Werbung

Nachricht vom 27.08.2015    

Kurt Salterberg mit Landesverdienstmedaille geehrt

Für den Einsatz um das historische Erbe Friedrich Wilhelm Raiffeisens im Geburtsort Hamm erhielt der 92-jährige Kurt Salterberg aus Pracht die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Er gilt als Mitbegründer des Deutschen Raiffeisenmuseums in Hamm und des Vereins der Hammer Heimatfreunde.

Kurt Salterberg (links) aus Pracht erhielt die Landesverdienstmedaille. Foto: Ministerium

Pracht/Mainz. Als Anerkennung seines langjährigen Einsatzes um den Erhalt des historischen Erbes seiner Heimatregion hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer dem in Pracht lebenden Kurt Salterberg die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.

„Für die Identität unserer Gesellschaft ist es wichtig, dass das Erbe unserer Vorfahren bewahrt wird. Kurt Salterberg ruft die Geschichte der Region in und um Hamm an der Sieg in Erinnerung und hält sie lebendig.“ Das unterstrich Kulturstaatssekretär Walter Schumacher, der in Vertretung der Ministerpräsidentin dem 92-jährigen die Verdienstmedaille überreichte. Schumacher erinnerte dabei vor allem an die Pflege des historischen Erbes von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dessen Genossenschaftsidee in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eingetragen und als deutscher Vorschlag für das UNESCO-Weltkulturerbe eingereicht wurde.

„Wenn wir uns über die Anerkennung der Raiffeisen´schen Genossenschaftsidee als immaterielles Kultur- und künftiges Welterbe gefreut haben, wenn wir 2018 den 200. Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens begehen werden, dann konnten und können wir auf die Vorarbeiten von Kurt Salterberg zurückgreifen“, würdigte der Kulturstaatssekretär den Heimatforscher.

Seit einigen Jahrzehnten hat sich Kurt Salterberg der Geschichte seiner Heimatregion
verschrieben. Durch den von ihm mitgegründeten Verein „Heimatfreunde im Hammer
Land“, dessen erster Vorsitzender er 20 Jahre lang war, wurden zwei Museumshäuser
aufgebaut – ein Heimatmuseum und eine Raiffeisensammlung im Geburtshaus des großen Reformers. Dieses Deutsche Raiffeisenmuseum wurde von Salterberg gegründet. Damit das Lebenswerk des Vaters der Genossenschaftsidee weiterhin gepflegt und gewürdigt werden kann, war Kurt Salterberg auch Mitgründer der Stiftung Förderkreis der Genossenschaftsmitglieder sowie der Deutschen Friedrich-Wilhelm-
Raiffeisen-Gesellschaft.



Für Friedrich Wilhelm Raiffeisen standen stets zwei Prinzipien im Mittelpunkt - Solidarität und Hilfe zur Selbsthilfe. Die Ideale, Ideen und Prinzipien Raiffeisens sind bis zum heutigen Tag weltweit verbreitet und erfolgreich. „Das Konzept der Genossenschaft
hat nicht nur die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung weit über Deutschland hinaus
wesentlich beeinflusst, es hat auch für alle Menschen ein Mehr an Freiheit und
Selbstbestimmung gebracht“, sagte Schumacher. Durch seine zahlreichen Aktivitäten
habe Kurt Salterberg den Grundstein dafür gelegt, dass die bereits Mitte des 19. Jahrhunderts erdachte Form einer bürgerlichen Selbsthilfe auf der Grundlage von Kooperation, Solidarität und Verantwortung stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt wird.
„Ich freue mich, dass Ihr Wirken in Rheinland-Pfalz nun mit der Landesverdienstmedaille
gewürdigt wird und ich Ihnen diese Auszeichnung überreichen darf.“


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kurt Salterberg mit Landesverdienstmedaille geehrt

1 Kommentar
Herzlichen Glückwunsch an Herrn Salterberg und vielen Dank für sein unermüdliches Engagement! Eine Ehrung seines Wirkens war längst überfällig. Schön, dass es jetzt
endlich geklappt hat.
#1 von Gernot Wölfer, am 27.08.2015 um 11:26 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Handball: Heimspiel in Wissen am Samstag (23. Oktober)

Nach der Herbstferien-Pause im Anschluss an das erfolgreiche Eröffnungsspiel der Herrenmannschaft des SSV95 Wissen steht am kommenden Samstag, den 23. Oktober, ab 18 Uhr das erste Wiedersehen mit einigen alten Bekannten an. Man trifft bei dem Heimspiel in der Halle der Realschule plus erstmalig auf die DJK Betzdorf.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


Pragmatische Lösungen zur Flüchtlingsunterbringung müssen her

Mainz/Kreisgebiet. Die CDU-Landtagsfraktion lädt für den 8. September zum 3. Flüchtlingsgipfel Rheinland-Pfalz nach Mainz ...

Aktion Neue Nachbarn - Infoabend in Altenkirchen

Altenkirchen. Immer wieder organisieren sich spontan Helferkreise zur Unterstützung ankommender Flüchtlinge, sie möchten ...

Siegener Berufs- und Ausbildungsmesse zum achten Mal

Siegen. Am 9. und 10. September ist es wieder soweit und die JOBS-SI öffnet zum 8. Mal die Türen für alle interessierten ...

Kindergarten Scheuerfeld: 560.000 Euro für Um- und Anbau

Scheuerfeld. Um insgesamt 200 Quadratmeter wird sich der Kindergarten in Scheuerfeld vergrößern – 100 Quadratmeter pro Stockwerk ...

Mobil mit Handicap

Region. Mobilität ist eine wichtige Grundlage für ein selbst bestimmtes Leben und bedeutet für viele Menschen Lebensqualität. ...

Kammermusik mit dem „Harpy Wood Quintett“

Kirchen. Auf dem Programm stehen Werke von Georg Christoph Wagenseil (1715-1777): Konzert für Harfe, Flöte, Oboe, Fagott ...

Werbung