Werbung

Nachricht vom 30.08.2015    

Silber und Bronze für Bogenschützen in Ungarn

Erneut erfolgreich waren die Bogenschützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Gaby und Dieter Glöckner bei der IFAA Bowhunter Weltmeisterschaft in Gödólló/Ungarn. Ein spannendes Finale mit einem Stechen wurde durchgeführt. Es brachte dann die Bronzemedaille.

Dieter Glöckner (links) im spannenden Duell, es gab dann letztlich die Bronzemedaille. Foto: pr

Gebhardshain. Die Bogenschützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Gaby und Dieter Glöckner waren bei der IFAA Bowhunter Weltmeisterschaft in Gödólló/Ungarn. Nach vier harten Wettkampftagen holte Gaby Glöckner die Silbermedaille und Ehemann Dieter wurde mit Bronze geehrt.

Am letzten Wettkampftag wurde eine Hunterrunde geschossen, pro Target nur ein Pfeil mit der Wertung 20 (Center), 16 (Vital), 10 für einen Körpertreffer. Hier konnte Gaby Glöckner zur Drittplazierten Angelika Krämer nochmal 54 Ringe gutmachen. Auf die Siegerin Ulrike Klein hatte sie aber zuviel Rückstand. Sie wurde mit 1722 Ringen Vizeweltmeisterin in der Klasse Bowhunter Unlimited Seniorinnen.

Dieter Glöckner lag nach den beiden ersten Tagen Punktgleich mit dem Topschützen Roberto Ida in Führung. In der Doppelhunter am dritten Tag konnte er seine Nervosität leider nicht ablegen und gab einige Punkte ab. Die Abstände waren sehr gering. Die Hunterrunde am letzten Tag musste also die Entscheidung bringen. Der führende Italiener Paolo Rota
wurde komplett "durchgereicht" und landete mit 2005 Ringen auf Platz 6.



Am konstantesten war der Ungar Istvan Zaleczky, der mit 2053 neuer Weltmeister in der Klasse Bowhunter Unlimited Senioren wurde. Ganz heiß wurde es dann bei der Vergabe des Vizeweltmeister-Titels. Achim Tschurl hatte vor dem letzten Tag 2 Ringe Vorsprung auf Dieter Glöckner. Glöckner stellte mit 488 Ringen seinen eigenen Rekord für diese Runde ein und lag damit letztlich Punktgleich mit Tschurl auf Platz 2. Bei Punktgleichheit sieht das Reglement ein Schoot-Out (Stechen) vor.

Dies fand am gleichen Tag um 19 Uhr statt. Vor annähernd 200 fachkundigen Schützen als Zuschauer, wurde mit je 2 Pfeile auf 3D-Tiere der Kategorie 1, 2 und 3 eine Elemenierung durchgeführt. Beide machten es noch etwas spannender, denn nach dieser Runde war wieder Punktgleichstand. So kam es zum Sudden-Death. Ein Pfeil auf das kleinste 3D-Tier das dafür natürlich wesentlich weiter nach schräg hinten versetzt wurde. Hier korrigierte Glöckner noch im Abschuss seinen Haltepunkt und verfehlte leider das Ziel. Somit erreichte er mit der gleichen Ringzahl von 2048 Ringen hinter Tschurl die Bronzemedaille.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Silber und Bronze für Bogenschützen in Ungarn

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.


Handball: Heimspiel in Wissen am Samstag (23. Oktober)

Nach der Herbstferien-Pause im Anschluss an das erfolgreiche Eröffnungsspiel der Herrenmannschaft des SSV95 Wissen steht am kommenden Samstag, den 23. Oktober, ab 18 Uhr das erste Wiedersehen mit einigen alten Bekannten an. Man trifft bei dem Heimspiel in der Halle der Realschule plus erstmalig auf die DJK Betzdorf.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.




Aktuelle Artikel aus Sport


Handball: Heimspiel in Wissen am Samstag (23. Oktober)

Wissen. In der Zwischenzeit habe auch der SSV Wissen die Zeit gut genutzt, eine schlagfertige mit einigen ehemaligen Jugendspieler ...

SG Honigsessen/Katzwinkel besiegt SG Niederhausen/Niedererbach

Pracht. Folgend die Pressemitteilung der SG Honigsessen/Katzwinkel zu dem Spiel gegen die SG Niederhausen/Niedererbach im ...

Die DJK Jahnschar Mudersbach erwandert die Rheinbrohler-Ley

Region. Bei der Ankunft in Hammerstein lag noch Nebel über dem Rheintal. Aber schon nach dem Anstieg zum Forsthof Hammerstein ...

Ehrungen beim Hobbyclub Harbach: Besonderes Trikot für Trainer Hallerbach

Harbach. 36 Vereinsmitglieder waren der Einladung zu der Jahreshauptversammlung des Hobbyclubs Harbach gefolgt, auf der neben ...

Neue Jugendspielgemeinschaft „Westerwald-Sieg“ in den Startlöchern

Region. Gerade in der Altersklasse zwischen sechs und elf Jahren verfügt der DJK Gebhardshain-Steinebach laut Eigenaussage ...

JSG Siegtal/Heller: E 3 gewinnt gegen Rothenbach

Alsdorf. Es dauerte laut dem Rückblick der JSG Siegtal/Heller nur zehn Minuten, als die Mannschaft von Oliver Gritschke und ...

Weitere Artikel


Im Wildenburger Land und an der Sieg unterwegs

Region. Das SWR Fernsehen nimmt seine Zuschauer am Freitag, 4. September, um 20.15 Uhr mit auf eine „Expedition in die Heimat“. ...

4. Wissener Freiwilligentag: die Projekte stellen sich vor

Wissen. Alle zwei Jahre findet er statt: der Freiwilligentag in der Verbandsgemeinde Wissen. Am Samstag, dem 12. September ...

Angeln beim Sportfischereiverein

Betzdorf. Wie in den vergangenen Jahren hatten interessierte Mädchen und Jungen im Rahmen des Sommerferienspaßes der Jugendpflege ...

Gemeinsam wandern und etwas bewegen

Rennerod. „Auf die Begegnungen beim Wandern freue ich mich ganz besonders" so Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Sie startet ...

Brillantes Finale der Werksferien im Kulturwerk

Wissen. „Keep on rocking“ hieß die Devise von SMASH an diesem Jubiläumsabend bei dem die Band mit der aktuellen Besetzung: ...

Verkehrsunfall: Polizei sucht Zeugen

Rosenheim. Am Sonntag, 30. August, gegen 5.30 Uhr wurde die Polizei Betzdorf von einem Verkehrsteilnehmer darüber informiert, ...

Werbung