Werbung

Region |


Nachricht vom 13.11.2008    

Erlebnistag bot Perspektiven

Großer Erfolg für den "1. Metall-Erlebnistag" bei der Firma Georg in Neitersen. Über 500 Schülerinnen und Schüler waren gekommen, um sich über Metall-Berufe zu informieren. Grund genug für die Wirtschafts-Förderungs-Gesellschft (WFG) des Kreises, schon jetzt über eine Wiederholung nachzudenken.

metalltag georg neitersen

Neitersen. "Lust auf Heavy Metal(l)?" - unter diesem Motto fand in Neitersen der 1. Metall-Erlebnistag statt. Die Firma Georg Maschinentechnik hatte ihre Tore geöffnet und bot über 500 Schülern aus den Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld sowie von den Berufsschulen in Betzdorf und Wissen die Möglichkeit, sich über Metallberufe zu informieren und erste Eindrücke von dieser vielseitigen Branche zu gewinnen. Dass die Motivation der Schüler und das Aufzeigen von Perspektiven im Vordergrund stehen, bestätigte Landrat Michael Lieber auch in seiner Rede: "Wir sind eine Region mit vielen Unternehmen im Metall- und Maschinenbau, sowie der Elektroindustrie. Wir brauchen Euch, denn ihr habt alle gute Startchancen verdient. Und ihr habt gute Chancen. Für 3 von 5 Schülern ist die duale Ausbildung der Schlüssel zum Beruf."
Guido Brassat, der Geschäftsführer der Firma Georg, forderte die Jugendlichen auf: "Zeigt den Firmen heute, was ihr drauf habt! Stellt viele Fragen und zeigt Euer Interesse!" Dazu gab es auch reichlich Gelegenheit, denn 20 Firmen und Bildungseinrichtungen beteiligten sich auf unterschiedliche Weise. Mit den Erwartungen, die an die Azubis gestellt werden, und den Weiterbildungschancen in der Metallbranche befassten sich die interessanten Fachvorträge, die von der Arbeitsagentur Neuwied, der Universität Siegen, der Handwerkskammer Koblenz und der Industrie- und Handelskammer Koblenz, Geschäftsstelle Altenkirchen, gehalten wurden. Desweiteren boten die Messestände der unterschiedlichen Betriebe vielfältiges Informationsmaterial an und auch die Praxis kam nicht zu kurz: Bei einem Kranführertraining konnten die Schüler ein Zertifikat erwerben und am Info-Mobil der Metall- und Elektroindustrie durfte sogar mit einer Fräsmaschine hantiert werden.
Vor allem diese hautnahen Erfahrungen sind wichtig, da die Metallbranche ein wichtiger Arbeitsgeber in der Region ist, die jungen Menschen sich aber oft nicht vorstellen können, dass diese Berufe technisch-spannend, sauber und anspruchsvoll sind. Es ist jedoch besonderes wichtig, das Image dieses Fachbereiches aufzupolieren, denn es mangelt schon jetzt an Fachkräften.
Nach der erfolgreichen Durchführung diese Projektes, an dessen Organisation die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Kreises Altenkirchen maßgeblich beteiligt war, denkt man an eine Fortsetzung für nächstes Jahr an anderer Stelle im Kreis.
Weitere Informationen bei der Wirtschafts-Förderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen mbH, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen, Telefon 02681/81 3900, Fax: 02681/81 3904, E-Post: info@wfg-kreis-ak.de, Internet: www.wfg-kreis-altenkirchen.de.
xxx
Foto: Betrieb am Messestand der Wirtschaftsförderungsgesellschaft: Berno Neuhoff (2. von links) und Gabriele Wäschenbach (3. von links) begeisterten die Schüler mit einem spannenden Gewinnspiel.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Erlebnistag bot Perspektiven

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus Region


„Ü50-bewegt!“: Neuer Anlauf der Baby-Boomer

Wissen. „Vor allem freut mich, dass unserer Angebot weiter gut angenommen wird und wir mit dem künftigen Schwerpunkt ‚Förderung ...

Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Wissen. Gegen 7:48 Uhr war eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw auf der Wiesenstraße aus Richtung Weststraße kommend ...

Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Altenkirchen/Kreisgebiet. Anders als zunächst gemeldet ist die Integrierte Gesamtschule Betzdorf-Kirchen aktuell nicht durch ...

Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Betzdorf/Kirchen. Die IGS Betzdorf-Kirchen, Geschwister Scholl, hat ihre Hygiene-Vorschriften dementsprechend angepasst. ...

Ein Blick hinter die Kulissen des Bürgermeisterbüros

Kirchen. Bereits beim Nachdenken über die Aufgaben eines Bürgermeisters entfachte eine rege Diskussion: „Der regiert über ...

Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

Altenkirchen/Neuwied. Sie übernimmt die Verkehre ab 12. Februar 2021 bis Mitte Dezember 2025. Zum Linienbündel Raiffeisen-Region ...

Weitere Artikel


Wenn Lösungen zum Problem werden

Kreis Altenkirchen. Die psychosoziale Arbeitsgemeinschaft des Kreises Altenkirchen (PSAG) ist ein Zusammenschluss von Betroffenen-, ...

"Winterzauber" in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zum Winterzauber lädt Dirk Diederich – Die Einrichtung - auch am kommenden Wochenende in das Anwesen ...

Ein Benefizkonzert auf hohem Niveau

Oberlahr. Ein Benefizkonzert auf hohem Niveau erlebten die Besucher der katholischen Kirche St. Antonius in Oberlahr. Vier ...

St. Martin kam mit dem Schimmel

Oberirsen. St. Martin kam auf seinem großen, Schimmel, der inzwischen mit über 20 Jahren auch schon recht betagt ist, liebevoll ...

Erinnerung an Familie Levy

Oberlahr. In der Langenauerstraße in Oberlahr, dort wo sich heute der Parkplatz für die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr ...

Gedenktafel in Flammersfeld enthüllt

Flammersfeld. Es bleibe zu hoffen, so Pfarrer Thomas Rössler-Schaake bei den Enthüllung der Gedenktafel an das jüdische Ehepaar ...

Werbung