Werbung

Nachricht vom 07.08.2015    

Heimat- und Bürgerverein liegt im Trend

Der Heimat- und Bürgerverein "Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen" erlebt einen Mitgliederzuwachs. Der noch junge Verein hatte zur Mitgliederversammlung eingeladen, in den Berichten des Vorstandes gab es den Rückblick auf die umfangreichen Aktivitäten. Der amtierende Vorstand wurde im Amt bestätigt.

Der Vorstand, von links: Ernst Dornhoff (Vorsitzender), Martina Schroth, Katharina Wäschenbach (Schriftführerin), Irmgard Weber (stellv. Vorsitzende), Christel Höhn, Jana Becher, Theo Kemper (Kassierer), Roderich Höfer. Foto: Verein

Zur Jahreshauptversammlung des Heimat- und Bürgervereins „Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e.V.“ begrüßte Vorsitzender Ernst Dornhoff die erschienenen Mitglieder und stellte fest, dass sich die Mitgliederzahl von 22, seit dem Gründungsjahr 2013, mittlerweile auf 40 Mitglieder erhöht hat.

Rückblick: 2013 hat der Verein federführend im Auftrag der Ortsgemeinde, die Obstbaum-Jahrhundert-Zählung des Kreises durchgeführt. Ein Dokumentenarchiv wurde in einem kleinen Raum in der Mehrzweckhalle eingerichtet. Das vorhandene, jetzt im Besitz der Gemeinde befindliche Schriftenmaterial (Bücher, Karten, Urkunden, Bilder usw., wurde dort eingelagert und von einer Projektgruppe betreut, ebenso wurde ein kleines Museum im Untergeschoss der Grundschule eingerichtet. Hier befinden sich die bereits vorhandenen bergmännischen Exponate und die von Albert Solbach Äpfelbach, großzügig überlassene Sammlung von historischen Gegenständen z.B. Haushalts-/Küchengeräte, Öfen, Herde, Garten-/Landwirtschaftsgeräte, verschiedene Waagen, Handwerkszeuge (z.B. Loheschälgeräte), Nähmaschinen, Radios, Telefone und mehr. Erfreulich, dass immer wieder von Mitbürgern historische Gegenstände übergeben werden, die dann im gemeindlichen Museum ihren Platz finden.
Projekte Wanderwege/Außenanlagen: Hier wurde der neue Wanderweg „Rundweg Schönborn“ angelegt, beschildert und betreut, ein Teilstück des Wanderweges in Kampseifen verlegt und beschildert, eine Aussichtsplattform mit Ruhebank in Hönningen erstellt. In Nimrod wurde das Wegekreuz instandgesetzt, der Bereich freigeschnitten und gesäubert, sowie die Betreuung des Ehrenmals in Elkhausen übernommen. Die Außenanlagen im Eingangsbereich der Mehrzweckhalle werden jährlich neu bepflanzt und betreut.

Ein Projektteam hat mit der Restaurierung (entrosten /streichen) der Bergbauschauanlage an der Grundschule begonnen und wird diese auch weiterhin betreuen. Erstmalig wurde vom Verein der Jahreskalender 2015 zum Verkauf angeboten. Dieser Kalender zeigt pro Monat jeweils ein Foto aus der Gemeinde, sowie auf der Rückseite die monatlichen Termine der Vereine/Vereinigungen und auf der letzten Seite die Anschriften/Daten aller Vereine. Jeweils im Februar fand eine Winterwanderung für alle Mitglieder, Freunde und Bekannte innerhalb der Ortsgemeinde statt, wobei auch ein Besuch bei der Feuerwehr (Löschzug III) erfolgte.

Der Verein nahm an den Dorfsäuberungsaktionen im Frühjahr und dem Vereins-Pokalschießen der Ortsvereine teil. Nicht unerheblich war der Einsatz des Vereins beim Rheinland-pfälzischen Landeswettbewerb 2015 „Unser Dorf hat Zukunft“ der Ortsgemeinde Katzwinkel, sowohl beim Kreisentscheid am 13. Mai, als auch beim Gebietsentscheid am 24. Juni.

Kassierer Theo Kemper erläuterte den Kassenbestand und stellte fest, dass trotz des geringen Jahresbeitrags der Verein auf finanziell soliden Füßen steht. Die Kassenprüfer bestätigten dem Kassenwart eine ordnungsgemäße Kassenführung. Von den anwesenden Mitgliedern wurde dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt.

