Werbung

Kultur |


Nachricht vom 13.11.2008    

"Flower power" in der Raiffeisenhalle

Ein außergewöhnliches Ereignis war das Herbstkonzert des MGV Horhausen in der Raiffeisenhalle. Es stand nämlich unter dem Motto "Flower power" und bot eine musikalische Reise in die sechziger Jahre des Vergangenen Jahrhunderts.

choerchen

Güllesheim. Das jährliche Herbstkonzert des Männer-Gesangvereins Horhausen stand unter dem Motto "Flower Power" - musikalische Erlebnisse und eine musikalische Erinnerungsreise in die Zeit der 60ger Jahre. Der musikalische Leiter der vereinten Horhausener Chöre, Georg Wolf, hatte ein umfangreiches und ausgewogenes Programm zusammen gestellt. Vier Chöre und eine Band, der MGV Horhausen, Frauenchor Horhausen, das Chörchen, United Vocals und Second Chance fuhren im Flower Power Musikexpress durch die Güllesheimer Raiffeisenhalle. Die Vorsitzende Marga Zemmrich begrüßte unter den hunderten von Konzertbesuchern dieser beiden Konzerttage auch drei Mitglieder des Kreischorverbandes Altenkirchen, die die Zeit der 60ger Jahre in ihrer ganzen Fülle, jeder in einer anderen Region, in einem anderen Bundesland, miterlebt hatten. Der Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und stellvertretende Vorsitzende des Kreischorverbandes, Karl Wolff (Birnbach), erlebte diese Jahre in westfälischen Bochum. Der stellvertretende Vorsitzende des Kreischorverbandes Altenkirchen, Klaus Schmidt (Eichelhardt), erlebte im Westerwald diese Zeit und der Pressereferent des Kreischorverbandes Altenkirchen, Wolfgang Wachow (Schürdt), stand als Rotenburger mit einem Bein in der Wiege der deutschen Rock´n Roll, der Beat- und Flowerzeit, in Hamburg. Er erlebte die Beatles noch als Beatbrothers gemeinsam mit Tony Sheridan, den Rattels, damals mit Achim Reichel, die Lords und auch Status Quo im legendären "Star-Club".
Mit einem Medley der Beatles aus der Zeit von 63 bis 68 eröffnete der Männerchor das Konzert. Es folgte aus Aquarius "Let the Sunshine in" und von den Beach Boys "In my room". Zwischen den Wechsel der Chöre spielte die Band Second Chance auf, brachte von Cliff Richard "Lucky lips" aus dem Jahr 1963, seiner Zeit wohl den von ihm bekanntesten Hit, von den Hollies "Sorry Suzanne" (69), von Manfred Mann aus dem Jahr 68 "Mighty Quinn", aus dem Jahre 1966 von den Monkees den Hit "I´m a believer", von den Bee Gees (67) "To Love Somebody" und The Lords "Poor boy". Der Frauenchor setzte sich mit weiblichen Show Größen der 60ger Jahre, mit Peggy March (65) "Mit 17 hat man noch Träume", Alexandra (69) "Erstes Morgenrot" und Petula Clark (65) "Downtown" in Szene. Die fünf "Jungs" vom Chörchen brachten von den Beatles (67) "When I´m sixty-four", von Drafi Deutscher (64) "Shake hands" und schließlich von Scott Mc Kenzie (67) den Ohrwurm "San Francisco". Den Höhepunkt des ersten Teils bot der Chor "United Vocals" mit "Good vibrations" von den Beach boys (66), "Teach your children" (70) von Nash & Young und vom Steam (69) "Kiss him goodbye".
Im zweiten Teil des Konzertes war es das Lied "Frag den Abendwind" von Francoise Hardy aus dem Jahr 1965 das der Frauenchor offerierte. Es folgten von Mary Hopkin "An jenem Tag“ und von den Archies "Sugar, Sugar". United Vocals drehte mit "Here comes the sun", "Bridge over troubled waters" und "Born to be wild" so richtig auf und riss das Publikum mit. "Rag doll", "Delilah" und "Proud Mary" waren die Songs, die der Männerchor brachte, bevor der Gemischte Chor mit "Monday, Monday" aus dem Jahr 1966, gesungen von Timo Ehmann, ein Lied von den Mamas & Papas das Publikum auf die Beine brachte. "Silence is golden" und "My sweet Lord" waren schließlich der krönende Abschluß eines gelungenen Mammutkonzertes. (wwa)
xxx
Das Chörchen brachte Drafi Deutschers "Shake hands". Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: "Flower power" in der Raiffeisenhalle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Hachenburg. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen sagt die Hachenburger Kulturzeit jedoch folgende Events ab: die Kleinkunstveranstaltung ...

„Schublade kaputt!“ – Osan Yaran kommt ins Haus Hellertal

Alsdorf. Schublade kaputt!“ heißt deshalb das knackfrische Stand-up-Programm von Osan Yaran: Ex-Lidl-Filialleiter, Ex-Ehemann, ...

Davids fabelhaft-witzige Zaubershow für Kinder

Alsdorf. Gott sei Dank kann er aber auf die Hilfe seiner reizenden Prinzessin Melanie und ihrem knuffigen Haustier Rocky ...

Die Hits der Dire Straits aus dem Kulturwerk – live und online

Wissen. So war es naheliegend, dass sich für die im Jahr 2002 gegründete Formation „Brothers in Arms“ eine Handvoll auserwählter ...

Buchtipp: „All die ungelebten Leben“ von Michaela Abresch

Dierdorf. Abresch arbeitet in der Behindertenhilfe, sie ist vom Fach, man spürt ihre Kompetenz und Empathie. Durch ständige ...

Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten: Einführung für Anfänger

Hachenburg. Diese Melange aus cool geswingter Tagespolitik, schmelzend gesungener Alltagsidiotie und brüllend gerappten Nachrichtenthemen ...

Weitere Artikel


Dr. Lingnau tritt für Bündnisgrüne an

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Die Kreisverbände Altenkirchen und Neuwied von Bündnis 90/Die Grünen haben in einer gemeinsamen ...

Besinnliche Feier im Fliedner-Haus

Altenkirchen. Die Senioren des Alten- und Pflegeheims Theodor-Fliedner-Haus in Altenkirchen waren begeistert, als am Dienstagabend ...

Viel Spaß beim Familienabend

Neitersen. Die Wiedbachtaler Chöre feierten ihren traditionellen Familienabend mit Musik, Tanz und Sketchen in der in der ...

Armenische Minderheit im Fokus

Siegen. Seit Oktober 2008 wird im Fach Politikwissenschaft an der Universität Siegen über die Politik der aserbaidschanischen ...

In Heimat der Verfolgten gereist

Betzdorf. "Reichspogromnacht vor 70 Jahren" – ein denkwürdiger Tag auch in Betzdorf, der vom Verein Betzdorfer Geschichte, ...

Gesunde Ernährung ist wichtig

Schönstein. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung sorgt für den richtigen Start in einen erfolgreichen Tag und in ein gesundes ...

Werbung