Werbung

Nachricht vom 02.09.2015    

Mountainbiker der SG Niederhausen-Birkenbeul auf Siegerkurs

Beim XCO-NRW Mountainbike-Cup Rennen in Betzdorf waren die Rennfahrer der SG Niederhausen-Birkenbeul rechts erfolgreich. Nationalfahrer Pepe Rahl, U 17, fuhr auf Platz 1. Er hat nun gute Chancen auf den Gesamtsieg des NRW-Cups. Die Rennstrecke in Betzdorf gilt als anspruchsvoll und es gab spannende Rennen der unterschiedlichen Klassen.

U 17 Nationalfahrer Pepe Rahl (Mitte) fuhr in Betzdorf auf Platz 1, Training und exzellente Technik zahlten sich aus. Fotos: Karl Peter Schabernack

Betzdorf/Pracht-Niederhausen. Mit einer taktischen und technischen Glanzleistung distanzierte Jugend-Nationalkaderfahrer Pepe Rahl aus Neitersen, der für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet und als Lizenzfahrer für den TV Haiger fährt, seine stärksten Konkurrenten beim Rennen in Betzdorf.

Bereits in der Woche zuvor hatte Pepe Rahl (Start Nr.163) beim 5. XCO NRW Cuprennen in Wetter an der Ruhr den zweiten Platz belegt. Bei strahlendem Sonnenschein mit viel Hitze fuhr Pepe in einer Zeit von 50:21.41 Minuten als zweiter über die Ziellinie.

Beim XCO NRW MTB Cuprennen in Betzdorf holt er sich nach 50:24.44 Minuten die Siegertrophäe und schließt damit punktgleich im Gesamtklassement zum Erstplatzierten des NRW-Cups auf. Rahl (Start Nr. 164) startete verhalten, um Kaiser und Rottmann vor sich zu haben; an dieser Formation hat sich drei Runden nichts geändert. Rottmann fiel dann aufgrund einer Reifenpanne zurück, so dass es zum Zweikampf zwischen Kaiser und Pepe Rahl kam.

Pepe: "Das Rennen sollte vier lange Runden dauern, es war sonnig und warm und die Entscheidung musste ich nicht auf der Startgeraden herbeiführen. Ich war am Mittwoch und am Donnerstag (bei Dauerregen) zum Training auf der Rennstrecke in Betzdorf und habe die Ideallinie gesucht. Der Bombentrichter-Downhill ist fahrtechnisch eine der anspruchsvollsten Streckenpassagen, die ich kenne und genau hier wollte ich die Spreu vom Weizen trennen. Mein intensives Training hat sich ausgezahlt und mein Konzept ist voll aufgegangen. In der letzten Runde habe ich mich kurz vor Erreichen der Downhillpassage mit einem Zwischensprint an die Spitze gesetzt und bin mit vollem Risiko durch die dreizehn teilweise sehr steilen Trichter talwärts gerast. Diese Attacke hat mir fast 30 Sekunden Vorsprung eingebracht. Genug, um ungefährdet die verbleibenden 1,5 Kilometer bis ins Ziel zu fahren."



Nach noch zwei ausstehenden Cuprennen (am 19. September in Herdorf und am 27. September mit dem Finalrennen in Remscheid) hat Pepe Rahl nun gute Chancen auf den Gesamtsieg.

Michael Bonnekessel (BMX-Bande) der ebenfalls für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet, ist nach seiner Rippenverletzung ganz wieder der alte, jedoch versuchte er es erst einmal als Hobbyfahrer in der Senioren 2 Klasse und es klappte recht gut. Beim Mountainbike-Rennen in Betzdorf fuhr er in einer Zeit von 1:30:54.21 Std. auf Platz 1 und ließ dabei 11 Teilnehmer hinter sich. Auch in der neuen MTB-Rennserie „ENDURU ONE“ ist „Bonne“ an der Spitze der E1 Master, bei den Finalrennen am 5./6.September in Wipperfürth hat er gute Aussichten auf den Gesamtsieg.

U19-Hobbyfahrer Jan Jucken (GR-IP/CKT Germany) aus Windeck-Schladern, der auch für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet, hatte am Renntag in Betzdorf mit Krämpfen zu kämpfen und konnte nicht wie sonst gewohnt vorne mitfahren. Nach 1:41:10.02 Std. fuhr er als achter über die Ziellinie. (kpsch)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Mountainbiker der SG Niederhausen-Birkenbeul auf Siegerkurs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Sport


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Molzhain. Sagenhafte 47 Jahre, von 1972 bis 2019 stand Heino als Vorsitzender an der Spitze des SV Molzhain. Ein Vorbild ...

Einladungen zum Kreistag des Fußballkreises Westerwald/Sieg

Weyerbusch. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Grußworte, Neuwahlen, Verabschiedungen, Ehrungen, die Ortswahl den ...

EURO 2021: Das Fußballfieber steigt nach dem Sieg gegen Portugal auch in Oberwambach

Oberwambach. Nachdem es beim ersten Spieltag (15. Juni) etwas zäh anlief, konnte es nur besser werden, wie Muli ausführte. ...

Frühwirth neuer Beisitzer in Kreisspruchkammer Fußballkreis Westerwald-Sieg

Westernohe. Frühwirth ist im Fußballkreis kein Unbekannter. Über Jahrzehnte war er aktiver Fußballer beim SCW, nur unterbrochen ...

SG 06 Betzdorf: Neuer Jugendbus für Auswärtsspiele

Betzdorf. Anstoß für die Neuanschaffung des Fußballvereins war ein Eltern-Wunsch. Kindern und Jugendlichen, vorrangig mit ...

AK-Land sieht Deutschlands Chancen bei der Euro 21 als durchwachsen an

Kreis Altenkirchen. Das war schon ein Knaller, der Triumph der deutschen Fußballer der U-21-Nationalmannschaft am Sonntag ...

Weitere Artikel


Zuschuss zur Sicherstellung der Wasserversorgung in Scheuerfeld

Betzdorf. Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, überbrachte im Auftrag von Umweltministerin ...

Versuchter Straßenraub - 80-Jährige verletzt

Wissen-Schönstein. Wie erst am Dienstag, 1. September angezeigt wurde, ereignete sich am Donnerstag, 27. August, in der ...

Motorbrand zerstörte einen Omnibus bei Herdorf

Herdorf/Daaden. Am Dienstag, 1. September, gegen 16:11 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer der Polizeiinspektion Betzdorf ...

Fairtrade vor der eigenen Haustür

Altenkirchen. Im März 2015 hat der Stadtrat Altenkirchen den Beschluss gefasst, sich um den Titel "Fairtrade Town" zu bewerben. ...

Lautwein fährt auf Platz 2

Betzdorf/Paderborn. Beim B-/C-Rennen mussten 64 Kilometer auf einer 5,3 Kilometer langen sehr welligen Runde, die ausschließlich ...

Bei Badminton-Turnieren erfolgreich

Gebhardshain. Die Damen, Nadja Oligschläger und Stephanie Becker der Badmintonabteilung von der DJK Gebhardshain nahmen nach ...

Werbung