Werbung

Nachricht vom 30.08.2015    

Brillantes Finale der Werksferien im Kulturwerk

Der dritte Akt der Werksferien im Kulturwerk in Wissen fand mit dem 40-jährigen Jubiläum der Gruppe "SMASH" und ihren Gastbands einen sensationellen Abschluss. Gestandene Musiker aus der Region, mit viel Leidenschaft für Blues und Rock, begeisterten die 500 Fans der vier Gruppen. Musik hören, feiern, Freunde treffen und einen Sommerabend genießen war angesagt. Es war Musikgenuss pur und schreit nach Wiederholung.

Die Band "SMASH" feierte mit rund 500 Fans ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. Fotos: Manfred Hundhausen

Wissen. „Keep on rocking“ hieß die Devise von SMASH an diesem Jubiläumsabend bei dem die Band mit der aktuellen Besetzung: Uli Girresser, Keyboards, Vocals, Gründungsmitglied; Günter Hoffmann, Leadgitarre, Vocals, Gründungsmitglied; Bernd Hüsch, Bass, Vocals, seit Februar 2015; Vocals, seit Januar 2014; Joachim Schmidt, Vocals, Gitarre, seit 2005 und Uwe Schmidt, Drums seit 2013, das Kulturwerk rockte.

Die Band, die seit 1975 Rockmusikgeschichte in der Region schreibt, präsentierte mit viel Spaß und Leidenschaft Rock- und Bluesmusik der letzten 40 Jahre mit ihrem Frontmann Jockel Schmidt. Die ganze Bandbreite legendärer Songs wie „Crossroads“ und „I shot the Sheriff“ von Eric Clapton gehörten zu ihrem Repertoire. In „Baker Street“ von Rick Springfield gab Andreas Reitz eine grandiose Vorstellung seines Könnens auf dem Saxophon. Songs von Santana, den Stones, dem unvergessenen Jimmy Hendrix, Barclay James Harvest und Deep Purple ließen Woodstock-Feeling aufkommen und viele Zuhörer animierte die Musik zum Tanzen wie in der Flower-Power-Zeit.

Für das ansprechende Ambiente im ausgeschmückten Kulturwerk sorgten Bäume in großen Kübeln, Sitzgruppen, Stehtische und eine Cocktail-Bar. Mit auf der Bühne standen viele ehemalige musikalische Weggefährten aus den 70er Jahren, unter anderem Mitglieder der Bands Crowd, The Rhythmics und Stone Free, die ihrerseits zur Freude des sachkundigen Publikums ein fantastisches Repertoire auf die Bühne zauberten.

The Rhythmics gratulierten der Band Smash in der Formation: Wolfgang Weitershagen, Gitarre, Gesang; Bruno Steger, Gitarre, Gesang; Ludwig Heer, Bass, Gesang; Ferdinand Schneider, Piano; Eberhard Nilius, Schlagzeug, Gesang, und glänzten mit Songs der Beatles, Kinks, Chuck Berry, Shadows, Neil Diamond und zum Schluss mit dem Song von Marius Müller-Westernhagen "Es geht mir gut". Dem Publikum ging es dabei auch sichtlich gut und den Musikern merkte man die schöpferischen Pausen zwischen ihren Auftritten nicht an.



Die Gründungsmitglieder der Band Crowd mit der derzeitigen Formation, Günter Hoffmann Gitarre, Gesang; Reinhard Otto Schlagzeug, Leadgesang und Klaus Wolf Bass/Gesang, ließen es sich nicht nehmen auch beim Smash-Jubiläum aufzutreten. Die Band, die über all die Jahre ihrem Programm treu geblieben ist, spielte ihre eigenen Songs sowie Stücke von Jethro Tull, Cream oder Thin Lizzy und hatten sichtlich auch eine eigene Fangemeinde im Kulturwerk.

Das die vielen Besucher des Konzerts den Rücktritt der Band Stone Free im Jahre 2011 nach 41 Jahren sichtlich bedauerten, wurde besonders nach dem Gastauftritt beim Smash-Jubiläum mit den Zugaberufen deutlich. Zur Jubiläumsveranstaltung kamen folgende Musiker noch einmal auf die Bühne im Kulturwerk Wissen: Michael Schuster Leadvokal, Saxophon, Querflöte; Burkhard Weller Keyboards, Trompete, Vokal; Mario Balestra Leadgitarre, Vokal; Ferdinand Schneider Keyboards; Bernd Hüsch Bassgitarre, Vokal; Yanik Hüsch Drums; Daniel Weller Gitarre, Vocal, und rockten mit den Weltsongs “Another brick in the wall” von Pink Floyd und “Smoke on the water” von Deep Purple die Halle.

