Werbung

Nachricht vom 07.08.2015    

Auszubildende herzlich begrüßt

Ein herzliches Willkommen gab es für die fünf neuen Auszubildenden bei der Beyer-Mietservice KG in Roth-Heckenhof. Die jungen Berufsanfänger bekamen innerbetrieblich jeweils einen Paten zur Seite gestellt.

Die Auszubildenden mit ihren Paten: oben, von links: Steffen Böversen, Stefan de Ruijter, Justine Schmidt, Santino Müller, Fabian Metz. Untere Reihe, von links: Anna-Lena Weber, Daria Wojtaszek, Kevin Kurth, Nina Krämer, Charlotte Hensel. Foto: privat

Roth-Heckenhof. Zum Start ins Berufsleben am 3. August begrüßte die Beyer-Mietservice KG fünf neue Auszubildende mit dem Workshop „Start in die Ausbildung 2015!“.

Hier hatten die Auszubildenden die Gelegenheit, sich untereinander kennenzulernen und bekamen von Unternehmensgründer und Geschäftsführer Dieter Beyer sowie von Ausbildungsbetreuerin Sina Müller umfassende Informationen rund um das Unternehmen und die Ausbildung mit auf den Weg.

Zur Tagesordnung gehörten eine Vorstellungsrunde sowie eine Unternehmensvorstellung inklusive einem Rundgang durch alle Abteilungen und Bereiche. Dabei konnten sich die Azubis mit ihren neuen Arbeitsplätzen und den neuen Kollegen vertraut machen.

Als direkten Ansprechpartner für die ersten Tage bekam jeder neue Azubi einen betriebsälteren Auszubildenden als Paten zur Seite gestellt.

Steffen Böversen aus Ingelbach, Stefan de Ruijter aus Helmeroth, Justine Schmidt aus Nauroth, Santino Müller aus Roth und Fabian Metz aus Ückertseifen begannen ihre Ausbildung. Ein letztes Mal zuhören stand bei einer Einführung in die unternehmenseigene Software an, danach war mitmachen angesagt.

Die Neulinge formulierten ihre Erwartungshaltung an die Ausbildungszeit und setzten sich intensiv mit dem Thema „Azubi-Knigge“ auseinander. Hierbei erarbeiteten sie wichtige und grundsätzliche Verhaltensrichtlinien für den täglichen Umgang mit Vorgesetzten, Kollegen und Kunden. Nach Abschluss des Workshops begaben sich die neuen Auszubildenden dann in ihre jeweilige Abteilung.

Das Feedback zum Workshop fiel durchweg positiv aus. „Die Auszubildenden waren sehr positiv überrascht, dass wir einen ganzen Tag zum Start in die Ausbildung geplant hatten. Uns ist es überaus wichtig, unseren jungen, motivierten Menschen vom ersten Tag an eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu bieten. Dazu gehört, dass wir uns intensiv mit unseren Auszubildenden beschäftigen und uns Zeit für sie nehmen“, sagt Sina Müller.

Die Beyer-Mietservice KG bietet ein breites Spektrum an Ausbildungsberufen. So sind in diesem Jahrgang zwei Industriekkaufleute, ein Kaufmann für Büromanagement, ein Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen und ein Land- und Baumaschinenmechatroniker. Insgesamt werden aktuell 17 junge Menschen bei Beyer ausgebildet, 15 davon am Hauptsitz im Westerwald.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auszubildende herzlich begrüßt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Gastgeberverzeichnis 2020 erschienen

Montabaur. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Freizeitangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop ...

Weitere Artikel


Seminar für Hund und Mensch

Fürthen-Oppertsau. Am ersten Augustwochenende fand das Happy-Dog-Jugendseminar in Fürthen-Oppertsau auf dem Vereinsgelände ...

Weiterbildung zur Kosten- und Leistungsrechnung startet

Altenkirchen. Die Kosten- und Leistungsrechnung ist Teil des Rechnungswesens und setzt eine gut organisierte und gegliederte ...

Auswirkungen des Bilanzmodernisierungsgesetzes

Gebhardshain.Die Vorstände der Volksbanken Stefan Kronimus, Uwe Lindenpütz, Dieter Schouren und Dieter Stricker begrüßten ...

Heimat- und Bürgerverein liegt im Trend

Zur Jahreshauptversammlung des Heimat- und Bürgervereins „Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e.V.“ begrüßte Vorsitzender ...

Schulverpflegung professionell gestalten – erste Zertifikate

Region. An allen Ausbildungsmodulen teilgenommen und die Prüfung bestanden haben: Margitta Müller und Heike Lück (Privates ...


Sommer, Sonne, Wasser und Energie

Flammersfeld. Über 50 Flammersfelder Kinder waren mit Eifer bei der Sache als Philipp Krämer, Jugendreferent Verbandsgemeinde ...

Werbung