Werbung

Nachricht vom 26.08.2015    

Mobil mit Handicap

Mobil mit Handicap – Der ADAC veranstaltete zum ersten Mal einen Tag für mobilitätseingeschränkte Verkehrsteilnehmer. Die Veranstaltung in Koblenz mit zahlreichen Informationen und Ausstellungen führte viele Besucher auf das Gelände.

Sport im Rollstuhl - kein Problem. Foto: ADAC

Region. Mobilität ist eine wichtige Grundlage für ein selbst bestimmtes Leben und bedeutet für viele Menschen Lebensqualität. Das gilt gleichermaßen für Menschen mit und ohne Behinderung. Aber der Wunsch nach Mobilität durch das selbstständige Führen eines Autos oder die Nutzung von Bus und Bahn ist für Menschen mit Behinderungen oftmals mit vielen Fragen und Schwierigkeiten verbunden.

Der ADAC Mittelrhein e.V. informierte nun zum ersten Mal unter dem Motto „Mobil mit Handicap“ auf der Fahrsicherheitsanlage in Koblenz mit einem interessanten und abwechslungsreichen Programm mobilitätseingeschränkte und nicht eingeschränkte Personen. „Wir wollen mit dieser Veranstaltung zeigen, dass eine körperliche Beeinträchtigung nicht bedeutet, nicht mobil sein zu können“, so Herbert Fuss vom ADAC Mittelrhein e.V..

Menschen, die in ihrer Mobilität beeinträchtigt sind, sind keineswegs nur auf öffentliche
Verkehrsmittel angewiesen und können meist auch ganz normal Auto fahren. Dies demonstrierten zahlreiche Aussteller mit den neuesten Techniken rund um Umbaumaßnamen für Pkw. Darüber hinaus muss der Autofahrer mit Beeinträchtigung jedoch in einer speziellen Fahrprüfung mit dem umgebauten Fahrzeug nachweisen, ob er dieses auch beherrscht. Hierzu informierte der TÜV Rheinland über Möglichkeiten, Kosten und Unterstützungen, die Menschen mit Behinderung in Anspruch nehmen können.



Wie schwierig es tatsächlich ist mit einem Rollstuhl Hindernisse zu überwinden, konnte
jeder Besucher auf dem eingerichteten Rollstuhl-Parcours selbst einmal testen. Für Action
sorgte die Rollstuhlsportgemeinschaft Koblenz, die bei einem packenden Rugbyspiel ihr
sportliches Können bewies und so alle Zuschauer beeindruckte.

Für alle Besucher der Veranstaltung – insbesondere aber für diejenigen, die nicht in der
Lage sind ein Fahrzeug zu führen – stellte die EVM Linienbusse zum kostenfreien Transfer
zur ADAC Fahrsicherheitsanlage zur Verfügung. Die Rampen an den Linienbussen ermöglichten so ein selbstständiges Ein- und Aussteigen für Rollstuhlfahrer.

Mit rund 250 Besuchern über den Tag verteilt war der ADAC Mittelrhein e.V. mit der
Resonanz des ersten Tages „Mobil mit Handicap“ sehr zufrieden. Auch im nächsten Jahr
soll es wieder den Tag für mobilitätseingeschränkte Verkehrsteilnehmer geben.



Kommentare zu: Mobil mit Handicap

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Eine Besonderheit lässt die karnevalslose Zeit vergessen: Das Jahr 2021 ohne Frohsinn – das wollten Lutz Persch und Uwe Steiniger mit ihren Teams nicht so stehen lassen. Am Samstag, 3. Juli, steigt im Biergarten Marienthal die große Karnevalsfete. Einlass ist ab 12.30 Uhr und um 13.11 Uhr „jeht et loss“.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


Kindergarten Scheuerfeld: 560.000 Euro für Um- und Anbau

Scheuerfeld. Um insgesamt 200 Quadratmeter wird sich der Kindergarten in Scheuerfeld vergrößern – 100 Quadratmeter pro Stockwerk ...

Kurt Salterberg mit Landesverdienstmedaille geehrt

Pracht/Mainz. Als Anerkennung seines langjährigen Einsatzes um den Erhalt des historischen Erbes seiner Heimatregion hat ...

Pragmatische Lösungen zur Flüchtlingsunterbringung müssen her

Mainz/Kreisgebiet. Die CDU-Landtagsfraktion lädt für den 8. September zum 3. Flüchtlingsgipfel Rheinland-Pfalz nach Mainz ...

Kammermusik mit dem „Harpy Wood Quintett“

Kirchen. Auf dem Programm stehen Werke von Georg Christoph Wagenseil (1715-1777): Konzert für Harfe, Flöte, Oboe, Fagott ...

Spanischkurse starten in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen bietet wieder zahlreiche Sprachkurse. Dabei reicht das Spektrum der ...

Unternehmer lernten Siegerland-Flughafen kennen

Region/Burbach. Es ist schon Tradition bei der Regionalgruppe Südwestfalen, LDK-Nord, Westerwald des Bundesverbandes mittelständische ...

Werbung