Werbung

Nachricht vom 14.11.2008    

"Winterzauber" in Birken-Honigsessen

Zum "Winterzauber" lädt Dirk Diederich wieder nach Birken-Honisessen ein. Dort wird dem Besucher ein Spaziergang durch die winterliche Wohnwelt geboten.

winterzauber bei dd

Birken-Honigsessen. Zum Winterzauber lädt Dirk Diederich – Die Einrichtung - auch am kommenden Wochenende in das Anwesen im Tannenweg 6 nach Birken-Honigsessen ein. Samstag und Sonntag (15. und 16. November) öffnen sich die Tore ab 15 Uhr und man kann einen reizvollen Spaziergang durch die winterliche Wohnwelt starten. Advent und Weihnachtszeit sind Schwerpunkte der Arrangements und Accessoires, die es für drinnen und draußen gibt.
Stoffe und Wohntextilien in neuen Farben und Mustern sowie edles Porzellan und Glas aus namhaften Manufakturen, abgerundet mit besonderen Dekoartikeln, lassen Winterträume wahr werden.
Man kann sich inspirieren lassen beim Rundgang durch die Ausstellungsräume und den weitläufigen Garten mit seinen Pavillons. Wohnkultur für die schönste Zeit des Jahres gibt es zu sehen. Gastlichkeit gehört dazu, so gibt es Kaffee und frische Waffeln, Getränke und Grillwürstchen. Samstags ist bis 22 Uhr geöffnet, sonntags bis 20 Uhr. Am 22. November endet der Winterzauber.
xxx
Foto: Hinter dem festlich geschückten Tor des Anwesens von Dirk Diederich gibt es viel zu entdecken und sehen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: "Winterzauber" in Birken-Honigsessen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Familienstreit eskaliert – Polizei schießt auf 22-Jährigen

Die Polizei in Betzdorf ist am Montagabend, 26. Oktober, zu einem Familienstreit in Alsdorf gerufen worden. Vor Ort eskalierte die Situation: Ein 22-Jähriger drohte damit, zunächst seine Mutter und dann sich selbst mit einem Messer umzubringen. Das teilte sie Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage mit.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Aktuell 213 Menschen im Kreis positiv auf Corona getestet

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weiterhin steigende Zahlen: Am Montagnachmittag, 26. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt kreisweit 36 mehr positiv getestete Personen als am Sonntag. In einer früheren Meldung der Kreisverwaltung war lediglich von acht weiteren Personen die Rede, dies wurde aktualisiert.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

LESERMEINUNG | Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Im Finanzhaushalt der Stadt Wissen soll der Rotstift angesetzt werden. Sparen heißt die Devise, aber es gilt auch Quellen aufzutun, um auf der Einnahmen-Seite besser dazustehen. Und weil alles mit allem zusammen hängt, soll zudem eine Arbeitsgruppe nicht nur auf Stadt sondern auf Verbandsgemeinde-Ebene gegründet werden. In der Konsolidierung geht es von Bauhof bis hin zu Vereinszuschüssen – alles will gründlich, sorgsam und nachhaltig überlegt und geprüft werden.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Beichler Kälte- und Klimatechnik sorgt für angenehme Temperaturen

Steinebach. Das zehnjährige Bestehen von Beichler Kälte- und Klimatechnik nahmen Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

IG BAU fordert mehr Geld für 250 Beschäftigte im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Der Grund: In der laufenden Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk haben die Arbeitgeber bislang ...

ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Koblenz/Oberlahr. Zu der Weberit Dräbing Gruppe, die maßgeschneiderte Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie herstellt, ...

After-Work-Shopping in Wissen vom 4. bis 6. November mit buntem Angebot

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Weitere Artikel


Ein Benefizkonzert auf hohem Niveau

Oberlahr. Ein Benefizkonzert auf hohem Niveau erlebten die Besucher der katholischen Kirche St. Antonius in Oberlahr. Vier ...

Edle Steine und das Wasser

Orfgen. Gespenstisch hört sich der Straßenname in Orfgen an, "Höllburg", wo Ottilie Müller ihre Ausstellung in der "Höllburg-Galerie" ...

Metallforum bei Treif in Oberlahr

Oberlahr. Firmenbesuche verbunden mit interessanten Fachvorträgen - das ist das Konzept der Metall-Foren der Brancheninitiaitve ...

Wenn Lösungen zum Problem werden

Kreis Altenkirchen. Die psychosoziale Arbeitsgemeinschaft des Kreises Altenkirchen (PSAG) ist ein Zusammenschluss von Betroffenen-, ...

Erlebnistag bot Perspektiven

Neitersen. "Lust auf Heavy Metal(l)?" - unter diesem Motto fand in Neitersen der 1. Metall-Erlebnistag statt. Die Firma ...

St. Martin kam mit dem Schimmel

Oberirsen. St. Martin kam auf seinem großen, Schimmel, der inzwischen mit über 20 Jahren auch schon recht betagt ist, liebevoll ...

Werbung