Der amtierende Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Es gab nur eine Änderung, für einen ausgeschiedenen Beisitzer wurde Jana Becher, als Nachfolgerin in dieses Amt gewählt.

Bisher gab es nur die Einzelmitgliedschaft. Ab sofort können auch Ehepaare oder eingetragene Lebensgemeinschaften/-partnerschaften Mitglied werden.

Der Ausblick: Aktuell wird der Jahreskalender 2016 vorbereitet und ab 6. September (Garagos-Basar) den Bürgern zum Kauf angeboten. Ein Ortseingangsschild für Elkhausen ist bereits in Arbeit und wird von der „Dorfgemeinschaft Katzwinkel- Elkhausen e.V.“ aufgestellt, wenn die Standortfrage geklärt ist.
Ein Projektteam hat begonnen, die vorhandenen Materialien im Dokumentenarchiv zu ordnen, zu katalogisieren, mit dem Ziel, an Hand dieser Unterlagen die Geschichte der Ortgemeinde zu erkunden, zu dokumentieren und eine Chronik über den Bergbau in der Gemeinde zu erstellen. Die Gemeinde erwägt, für dieses Archiv einen größeren Raum in der Mehrzweckhalle bereitzustellen. Dies ermöglicht eine dauerhafte, zugängliche Ausstellung, aber auch die Nutzung als Begegnungs- und Tagungsstätte. Das von dem Verein betreute Museum in der Grundschule ist bereits zu klein und muss dringend erweitert werden. Für den Herbst 2015 ist ein Tag der offenen Tür für beide Archive geplant.

Zusammen mit der Ortsgemeinde wird der Verein bei den ausgearbeiteten Entwicklungsthemen, beziehungsweise Zukunftsideen (Kreis- und Gebietsentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“), Demografie, Dorfmoderation, Senioren-/Nachbarschafthilfe, Bürgertreff sich engagieren. Bürgerinnen und Bürger, die an der Vereinsarbeit interessiert sind und bei den genannten Projekten mithelfen wollen, sind immer herzlich willkommen.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimat- und Bürgerverein liegt im Trend

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Wissen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Wissen stand natürlich ganz im Zeichen des 150-jährigen Jubiläums. ...

Förderverein Feuerwehr Daaden: Vorstand formiert sich neu

Daaden. „Ein besonderer Kraftakt sowohl für den Vorstand als auch für den gesamten Löschzug war die Blaulichtmeile anlässlich ...

Neue Rettungsschwimm- und Tauchkurse bei der DLRG

Betzdorf. Angeboten werden Kurse zum Erwerb folgender Abzeichen:

ab 19 Uhr

· Juniorretter (ab 10 Jahre und ...

Landfrauen bieten für 2020 wieder ein umfangreiches Programm

Kreis Altenkirchen. „Ideale sind wie Sterne; man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren“. Mit ...

„Overlohr Alaaf“: Oberlahrer Jecken machen groß was los

Oberlahr. Die Funkengarde wird 22 Jahre alt. So ist das Jubiläum auch gleichzeitig das Sessionsmotto: „2 x 11 Jahre Funkengarde“. ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

Weitere Artikel


Auszubildende herzlich begrüßt

Roth-Heckenhof. Zum Start ins Berufsleben am 3. August begrüßte die Beyer-Mietservice KG fünf neue Auszubildende mit dem ...

Seminar für Hund und Mensch

Fürthen-Oppertsau. Am ersten Augustwochenende fand das Happy-Dog-Jugendseminar in Fürthen-Oppertsau auf dem Vereinsgelände ...

Weiterbildung zur Kosten- und Leistungsrechnung startet

Altenkirchen. Die Kosten- und Leistungsrechnung ist Teil des Rechnungswesens und setzt eine gut organisierte und gegliederte ...

Schulverpflegung professionell gestalten – erste Zertifikate

Region. An allen Ausbildungsmodulen teilgenommen und die Prüfung bestanden haben: Margitta Müller und Heike Lück (Privates ...


Sommer, Sonne, Wasser und Energie

Flammersfeld. Über 50 Flammersfelder Kinder waren mit Eifer bei der Sache als Philipp Krämer, Jugendreferent Verbandsgemeinde ...

Mutige Angestellte stellen Ladendiebe - Täter in U-Haft

Altenkirchen. Am Mittwochabend, 5. August, gegen 18 Uhr beobachteten die Angestellten der Aldi-Filiale in der Kölner Straße ...

Werbung