Werbung

Region |


Nachricht vom 20.11.2008    

Auf Wandern und Radfahren setzen

Rheinland-Pfalz setzt weiter auf den Ausbau der Tourismusbranche. Dies wurde beim 8. Tourismustag in Trier deutlich. Insbesondere die Schwerpunkte Wandern und Radfahren standen dabei im Mittelpunkt. Staatsminister Hendrik Hering geht von einer weiteren positiven Entwicklung der Branche aus. Hering kündigte an, die Fördermöglichkeiten für touristisches Marketing zu verstärken.

Hering: Tourismusstrategie als Erfolgsrezept



Region/Trier. Die Themen der kürzlich vorgestellten Tourismusstrategie 2015, insbesondere die Schwerpunkte Wandern und Radfahren, standen im Mittelpunkt des 8. Tourismustages in Trier. "Die ersten Diskussionen zeigen, dass mit der Strategie 2015 der richtige Weg eingeschlagen worden ist", fasste Wirtschafts- und Tourismusminister Hendrik Hering zusammen und nannte als Beispiele die erfolgreich eingeführten Prädikatswanderwege wie den Rheinsteig, den Saar-Hunsrück-Steig, den Westerwaldsteig und den gerade eröffneten Eifel-Steig. Auch die konsequente Umsetzung des Radwegenetzes in Rheinland-Pfalz stelle die touristische Leistungsfähigkeit des Landes unter Beweis.
Mit dem gemeinsamen Papier des Landes, der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, des DEHOGA, der Industrie- und Handelskammern und des Tourismus- und Heilbäderverbandes seien die tourismuspolitischen Weichen für die kommenden Jahre gestellt. "Die Tourismusstrategie ist ein verlässlicher Leitfaden für die Unternehmen, die touristischen Regionen, die Städte und Gemeinden", betonte der Minister. Durch die Konzentration auf ausgewählte Themen sei es für die Unternehmen und Institutionen einfacher, ihre eigenen Strategien und Maßnahmen auf die Tourismusstrategie auszurichten.
In den vergangenen Jahren hat sich der rheinland-pfälzische Tourismus auf hohem Niveau etabliert. Im Jahr 2007 besuchten 7,7 Millionen Gäste - ein Plus von 3,4 Prozent - mit mehr als 21 Millionen Übernachtungen die touristischen Regionen des Landes. "Auch in diesem Jahr setzt sich diese positive Entwicklung fort", so Hering. Zu den übernachtenden Touristen kommen jedes Jahr über 190 Millionen Tagestouristen. Der Tourismus sei mit einem Umsatz von 6,2 Milliarden Euro und etwa 190 000 Arbeitsplätzen einer der bedeutendsten Wirtschaftsbranchen in Rheinland-Pfalz.
"Wir werden allerdings nur dann im Wettbewerb bestehen können, wenn wir die touristische Attraktivität des Landes erhalten und weiter ausbauen", so Hering weiter. Basierend auf der Tourismusstrategie 2015, seien das die Themen Wein- und Weinkulturlandschaft, Wandern, Radtourismus und Gesundheit. "Gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz bereiten wir die Aktion ,Fit für die Zukunft’ vor", teilte Hering mit. Ziel der Aktion sei es, die Betriebe des HoGa-Gewerbes durch intensive Coaching-Maßnahmen für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen vorzubereiten. Neben den Kulturlandschaften des Landes komme es für die touristische Zukunft des Landes vor allem auch auf die Erhaltung und Verbesserung der Ortsbilder an. Zur Verstärkung des touristischen Marketings ist vorgesehen, die entsprechenden Fördermöglichkeiten zu verstärken.
Auch die einzelbetriebliche Förderung wurde weiter verbessert: Das neue regionale Landesförderprogramm macht seit Beginn dieses Jahres die landesweite Förderung von Beherbergungsbetrieben möglich. "Damit setzt das Wirtschaftsministerium einen deutlichen Impuls für weitere Investitionen und Qualitätsverbesserungen im Hotellerie-Bereich", so der Minister.
Der Tourismustag Rheinland-Pfalz gilt als zentrale Informationsveranstaltung und Branchentreff für die Akteure der Tourismusbranche. Mehr als 500 Teilnehmer hatten sich diesmal dazu angemeldet.



Kommentare zu: Auf Wandern und Radfahren setzen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Gewürze sind Pflanzenteile, die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden. Das weiß Wikipedia.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Vereine, Artikel vom 24.10.2020

Hohe Auszeichnung für den Wissener Reservistenchef

Hohe Auszeichnung für den Wissener Reservistenchef

Es war wahrlich ein Prüfungsmarathon an einem Sonntag. Drei Teilprüfungen mussten beim Waffensachkundelehrgang erfolgreich abgelegt werden, um das begehrte Zeugnis in Händen halten zu dürfen. Neben dem schriftlichen Teil mussten die Prüflinge auch die mündlich-praktische Prüfung meistern, bevor sie überhaupt zur Schießprüfung zugelassen wurden.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Flammersfeld. Gegen 22.15 Uhr war die 19-jährige Autofahrerin auf der Rheinstraße (B256) in Flammersfeld in Richtung Oberlahr ...

Weitere Artikel


Kinder besuchten Feuerwehr Hamm

Hamm. Im Rahmen der Brandschutz-Erziehung besuchte der Kindergarten "Tausendfüßler" aus Bitzen die Freiwillige Feuerwehr ...

Dr. Matthias Krell las in Kirchen

Kirchen. Am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen mit der Wochenzeitung DIE ZEIT hat sich auch in diesem Jahr wieder ...

Schüler betreiben eine Boutique

Hamm. "Kniestrumpf" heißt die neue Firma der WPF-Gruppe Wirtschaft des Jahrgangs neun der IGS Hamm, die unter der Leitung ...

Moderne Bahn-Sicherung in AK

Altenkirchen/Frankfurt. Ab kommenden Donnerstag, 27. November,
erfolgt die Sicherung der beiden Bahnübergänge Frankfurter ...

Dr. Peter Enders las in Oberlahr

Oberlahr. Der bundesweite Vorlesetag 2008 der Stiftung Lesen wurde in der Grundschule Oberlahr zu einem Tag des gespannten ...

Junioren sprachen mit Rüddel

Kreis Altenkirchen/Hamm. Im stimmungsvollen Ambiente der historischen „Alten Vogtei" in Hamm traf jetzt der Landtagsabgeordnete ...

Werbung