Werbung

Nachricht vom 28.08.2015    

Jubiläen bei der Westerwald Bank

Hans-Günther Rossbach und Gabriele Gilgenberger sind seit 45 Jahren im Dienst für die Westerwald Bank tätig, Andreas Wagner seit 40 Jahren. In einer Feierstunde würdigte das Unternehmen langjährige Mitarbeiter.

In einer Feierstunde würdigte die Westerwald Bank zahlreiche langjährige Mitarbeiter. (Foto: pr)

Hachenburg/Region. Für die einen beginnt nach den Sommerferien der Start ins Berufsleben, für andere ist es Anlass, sich genau an diesen Start zu erinnern. Bei der Westerwald Bank starteten im August zehn Auszubildende und zwei Jahrespraktikantinnen ihre Ausbildung. Was daraus werden kann, machte eine Feierstunde für langjährige Mitarbeiter des Unternehmens in Hachenburg deutlich. „Die zum Teil sehr lange Zugehörigkeit zur Westerwald Bank spricht für ein gutes Klima“, konstatierte Bankvorstand Markus Kurtseifer zu diesem Anlass. „Sehr lange“ hieß dabei zunächst gleich zwei Mal 45 Jahre in Diensten des Unternehmens zu würdigen, nämlich bei Hans-Günther Rossbach und Gabriele Gilgenberger. Beide stehen nicht nur bereits seit 1970 in Diensten der Bank bzw. ihrer Vorgängerinstitute, sondern arbeiten beide auch am Standort Ransbach-Baumbach im Markt-Service-Center: Rossbach im Bereich Produktion, Gilgenberger im Bereich Wertpapier/Steuern.

Für 40 Jahre Mitarbeit würdigte Kurtseifer Andreas Wagner, der als Firmenkundenbetreuer für die Region Altenkirchen/Neuwied zuständig ist. Jeweils 30 Jahre arbeiten Ginette Ruchnewitz (Service-Beraterin in Altenkirchen), Angelika Bungart (Sachbearbeiterin in der Qualitätssicherung Firmenkunden), Bernd Ochsenbrücher (Bereichsleiter Finanzen/Risikocontrolling) und Ronalf Dell (Private Banking) für die heimische Genossenschaftsbank. Gleich sieben Mitarbeiter feierten ihr 25jähriges Jubiläum: Angela Bednarek ist Sachbearbeiterin im Risikocontrolling, Bärbel Schneider und Vera Weinstock arbeiten in der Assistenz für das Firmenkundenteam, Eva Zehler ist Abteilungsleiterin MSC Passiv, Petra Cramer leitet den medialen Vertrieb, Nicole Schmitz ist Privatkundenbetreuerin, Michael Schwamberger arbeitet im Private Banking. Auf immerhin zehn Jahre im Unternehmen schließlich blicken Christine Hüsch aus der Marketingabteilung und Kundenberaterin Verena Schäfer zurück. Bankvorstand Markus Kurtseifer dankte ebenso wie Personalleiter Karl-Peter Schneider und Betriebsratsvorsitzender Wilfried Franken den Jubilaren und unterstrich, wie wichtig die stete Bereitschaft zur Weiterbildung sei.



Kommentare zu: Jubiläen bei der Westerwald Bank

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


Polizeipräsidium Koblenz muss evakuiert werden

Koblenz. Das Gebäude des Polizeipräsidiums liegt nur gut 300 Meter Luftlinie von der Fundstelle entfernt und befindet sich ...

Aktionsbündnis "Deutschland Hilft" will helfen und braucht Hilfe

Region. Die vielen zivilen Hilfsorganisationen sind auf den Fluchtrouten der Menschen und in den Herkunftsländern im Einsatz ...

Noch freie Plätze für Tagesfahrt

Kirchen-Betzdorf-Freusburg-Niederfischbach. „Schon vor der offiziellen Ausschreibung ist der Bus für die nächste Männerfahrt ...

Statt Freileitungen nun Erdkabel

Friesenhagen. Im Zuge der Übernahme des Stromnetzbetriebs und der damit verbundenen Netzentflechtung im Landkreis Altenkirchen ...

Neue Kurse im September

Altenkirchen. "anders lernen" neue Kurse beim Bildungsbüro Haus Felsenkeller:
Qi Gong
Der Name Qi Gong kommt aus China ...

Rennwochenende mit Erfolg für RSC Betzdorf

Betzdorf. Bei der Schmitter-Nacht von Gleuel am letzten Wochenende stand das Team Schäfer Shop mit den Fahrern Björn Manthey, ...

Werbung