Werbung

Nachricht vom 04.08.2015    

Wie man an den Honig kommt

Ein Unterrichtsbesuch der Klasse 4b aus Etzbach mit ihrer Klassenleiterin Yvonne Ulbrich bei Bernd Niederhausen in Bitzen zeigte anschaulich vor Ort im Freiluftklassenzimmer, wie man den Honig gewinnt. Und das süße Gold der Bienen schmeckte lecker.

Das Freiluftklassenzimmer in Bitzen. Fotos: Schule

Bitzen/Etzbach. Nachdem Bernd Niederhausen die Klasse 4b der Grundschule Etzbach schon im letzten Schuljahr besuchte und ausführlich über die Bienenzucht und das Sammeln des Nektars informierte, durften die Schülerinnen und Schüler dieses Jahr im Juli die Bienenstöcke vor Ort in Bitzen anschauen. Diesmal ging man der Frage nach: Wie kommen wir an den Honig?

Bernd Niederhausen hatte im Garten seines Hauses alle Gerätschaften, die dafür notwendig sind, aufgebaut. Außerdem hatte er in seinem Garten ein“ kleines Klassenzimmer“ mit Bänken und Tischen für die Kinder hergerichtet.
So erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass der Imker, bevor er die Bienenstöcke öffnet, immer einen Schutzanzug anzieht. Um an den Honig zu gelangen, muss er die Bienenstöcke mit den Völkern öffnen und die Waben mit dem Honig herausholen. Nachdem er die Bienen mit dem Besen abgefegt hat, entfernt er die Wachsdeckel von den Honigzellen. Danach wird der Honig in einer Schleuder aus den Waben herausgeschleudert. Dieser läuft durch einen Auslass unten aus der Schleuder heraus, in ein Sieb und von dort in einen Eimer. Bernd Niederhausen hatte außerdem eine Waage bereitgestellt und die Kinder durften selbst Gläser mit 500 Gramm Honig befüllen.



Das Wachs, das beim Schleudern übrig bleibt, sowie die Wachsreste aus den Bienenvölkern legt der Imker in den Sonnenschmelzer. Die Sonne erwärmt das Wachs im Inneren des Schmelzers so sehr, dass es flüssig wird und sich in einer Schale sammelt. Nach dem Abkühlen kann dieses Wachs wieder eingeschmolzen werden und man kann daraus Kerzen gießen.
Carmen Niederhausen hatte zwischenzeitlich für alle Gäste leckere Brote mit Honig bereitgestellt. Somit konnte die Klasse 4b die Unterrichtseinheit zu den Bienen mit einem tollen und informativen Tag in Bitzen abschließen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wie man an den Honig kommt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Altenkirchener Fachmarktzentrum: Die ersten Mieter stehen fest

Die Konturen des zu bauenden Fachmarktzentrums auf dem Altenkirchener Weyerdamm treten immer deutlicher hervor. Hinter den Kulissen hat das Projekt, das die Unternehmensgruppe Widerkehr aus Stuttgart umsetzen wird, an Fahrt aufgenommen. Die ersten Mieter stehen fest.


Corona im AK-Land: Inzidenz leicht gestiegen

Seit dem Wochenende gibt es fünf weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4961. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 11,6 und ist damit gegenüber Freitag (10,1) leicht gestiegen.


"Unsere Stigmata": Ausstellung in Altenkirchen eröffnet

Mobbing hinterlässt Narben, auch wenn man sie nicht immer sieht: Das Projekt "Unsere Stigmata" wendet sich an Menschen, die sich mit ihren eigenen Erfahrungen auseinandersetzen wollen. Dabei herausgekommen ist eine Fotoausstellung, die am Montag, 2. August, in Altenkirchen in der Wilhelmstraße 11 eröffnet wurde.


Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung: Landrat begrüßte fünf Nachwuchskräfte

Landrat Dr. Peter Enders konnte fünf Neulinge in seiner Verwaltung begrüßen: Gabriel Abdulmaseh, Gina Klein, Anna Koch und Phillip Krause haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.


Bundestagswahl: Elf Kandidaten für das Direktmandat

Im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen lässt der Kreiswahlausschuss alle Wahlvorschläge zu. Elf Kandidaten bewerben sich am 26. September um das Bundestags-Direktmandat für den Wahlkreis 197 - Neuwied/Altenkirchen.




Aktuelle Artikel aus Region


Betzdorf: Erstes Biergarten-Wochenende kommt!

Betzdorf. Damit ist die Arbeit für Benjamin Geldsetzer jedoch noch nicht getan. Wie versprochen übernimmt er die erste Schicht ...

Sommerschule im Kreis Altenkirchen hat noch Plätze frei!

Kreis Altenkirchen. Im Schuljahr 2020/21 ist nicht alles so verlaufen wie gewohnt. Vielleicht haben sich beim Lernstoff ...

Kinderturnen und Boule bei der DJK Wissen-Selbach

Ab dem 20. September 2021 bietet die DJK Wissen-Selbach montags von 16.30 bis 18 Uhr eine neue Turngruppe für alle Kinder ...

Die Limbacher Runde 22: Wandern auf der Rundtour Romantisches Lauterbachtal

Limbach. Ein kleines bisschen Abenteuer und ganz viel Natur, das sind die Limbacher Runden in der wunderschönen Kroppacher ...

Weyerbusch: Reisebus geklaut

Weyerbusch. An den Fahrzeugseiten des silberfarbenen Busses der Marke Mercedes-Benz ist der Firmenname "Haas" angebracht. ...

Uni Siegen: Einschreibung für zulassungsfreie Studiengänge gestartet

Siegen. Von BWL über Digital Medical Technology bis zu Wirtschaftsingenieurwesen: Im Zeitraum zwischen dem 2. August und ...

Weitere Artikel


Geldsegen kurz vor Ferienbeginn

Daaden. Die Unterstützung der Bildung junger Menschen ist den Vorständen der Volksbank Daaden seit jeher eine Herzensangelegenheit. ...

Landrat beruft Fischereiberater

Elkenroth. Anfang Juli waren im Bereich des Fischereiwesens vier Ehrenämter neu zu besetzen. Die entsprechende Berufungsurkunde ...

Erste Hilfe an der Grundschule Etzbach

Etzbach. Ziel des mehrtägigen Workshops ist es, Kindern die Notwendigkeit und Wichtigkeit lebensrettender Sofortmaßnahmen ...

Fashion Outlet zieht positive Bilanz der Eröffnungstage

Montabaur. Hochbetrieb herrschte nicht nur in den geöffneten Markenstores, sondern auch die beiden Restaurants und das Café ...

Lewentz: Zunahme von Gewalt gegen Polizisten ist ein Skandal

Region. Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz, hat die steigende ...

Pfarrer Werner Friesdorf offiziell verabschiedet

Asbach. Der Geistliche wird noch bis zum 14. August für die Pfarreien Asbach, Buchholz, Ehrenstein, Limbach, Oberlahr und ...

Werbung