Werbung

Nachricht vom 31.08.2015    

Examen bestanden

Gesundheits- und Krankenpfleger Auszubildende des DRK Bildungszentrums bestanden Examen. Ihnen galten die Glückwünsche beim Abschluss in Hachenburg. Das Bildungszentrum ist Ausbildungsstandort für die Region Westerwald, Altenkirchen, Rhein-Lahn-Kreis und den Kreis Neuwied.

Die Schüler und Schülerinnen, zentrale Praxisanleiter, Kollegium, Prüfungsvorsitzender Dirk Spilling und Oberin Leonore Galuschka von der DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. und der Alice-Schwesternschaft Mainz (Ausbildungsträger).

Hachenburg. 23 Frauen und 5 Männer haben ihr Berufsziel Gesundheits- und Krankenpflege erreicht. Gleichzeitig erhielten sie damit die Qualifikation der Fachhochschulreife. Aus den Händen von Dirk Spilling (Prüfungsvorsitzender vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung) und Corinna Kronsteiner-Buschmann (Schulleiterin der Schule für Pflegeberufe) erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse und die staatliche Berufserlaubnis. Für die DRK Alice Schwesternschaft gratulierte Oberin Leonore Galuschka den Absolventen herzlich und überreichte jedem ein kleines Präsent.

Die Absolventen hatten in den vergangenen drei Jahren ca. 2.200 theoretische Unterrichtsstunden im DRK Bildungszentrum für Gesundheits- und Krankenpflege in Hachenburg geleistet. Hinzu kamen ca. 3.000 Stunden praktische Ausbildung in den DRK Krankenhäusern Altenkirchen, Hachenburg, Diez und Neuwied. Außerdem konnten sie Erfahrung in der ambulanten Pflege und Psychiatrie sammeln. Unterstützung fanden sie beim Lehrerteam in Hachenburg und durch die Praxisanleiter in den Häusern und bei den Kooperationspartnern.

Das DRK Bildungszentrum ist mit durchschnittlich 125 Auszubildenden im Jahr ein großer Ausbildungsstandort für die Region Westerwald, Altenkirchen, Rhein-Lahn-Kreis und den Kreis Neuwied. Mit diesem Angebot kann das DRK eine gute berufliche Perspektive für junge Menschen bieten, aber auch hat für Menschen, die auf dem zweiten Bildungsweg eine neue Herausforderung suchen. Das Altersspektrum ist im Bildungszentrum sehr breit, in diesem Jahr waren die Absolventen zwischen 20 und 51 Jahren.



Träger der Ausbildung sind die DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. in Neustadt und die Alice-Schwesternschaft Mainz vom DRK e.V.

Das aktuelle Bewerbungsverfahren für das Jahr 2016 hat begonnen. Informationen zur Ausbildung erhalten Interessierte unter www.drk-kh-hachenburg.de oder unter 02662 85 3212. Bewerbungen können an das DRK Bildungszentrum, Alte Frankfurter Str. 12, 57627 Hachenburg gesendet werden. (Doris Kohlhas)

Sie konnten sich über ihr bestandenes Examen freuen:
Driediger, Alena
Eckerskorn, Laura
Ens, Regina
Erkner, Lena
Gilles, Sven
Hankammer, Natalie
Kilian, Lisa
Mettler, Marcel
Rausch, Katrin
Bernhardt, Lisa-Marie
Giaquinto, Teresa
Kuhn, Anna-Lena
Möller, Angelina
Moritz, Mandy
Schulze, Alena
Smolnik, Hanna Rowena
Tiebel, Jennifer
Utsch, Laura
Bartels, Jens
Bergmann, Steven
Jung-König, Adrian
Feifert, Markus
Hausmann, Annabelle
Jung, Laureen
Moritz, Susann
Müller, Sarah.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Examen bestanden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Am Donnerstagabend (23. September) verletzte sich ein Mann in Friesenhagen schwer bei einem Arbeitsunfall. Während Schleifarbeiten hatte sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit entzündet. Der Mann geriet beim Löschversuch selbst in Brand.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Rettersen: Wolf dringt in ein Damwildgehege ein

Für Sabine Anhalt war es ein Schock: Als sie in der Nacht auf Donnerstag, 16. September, aufwacht, hört sie „markerschütternde Schreie“ aus dem Damwildgehege gleich bei ihrem Haus in Rettersen. Sie rennt nach draußen, macht das Flutlicht an – und sieht gerade noch einen erwachsenen Wolf in der Dunkelheit verschwinden.


Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wie schon über verschiedene Medien bekannt wurde, geht es ab dem 31. Oktober auch im Restaurant der Germania in Wissen weiter. Dies wurde nun während eines Pressetermins gemeinsam mit Familie Vlach, die den Betrieb übernehmen, offiziell bekannt gegeben. Die neuen Betreiber wollen bei ihrem zukünftigen Wirken in der Germania vor allem auf Qualität und Regionalität gepaart mit Eventgastronomie setzen.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Wissen. Die letzte Spritze wurde als Booster-Impfung am Freitagnachmittag (24. September) gegen 15.15 Uhr verabreicht. Mit ...

„Weißer Ring“ - Außenstelle Westerwald stellt sich vor

Was ist der „Weiße Ring“?
Region. Der Verein wurde am 24. September 1976 in Deutschland unter anderem von dem Fernsehjournalisten ...

Kurse der Volkshochschule: Autoreparatur für Frauen und Orientierung mit Karte

Altenkirchen. Am Samstag, 2. Oktober, bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten ...

Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Friesenhagen. Der Arbeitsunfall ereignete sich Mittwoch, den 23. September, kurz nach 21 Uhr. Der schwer verletzte 45-Jährige ...

Weitere Artikel


Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens

Herdorf. Die Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens für die Feuerwehren des Landkreises Altenkirchen findet am Sonntag, ...

Neue Kurse der Volkshochschule Wissen

Wissen. Das neue Kursprogramm der Volkshochschule Wissen startet und da gibt es Neues und Bewährtes. Anmeldungen sind jeweils ...

Eva Schumacher ist neue Jungschützenkönigin

Betzdorf. Am Sonntag, 30. August fand auf dem Schießstand des Betzdorfer Schützenvereins das alljährliche Jungschützenvogelschießen ...

Jugendfeuerwehr Daaden besuchte US Air Force in Ramstein

Daaden/Ramstein. Früh um 6 Uhr fuhr man am Feuerwehrhaus Weitefeld mit dem Reisebus los in Richtung Pfalz. In Ramstein wurde ...

Spielberichte vom TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Mittwoch, 26. August gab es die verdiente Niederlage im Aufsteigerduell der ersten Mannschaft. Kreisliga ...

Angeln beim Sportfischereiverein

Betzdorf. Wie in den vergangenen Jahren hatten interessierte Mädchen und Jungen im Rahmen des Sommerferienspaßes der Jugendpflege ...

Werbung