Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 23.07.2015    

Zusammenarbeit wird optimiert

Das DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg und die niedergelassenen Ärzte der Region optimieren die Zusammenarbeit. Es sollen zukünftig regelmäßige Treffen geben, um eine optimale Zusammenarbeit und ein besseres Kennenlernen zu gewährleisten.

Altenkirchen/Hachenburg. Zu einem regen Erfahrungsaustausch hatte die Krankenhausleitung alle niedergelassenen Ärzte der Region nach Altenkirchen und tags darauf nach Hachenburg eingeladen. Dabei wurde das aktuelle Leistungsspektrum der beiden Standorte ebenso wie die komplette Ärzteschaft des Krankenhauses mit deren Chef-, Ober- und Belegärzten vorgestellt.

Künftig sollen regelmäßige Treffen dazu dienen, über kurze Wege zu einem besseren Miteinander und zu einem verstärkten Austausch zwischen den Haus- und Fachärzten sowie den Krankenhausärzten zu gelangen. Jürgen Ecker, Kaufmännischer Direktor des DRK Krankenhauses Altenkirchen–Hachenburg zeigte sich sehr erfreut über die positive Resonanz.

Am Standort Hachenburg wurden die nachstehend aufgeführten neuen Abteilungsleitungen besonders herzlich begrüßt: Dr. Gerhard Lauck, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin II (Kardiologie) und Dr. Jean Berry, Facharzt für Geriatrie. Durch das altersbedingte Ausscheiden des langjährigen Chefarztes der Chirurgie am Standort Hachenburg, Dr. Fritz Despang, treten ab 1. Juli Dr. Frank Hostmann, Chefarzt der Unfall- und Handchirurgie, und Robert Hanisch, Chefarzt der Allgemeinchirurgie, die Nachfolge in Hachenburg an und betreuen ab diesem Zeitpunkt beide Standorte. Das Team wird künftig ergänzt um Dr. Hans-Walter Müller, Ltd. Oberarzt, Facharzt für Viszeral- und Gefäßchirurgie.

Auch im Bereich der Pflegedirektion ist es aufgrund des Renteneintritts von Liane Berger zu einem personellen Wechsel gekommen. Künftig wird Monika Lehnen die Verantwortung für beide Standorte haben.



Kommentare zu: Zusammenarbeit wird optimiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Thema: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Weitere Artikel


Feuerwehr-AG der Grundschule besuchte Übungsanlage

Elkenroth. Erstmals besuchten Grundschulkinder aus Elkenroth mit Vertreten des Löschzugs die Atemschutzübungsanlage der Feuerwehr ...

Das "Grüne Klassenzimmer" eingeweiht

Elkenroth. Wer in der vergangenen Woche an der Grundschule in Elkenroth vorbei kam, dürfte sich sicher gewundert haben über ...

DLRG Altenkirchen mit neuem Mitgliederrekord

Altenkirchen. Mit neuem Mitgliederrekord geht der Schwimmverein in die Sommerpause. Julius Plicht ist nicht nur das aktuell ...

Jahresausflug des Lauftreffs VfL Wehbach

Kirchen-Wehbach. Unter dem Motto "Jahresausflug 2015" fuhren 31 Mitglieder des Lauftreffs kürzlich zum 31. Schwanberglauf ...

Erstklässler der Franziskus-Grundschule besuchten BBS Wissen

Wissen. Auf Einladung der Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz (HBFS 14A) besuchten jetzt ...

Erfolg für den SoVD Kreisverband Westerwald

Unnau/Weyerbusch. Die 17. Landesverbandstagung mit Neuwahlen des SoVD Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland fand kürzlich ...

Werbung