Werbung

Nachricht vom 03.08.2015    

DFB-Mobil bei der SG Niederhausen-Birkenbeul

Im Juli war das DFB-Mobil zu Gast auf der Waldsportanlage Hohe Grete/Wickhausen der SG Niederhausen-Birkenbeul. Zwei Trainer vom Fußballverband (FV) Rheinland forderten etwa 20 Kinder der E- und F- Jugend bei unterschiedlichen Spielen und Übungen.

DFB-Mobil und junge Fußballer nach dem Training und die beiden DFB-Teamer des FV Rheinland. Foto: Karl-Peter Schabernack

Pracht-Niederhausen. Bei sehr warmen Bedingungen waren die Kinder mit viel Herz dabei und hatten viel Spaß. Nach circa 1,5 Stunden Training wurde dann noch gemeinsam aufgeräumt und ein Erinnerungsfoto gemacht.

Dann ging es für die Trainer und Betreuer noch etwa eine Stunde zur Nachbesprechung ins Sportheim, wobei viele interessante Themen diskutiert und Anregungen gegeben wurden. Insgesamt ein schöner und informativer Nachmittag für Klein aber auch Groß, der Verein freut sich auf ein Wiedersehen.

Der Deutsche Fußballbund (DFB) besucht seit nunmehr sechs Jahren mit 30 DFB-Mobilen bundesweit die Fußballvereine. Ziel ist es den Nachwuchstrainern vor Ort praktische Tipps für die Vereinsarbeit zu geben. Sie sollen dabei auch über die aktuellen Themen des Fußballs wie Qualifizierung, Mädchenfußball, Integration und mehr eine Information erhalten.

Im voll bepackten Fahrzeug werden unter anderem praktische Fußball-Utensilien wie Bälle, Mini-Tore sowie Leibchen mitgeführt. Für das Demonstrationstraining, immer ein Highlight des DFB-Mobil-Besuches, wurden zwei Kleinspielfelder abgegrenzt und Tore aufgestellt. Beide Trainer vermittelten den Spielern fußballerische Tipps und Tricks. So wurden taktisches Verhalten und Spielsituationen geübt, und die Fußballtechnik, wie Übersteiger, Ballhochhalten gehörte zu den Bestandteilen des Trainingsprogramms.



Jugendleiter Burkhard Schmidt verfolgte mit den Eltern gespannt die Übungseinheiten auf dem Sand-Kunstrasen, die über 70 Minuten dauerten. Zwischen den Trainingseinheiten gab es immer wieder ein Statement der Trainer und auch eine kurze Trinkpausen. Nach dem Demo-Training händigten die Trainer dem Jugendleiter eine Urkunde aus, die der Sportgemeinschaft (SG) Niederhausen-Birkenbeul bescheinigt, das der Besuch des DFB-Mobils erfolgreich mitgestaltet wurde. Als Geschenk gab es DFB-Stundenpläne für die Kinder und neue Leibchen für die Trainingsarbeit. Beim anschließenden Treffen im Sportheim informierten die beiden Übungsleiter noch über Interessantes aus dem Fußballkreis Westerwald/Sieg und seine Ansprechpartner und Qualifizierungsmaßnahmen. Sie standen auch den Jugendtrainern zum Gespräch und für Fragen zur Verfügung. Der Besuch des DFB-Mobils hatte allen und besonders den Nachwuchskickern sehr gut gefallen.

Die Kinder zeigten sich interessiert und waren sehr aktiv, diese Bilanz zogen die DFB-Mobil-Teamer und Jugendleiter Burkhard Schmidt von der SG Niederhausen-Birkenbeul, bei der der Jugendfußball traditionsgemäß einen hohen Stellenwert hat, er bedankt sich mit dem gesamten Trainer- und Betreuungsteam für den Besuch des DFB-Mobils. (kpsch)



Kommentare zu: DFB-Mobil bei der SG Niederhausen-Birkenbeul

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Vermutlich muss er seinem Führerschein gleich wieder Adieu sagen: Ein 19-jähriger Fahranfänger aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld hat in der Nacht auf Samstag, 18. September, einen Unfall bei Eichelhardt gebaut. Mehrere andere Fahrer hatten gegen 2 Uhr das verunfallte Auto gesichtet und sich bei der Polizei gemeldet.


Wohnungsbrand in Oberlahr: Mehrere Löschzüge waren im Einsatz

Am Samstag, 18. September, wurden die freiwilligen Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld, gegen 18.15 Uhr, zu einem Brand alarmiert. In Oberlahr brannte der Anbau eines Hauses. Der Mieter konnte sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr unverletzt ins Freie retten. Die rasch eintreffenden Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindern.


Nassauer Straße in Wissen: „Holperpiste mit vielen Löchern“

Bei einem Treffen zwischen Bürgermeister Neuhoff und dem Landesbetrieb Mobilität wurde betont: Die Nassauer Straße in Wissen braucht eine zeitnahe Ausbauplanung. Neuhoff sprach gar von einer „Holperpiste mit vielen Löchern“. Wann beginnt der Ausbau?




Aktuelle Artikel aus Region


Wohnungsbrand in Oberlahr: Mehrere Löschzüge waren im Einsatz

Oberlahr. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld über Sirene und die Funkmeldeempfänger. ...

Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Weitere Artikel


Jugendfeuerwehr feierte Jubiläum und Christian Baldus

Niederfischbach. Von seiner Arbeit werden die Feuerwehren im Kreis Altenkirchen noch lange zehren. Christian Baldus war maßgeblich ...

Kennenlernveranstaltung in Burbach

Burbach. Die jungen Leute machten sich vor Ort ein genaues Bild von der abwechslungsreichen Ausbildung bei Lidl. Die neuen ...

Da b(r)aut sich was zusammen

Hachenburg. Wo einst gelötet, geschweißt und montiert wurde, wo geprüft, gewartet und repariert wurde, da darf bald mit Hopfen, ...

Alte Herren holten erstmals den Kentnofski-Pokal

Birken-Honigsessen. Beim traditionsreichen Turnier um den megaschweren Kentnofski-Pokal in Pracht-Niederhausen konnte sich ...

Christian Noll gewinnt in Wegberg

Betzdorf/Wegberg. Rund 130 Radrennfahrer boten ein tolles und spannendes Rennen. Die schnellsten Beine und die größten Kraftreserven ...

Junger Schützenkönig in Birken-Honigsessen gekrönt

Birken-Honigsessen. Zumindest mit einer Tradition brach Christian Thiem. Laut Brudermeister Jörg Gehrmann wurde schon lange ...

Werbung