Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 23.07.2015    

Fahrradtraining schafft Sicherheit im Sattel

Bereits seit Jahren verhilft Gerhard Judt mit seinem Trainingsprogramm gemeinsam mit der Westerwald Bank Kindern zu mehr Sicherheit im Fahrrad-Sattel und größerer Routine im Umgang mit dem Fahrrad. Tausende von Kindern in der Region von Sieg und Westerwald haben bis heute davon profitiert, zuletzt in Horhausen.

„Mit Helm ist cool!“ Das war der Leitspruch des Fahrradsicherheitstraining der Westerwald Bank mit Gerhard Judt (sitzend, rechts) in der Kita St. Maria Magdalena Horhausen. (Foto: pr)

Horhausen. „Mit Helm ist cool!“ Wenn dieser Ausruf in diesen Tagen weithin vernehmbar in der Nähe der Kindertagesstätte St. Maria Magdalena aus Kindermund ertönt, ist Gerhard Judt aus Katzwinkel (Verbandsgemeinde Wissen) nicht weit. Denn mit Sicherheit haben eben diese Kinder gerade ein Fahrradsicherheitstraining mit dem erfahrenen Trainer absolviert. Bereits seit Jahren verhilft er mit seinem Trainingsprogramm gemeinsam mit der Westerwald Bank Kindern zu mehr Sicherheit im Sattel und größerer Routine im Umgang mit dem Fahrrad. Tausende von Kindern in der Region von Sieg und Westerwald haben bis heute davon profitiert.

In Horhausen stand - wie bei jedem Training - zunächst ein theoretischer Teil für die 27 jungen Teilnehmer auf dem Programm. Mit Hilfe von Filmmaterial erläuterte Judt dabei die Gefahren und das gebotene Verhalten im Straßenverkehr, die Bedeutung eines verkehrssicheren Fahrrades (Judt: „Hier sind auch die Eltern gefordert!“) und des Fahrradhelms. Diesen zu nutzen, soll den jungen Teilnehmern in Fleisch und Blut übergehen, der Helm sei eben nicht nur „cool“, sondern unverzichtbarer Schutz beim Radfahren. „Es geht uns vor allem darum, die motorischen Fähigkeiten der Kinder zu fördern. Daran hapert es manchmal noch. Und natürlich sollen sich die Kinder an das Fahren mit dem Helm früh gewöhnen“, erklärt Judt.

Sein fachkundiger und prüfender Blick auf die mitgebrachten Räder der Kinder gab dann den Startschuss für den praktischen Teil des Trainings auf dem aufgebauten Parcours, auf dem die Kinder ihre Fahrradkünste verbessern konnten und altersgerechte Übungen absolvierten. Die Teilnahme am Sicherheitsstraining wurde schließlich mit einer Urkunde bescheinigt, außerdem hatte Marcel Keilhauer, Jugendmarktberater der Westerwald Bank in Horhausen, ein Reflektorband für alle Teilnehmer mitgebracht.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Fahrradtraining schafft Sicherheit im Sattel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ein gemütlicher Adventsnachmittag der AWO

Katzwinkel-Elkhausen. Zum Ausklang des Jahres hatten die Gäste Gelegenheit, sich auf die besinnliche Adventszeit einzustimmen. ...

Viele Projekte für die Menschen im Kreis umgesetzt

AItenkirchen/Kreisgebiet. Pünktlich zum Jahresende hat die Steuerungseinheit Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Kaffee, Kuchen, Heimat: Neueröffnung von „Kalien's Cafe“ in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Donnerstag (5. Dezember) wurde die Bäckerei Kalien's Cafe in der Hauptstraße 107 in Birken-Honigsessen ...

VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. stellt neues Programm vor

Betzdorf. Dennoch, so Geschäftsführer Martin Becker, sei man sehr daran interessiert, das Angebot zu erweitern. Hier nennt ...

Weitere Artikel


Kuriere testen ein Leicht-Kraftfahrzeug

Bad Marienberg. Besonders im ländlichen Westerwald, in dem Jugendliche nicht so einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ...

Projekttage werden Schüler noch lange in Erinnerung behalten

Betzdorf. Lernen durch Erfahrung, Erleben und Selbstbetätigung – so könnte man die drei Projekttage der Betzdorfer „Bertha“ ...

22 neue Straßenwärter beim Landesbetrieb Mobilität

Region. „Die Anforderungen an einen Straßenwärter sind vielfältig. Sie haben in den vergangenen drei Jahren das handwerkliche ...

Reha-Sportler feierten Sommerfest

Wissen. Knapp 100 Mitglieder und Freunde des Vereins hatten den Weg auf den Hof Niederdurwittgen gefunden und feierten bei ...

DLRG Altenkirchen mit neuem Mitgliederrekord

Altenkirchen. Mit neuem Mitgliederrekord geht der Schwimmverein in die Sommerpause. Julius Plicht ist nicht nur das aktuell ...

Das "Grüne Klassenzimmer" eingeweiht

Elkenroth. Wer in der vergangenen Woche an der Grundschule in Elkenroth vorbei kam, dürfte sich sicher gewundert haben über ...

Werbung