht am Ende des Tunnels

Bürdenbach/Güllesheim. Der Ausbau der Kreisstraße 4 zwischen Bürdenbach und Güllesheim soll 2016 erfolgen. Voraussetzung ...

Jahresübung der Jugendfeuerwehren

Wissen/Schönstein/Katzwinkel. Schauplatz der Jahresübung der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Wissen war in diesem ...

Naturpark Rhein-Westerwald besucht

Weyerbusch. Der Naturerlebnispfad Dürrholz im Puderbacher Land war ein Erlebnis für groß und klein. Los ging es um 10 Uhr ...

Wissener Schwimmer in Bestform

Wissen. Nachdem es im letzten Jahr eher kalt und nass war, wurde man dieses Jahr nur im Becken nass und auch Sonnenschutz ...

Werbung