Werbung

Nachricht vom 01.09.2015    

Zoo und Flughafen waren das Ziel

Die zweite Ferienspaßaktion der Verbandsgemeinde Gebhardshain führte Kinder und Betreuer bei zuerst regnerischem Wetter in Richtung Köln/Bonn. Ziel war der Airport Köln/Bonn und der Kölner Zoo. Ein gelungener Tag, da waren sich die Kinder einig.

Ein Erinnerungsfoto der Gruppe gehörte dazu. Foto: pr

Gebhardshain. Am Flughafen angekommen, wurden den Teilnehmern die Besucherausweise ausgehändigt, mit denen man den Zutritt zum Sicherheitsbereich erlangte. Bevor die Führung beginnen konnte, mussten alle durch die Personenkontrolle. Alle Jacken, Gürtel usw. mussten in einen Korb gelegt werden, wo sie dann von den Mitarbeitern kontrolliert wurden. Auch die Besucher wurden gescannt. Wenn es piepste, wurden die Besucher nochmals untersucht. Das war ganz schön spannend.

Nun ging es mit dem Bus auf das Vorfeld bis ganz nah an die riesigen Flugzeuge. Die Flughafenbegleitung stellte den Besuchern interessante Fragen und gab anschließend ganz viele Informationen. So erfuhren die Teilnehmer, dass ein Flugzeug beim Start bis zu 300 km/h auf der Startbahn fährt und es ca. 30 Sekunden dauert bis die Maschine in der Luft ist. Genauso erstaunlich ist, dass Flugzeuge immer gegen den Wind starten und landen. Auch hat ein Flugzeug keinen Rückwärtsgang sondern wird mit speziellen Schiebeautos geschoben. Nach der Landung haben die Techniker und Reinigungskräfte nur 30 Minuten Zeit für die Abfertigung, das Reinigen, die Überprüfung sowie das Tanken. Ganz schön kurz fanden alle.

Bei den eingelegten Stopps konnte zugeschaut werden, wie die Koffer alle per Hand eingeladen wurden. Das Flughafengelände ist so groß wie 1000 Fußballfelder und beschäftigt 13.000 Mitarbeiter. Mehr als 25 Airlines befördern rund 10 Millionen Fluggäste im Jahr. Dann führte der Weg vorbei an der Werksfeuerwehr mit ihren riesigen Löschfahrzeugen, diversen Privatjets, Maschinen der Bundeswehr und dem Flugzeug der Bundeskanzlerin.



Nach der eineinhalbstündigen Führung und ganz vielen Eindrücken ging es bei strahlendem Sonnenschein in den Kölner Zoo. Dort konnten 750 verschiedene Tierarten beobachtet werden. Highlights waren der Elefantenpark, das Hippodrom und, wie sollte es anders sein, das Affenhaus. Der kleine aber feine Zoo hatte für jeden etwas zu bieten. Die lustigen Seehunde und Pinguine als auch das Aquarium stellten einen weiteren Höhepunkt dar. Es war für jeden etwas dabei. Auf den beiden neuen Abenteuerspielplätzen konnten sich die Kids nach Herzenslust austoben.

Um 16 Uhr wurde nach einem erlebnisreichen Tag die Heimreise angetreten. Alle Kinder waren von den gewonnen Eindrücken begeistert und freuen sich schon auf nächstes Jahr.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zoo und Flughafen waren das Ziel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


Röttgen in Wissen: Lösungsansätze und Analyse statt Allheilmittel

Wissen. Die Stimmung könne von heute auf morgen kippen. „Wenn wir nicht ganz eilig etwas machen, kracht uns der Laden zusammen.“ ...

Bundesprogramm „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“

Altenkirchen. Rund 3400 Kitas bundesweit haben seit 2011 oder 2012 am Bundesprogramm “Offensive Frühe Chancen, Schwerpunkt-Kitas ...

Region Westerwald-Sieg als Leaderregion anerkannt

Kreisgebiet. Damit wurde die Arbeit, die vor einem halben Jahr von Bürgerinnen und Bürgern, Verbänden und Institutionen sowie ...

H&S Rallyesport Team will den Sieg

Fluterschen/Nürburgring. Mit dem „Opel 6H ADAC Ruhr-Pokal Rennen“ des MSC Bochum findet am kommenden Samstag, 5. September ...

Lautwein gewinnt am Möhnesee

Betzdorf. Beim härtesten Hindernislauf in NRW konnte Tobias Lautwein aus Hünsborn eindrucksvoll seine gute Form unter Beweis ...

Im August steigt die Zahl der Arbeitslosen leicht an

Nuewied. Die neuen Zahlen der Agentur für Arbeit zeigen einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen im August. Im Vormonat lag die ...

Werbung