Werbung

Nachricht vom 27.08.2015    

Aktion Neue Nachbarn - Infoabend in Altenkirchen

Die Aktion "Neue Nachbarn" des Kölner Erzbistums wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen und unterstützt ehrenamtlich tätige Personen in der Flüchtlingshilfe. Der Caritasverband Altenkirchen bietet am Mittwoch, 9. September einen Informationsabend für Ehrenamtliche an, denn auch das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe hat Grenzen.

Altenkirchen. Immer wieder organisieren sich spontan Helferkreise zur Unterstützung ankommender Flüchtlinge, sie möchten den Menschen mit Rat und Tat, Herz und Verstand in einem fremden Land eine Hilfe sein. Aus diesem Grund hat Erzbischof Rainer Kardinal Woelki bereits im November 2014 die Aktion Neue Nachbarn ins Leben gerufen. Die Aktion soll die Flüchtlingsarbeit in den Kirchengemeinden, Initiativen und Verbänden unterstützten, vernetzen und intensivieren. Dies möchte auch der Caritasverband ermöglichen.

Deutschland ist für die Asylbewerber und Flüchtlinge ein fremdes Land. Unsere Kultur ist den meisten Menschen völlig unbekannt; sie wissen nicht, wie unser gemeinschaftliches Leben organisiert ist und wie man sich hier zurechtfindet. Diese Menschen haben sich ihre Wohnorte nicht ausgesucht, denn sie wurden zugewiesen; sie haben bereits vieles auf ihrer Reise erlebt und gestemmt, nun sind sie da. Sie kommen aus den verschiedensten Ecken der Welt und haben die Chance erhalten, etwas zur Ruhe zukommen, denn ihre Reise ist noch nicht zu Ende. Es ist wichtig, durch wohlwollende Begegnung diesen Zugereisten einen guten Einstieg in unsere Heimat zu ermöglichen.

„Gut aufgenommen“, bedeutet weit mehr als nur „willkommen“, durch gemeinsame Aktivitäten, Begleitung, Freizeitgestaltung und andere Hilfen können wir den Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, etwas geben, das sehr viel wert ist: wir zeigen ihnen unsere Heimat, helfen ihnen, sich zurechtzufinden und schenken ihnen unsere Zeit", schreibt der Caritasverband.



Das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe ist oft auf Momentaufnahmen angewiesen, vieles entscheidet sich spontan, doch gibt es bei diesem Engagement auch Grenzen. Dies kann in der Asylverfahrensbegleitung, im Umgang mit den Behörden, Traumatisierung oder anderen sozialen Belangen der Fall sein. Daher möchte der Caritasverband interessierte Ehrenamtliche im Bereich der Flüchtlingshilfe auf ihre Arbeit durch ein Schulungs- und Begleitungsangebot vorbereiten und ihnen zur Seite stehen. Ziel ist es, wichtige Grundkompetenzen zu erwerben und sich mit dem Arbeitsfeld im Vorfeld des eigentlichen Engagements auseinanderzusetzen. Gleichzeitig soll die Begleitung sensibilisieren, stärken, vermitteln und reflektieren, damit die persönlichen, kulturellen und spirituellen Belange gefördert werden und ein gemeinsamer Austausch möglich ist.
Ein Infoabend für Interessierte an einer ehrenamtlichen Arbeit im Bereich der Flüchtlingshilfe findet am Mittwoch, 9. September, um 19 Uhr im katholischen Pfarrheim Rathausstraße 7 in Altenkirchen statt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Theodora Boruszczak, Koordination Flüchtlingshilfe bei der Caritas Altenkirchen e.V, Email: Theodora.Boruszczak@caritas-altenkirchen.de; Telefon: 02681 2056.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aktion Neue Nachbarn - Infoabend in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Die Queen lädt nach Altenkirchen ein: 70 Jahre Orgel in St. Jakobus

Altenkirchen. Die Altenkirchener Queen, ein Instrument aus dem weltbekannten Hause Klais, dient der Musik in diesem Jahr ...

Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

Mit der Naturschutzinitiative das FFH-Gebiet "Leuscheider Heide" erleben

Hasselbach. "Immo Vollmer zählt zu den besten Kennern dieses europäischen Schutzgebietes. Wir sind dankbar, dass er uns dieses ...

"Pflegebedürftig – Wer zahlt was?" - Informationsveranstaltung der VG Kirchen

Kirchen. Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es und wie werden diese finanziert? Kann ich mir Pflege überhaupt leisten? ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Waldbrand zwischen Alsdorf und Schutzbach: Erst nachmittags, dann abends wieder

Alsdorf/Schutzbach. Der trockene Sommer mit hohen Temperaturen auf der einen Seite und ersehntem, aber (bislang) ausbleibendem ...

Weitere Artikel


Siegener Berufs- und Ausbildungsmesse zum achten Mal

Siegen. Am 9. und 10. September ist es wieder soweit und die JOBS-SI öffnet zum 8. Mal die Türen für alle interessierten ...

Von Berggeistern und Burgabenteuern

Region. „Berggeister und Burgabenteuer – Entdeckungen im Norden des Westerwalds“ heißt der filmische Ausflug, den das SWR ...

22. Bayerischer Abend im Kulturwerk Wissen

Wissen. Auch in diesem Jahr lädt das Team der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt- und
Feuerwehrkapelle Wissen am 19. September ...

Pragmatische Lösungen zur Flüchtlingsunterbringung müssen her

Mainz/Kreisgebiet. Die CDU-Landtagsfraktion lädt für den 8. September zum 3. Flüchtlingsgipfel Rheinland-Pfalz nach Mainz ...

Kurt Salterberg mit Landesverdienstmedaille geehrt

Pracht/Mainz. Als Anerkennung seines langjährigen Einsatzes um den Erhalt des historischen Erbes seiner Heimatregion hat ...

Kindergarten Scheuerfeld: 560.000 Euro für Um- und Anbau

Scheuerfeld. Um insgesamt 200 Quadratmeter wird sich der Kindergarten in Scheuerfeld vergrößern – 100 Quadratmeter pro Stockwerk ...

Werbung