Werbung

Nachricht vom 28.07.2015    

Resümee Westerwald Holztage 2015 ist sehr positiv

Im Anschluss an die diesjährigen Westerwald Holztage haben die Organisatoren Bilanz gezogen. Die Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zeigten sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung, die mehr als 24.000 Besucher auf das Firmengelände des Sägewerks in Oberhonnefeld-Gierend lockte.

Die Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zeigten sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung, die mehr als 24.000 Besucher auf das Firmengelände des Sägewerks in Oberhonnefeld-Gierend lockte. Archivfoto: Wolfgang Tischler

Oberhonnefeld-Gierend. Festgelegt wurde das Konzept von den Landräten Michael Lieber (Altenkirchen), Rainer Kaul (Neuwied), und Achim Schwickert (Westerwaldkreis), die sich ausdrücklich bei den zahlreichen Helfern und Ehrenamtlern, den Mitarbeitern der Firma van Roje sowie bei allen Besuchern und Ausstellern bedanken. Die nächsten Westerwald Holztage finden 2018 im Landkreis Altenkirchen statt.

Landrat Rainer Kaul als Ausrichter der diesjährigen Holztage im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ freut sich, dass durch die Kooperation der lokalen Akteure ein derartiges Leuchtturmprojekt alle drei Jahre realisiert werden kann. „Holz ist der Schatz des Westerwalds, der für viele tausend Menschen in der Region Arbeitsplätze schafft. Der Wald prägt unsere Heimat und viele Menschen genießen ihn in ihrer Freizeit. Die Waldbewirtschaftung ist traditionell nachhaltig. Das Bauen und Wohnen mit Holz unterstützt Klimaziele. Die Initiative ‚Wir Westerwälder’ hat sich daher zum Ziel gesetzt, die Region gemeinsam nach vorne zu bringen und in Zeiten der Globalisierung die Vorteile einer regionalen Zusammenarbeit zu nutzen.“

Die Westerwald Holztage bieten ortsansässigen Unternehmen und Institutionen eine Plattform zum Informationsaustausch und zur Netzwerkbildung und stellen den wertvollen Naturrohstoff Holz und seine Vielfalt drei Tage lang in den Mittelpunkt. Dies bringt auch das Motto der Veranstaltung „natürlich.Holz“ zum Ausdruck. Neben wirtschaftlichen Aspekten wird insbesondere die nachhaltige Holznutzung thematisiert.



Die diesjährige Veranstaltung startete mit einem Fachbesuchertag, der den Rohstoff Holz als Energieträger und als Baustoff behandelte und federführend vom Holzbau-Cluster Rheinland-Pfalz unterstützt wurde. An den folgenden beiden Tagen präsentierten über 90 Aussteller das Thema Holz auf vielfältige Weise. Ein aktives Rahmenprogramm sorgte bei Familien mit Kindern für viel Spaß und Abwechslung. Ein besonderes Highlight der Westerwald Holztage für Jugendliche war der Ausbildungstag, der dem Fachkräftemangel Rechnung trug und Jugendlichen die vielfältigen Berufe in der Holzbranche vorstellte.

Die Vorbereitungen für die nächsten Westerwald Holztage 2018 im Landkreis Altenkirchen sind bereits angelaufen. Ab etwa 2017 informieren der Internetauftritt westerwald-holztage.de und die Facebook Fanseite über den aktuellen Stand.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Resümee Westerwald Holztage 2015 ist sehr positiv

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

Lebenshilfe-Kitas sind erneut "Haus der kleinen Forscher"

Wissen / Alsdorf. Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Bernd Kohnen, der pädagogische ...

"Glück auf und Halleluja": Kirchenkabarett in Niederfischbach

Niederfischbach. Ständig gerät sie "inne Wallung", die langjährige Pastoralreferentin, nach eigenem Bekunden eine bekannte ...

Altenkirchen: Tanzfestival "Neue Welle" feiert abgespeckte Wiedergeburt

Altenkirchen. Eigentlich wird die Stadthalle in Duisburg-Walsum in jedem Jahr rund um Pfingsten an drei Tagen von über 1000 ...

Totalschaden: Waschbär war verantwortlich für PKW-Unfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, den 22. Oktober, wagte sich ein Waschbär gegen 17 Uhr auf der B62/Bahnhofsstraße – mit bösen Folgen, ...

Weitere Artikel


Jahresbilanz: Unseriöse Maschen und verweigerte Rückzahlungen

Region. „Den Menschen mit Migrationshintergrund galt im letzten Jahr ein besonderes Projekt“, berichtet Lore Herrmann-Karch, ...

International bekannter Drummer Jost Nickel kommt zu Gastspiel

Wissen. In Workshops und Live-Präsentationen wird sich alles um Fragen wie „Was macht einen guten Groove aus? Wie spiele ...

Lemke und Höfken werben für energiegewinnenden Bauernhof

Region. Bei der Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts „Der Energie gewinnende Bauernhof – ein ökologisches und ökonomisches ...

B8-Ausbau kann 2016 starten

Weyerbusch. „Nun endlich scheint Bewegung in den dringend erforderlichen und unverzichtbaren dreistreifigen Ausbau der Bundesstraße ...

VG Kirchen stellt Förderantrag zum Siegtalradweg

Kirchen/Mainz. Staatssekretär Günter Kern hat Vertreter der Verbandsgemeinde Kirchen empfangen und den Förderantrag für den ...

Erfolgreiche Radtour der SG Mittelhof

Mittelhof. Am Samstag, 25. Juli stand eine Radtour auf dem Programm der Fußballer der SG Mittelhof. Die Strecke führte vom ...

Werbung