Das Wissener Urgestein Josef „Sepp“ Becker moderierte das Super-Konzert mit den hochkarätigen Musikern aus der Region und wusste aus der Geschichte der Bands viel zu erzählen.

Nostalgie von Musik und Musikern fand nicht nur auf der Bühne statt, sondern so mancher Gast des Publikums traf nach vielen Jahren seine Jugendliebe wieder, wenn auch auch manchmal nicht sofort erkennbar.

Zum krönenden Abschluss gab es "Satisfaction" von den Rolling Stones in einer besonderen Version, die nicht enden wollte, gespielt von allen die an dem Abend bei diesem musikalischen Top-Event mitgewirkt hatten. Ein brillanter Abend, so fand das Publikum und wünschte eine Wiederholung. Danke an den Veranstalter die “Wissener eigenArt” und Dominik Weitershagen von der Kulturwerk gGmbh, auch für die fairen Preise. (phw)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   

Werksferien August 2015 (26 Fotos)


Kommentare zu: Brillantes Finale der Werksferien im Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Kreisjugendamt Altenkirchen lädt zu "Starlight Express" und Gasometer Oberhausen

Altenkirchen/Oberhausen. Erstes Ziel im dortigen Gasometer ist die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“. Sie zeigt mit ...

Live-Treff Daaden geht mit "THE BEAT!radicals" in die nächste Runde

Daaden. Nach zwei Jahren Pause konnte in diesem Jahr der Live-Treff wieder an den Start gehen. Einmal im Monat laden "My ...

Zeus und Wirbitzky verwandelten das Kulturwerk Wissen in eine Lach-Oase

Wissen. Nicht nur dass Zeus und Wirbitzky ständig in neue Rollen und Kostüme schlüpften und damit auf der Bühne immer wieder ...

Fatcat heizen am 8. Juli mit Powerfunk in Neitersen ein

Neitersen. Eine Live-Show voller Spielfreude, Charme und Authentizität - mit einer Wucht, die jedes Publikum mitreißt. Fatcats ...

"The Wall": "One Of These Pink Floyd Tributes" begeistern bald in Neitersen

Neitersen. „One Of These Pink Floyd Tributes“ wird am Donnerstag, den 7. Juli, in der Wiedhalle nicht einfach ein wahlloses ...

Ungewöhnliches Konzert in Neitersen: Violons Barbares überzeugen restlos

Neitersen. Die Gäste in der Wiedhalle werden dem Ortsbürgermeister von Neitersen innerlich zugestimmt haben: Horst Klein ...

Weitere Artikel


Gemeinsam wandern und etwas bewegen

Rennerod. „Auf die Begegnungen beim Wandern freue ich mich ganz besonders" so Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Sie startet ...

Silber und Bronze für Bogenschützen in Ungarn

Gebhardshain. Die Bogenschützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Gaby und Dieter Glöckner waren bei der IFAA Bowhunter ...

Im Wildenburger Land und an der Sieg unterwegs

Region. Das SWR Fernsehen nimmt seine Zuschauer am Freitag, 4. September, um 20.15 Uhr mit auf eine „Expedition in die Heimat“. ...

Verkehrsunfall: Polizei sucht Zeugen

Rosenheim. Am Sonntag, 30. August, gegen 5.30 Uhr wurde die Polizei Betzdorf von einem Verkehrsteilnehmer darüber informiert, ...

Internationales Kirmes-Aufbauteam

Flammersfeld. Am Mittwoch, 20. August wurde das Festzelt für die Flammersfelder Kirmes aufgebaut, die am vergangenen Wochenende ...

Stadtwerke und EAM feierten Tag der offenen Tür

Wissen. Mit einem gemeinsamen Tag der offenen Tür feierten die Wissener Stadtwerke und die EAM die Eröffnung bzw. Wiedereröffnung ...

Werbung