Werbung

Nachricht vom 03.09.2015    

700.650 Euro für energieeffiziente Kläranlage

Die Kläranlage für die Verbandsgemeinde Altenkirchen kann jetzt umgebaut und vor allem energiesparender arbeiten. Die Baumaßnahmen sollen im nächsten Jahr starten und voraussichtlich bis 2018 abgeschlossen sein. Das Land fördert die Maßnahme mit 700.650 Euro, den Förderbescheid übergab der Präsident der SGD Nord, Dr. Ulrich Kleemann.

Von links: Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Heijo Höfer, Präsident der SGD Nord, Dr. Ulrich Kleemann und Fachbereichsleiter Kommunale Betriebe VG Altenkirchen, Jürgen Kolb. Foto: SGD

Altenkirchen. Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, überbrachte im Auftrag von Umweltministerin Ulrike Höfken der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 700.650 Euro.

„Mit dieser Summe fördert das Land Rheinland-Pfalz die Projektgesamtkosten von 1.787.000 Euro zu rund 40 Prozent. Damit wird eine energieeffiziente Anlage und eine umweltfreundliche Lösung zur Abwasserentsorgung möglich“, sagt Präsident Dr. Kleemann während der Übergabe des Bescheides.

Neben dieser Maßnahme hat die Landesregierung etwa 520 wasserwirtschaftliche Maßnahmen rheinland-pfälzischer Kommunen mit insgesamt 110 Millionen Euro gefördert. Die SGD Nord hat das Projekt fachlich begleitet. Dazu zählte sowohl die technische Beratung als auch die finanzielle Abwicklung der Förderung.

Ziel der Maßnahme ist eine energieeffizientere Kläranlage. In enger Zusammenarbeit haben die Verbandsgemeinde Altenkirchen und die SGD Nord ein Konzept mit Blick auf die Energieeffizienz erarbeitet. Eine Vielzahl von technischen Umbauten und Neuerungen soll in Zukunft dazu beitragen, dass die Anlage insgesamt weniger Strom verbraucht. Dadurch wird die Anlage im Betrieb wirtschaftlicher und trägt somit auch zur Gebührenstabilität bei. An die Kläranlage Altenkirchen sind rund 23.500 Einwohner angeschlossen.



„Mit einem täglichen Durchschnittsverbrauch von 128 Liter Wasser pro Einwohner ist es unsere Verpflichtung, das daraus entstandene Abwasser möglichst umweltfreundlich zu reinigen, um die Natur auch für die nachfolgenden Generationen zu erhalten“, so Heijo Höfer, Bürgermeister der VG Altenkirchen. Er bedankte sich für die Förderung des Landes Rheinland Pfalz und die gute Zusammenarbeit mit der SGD Nord. Die Baumaßnahmen werden im nächsten Jahr starten und sollen voraussichtlich bis in das Jahr 2018 andauern.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: 700.650 Euro für energieeffiziente Kläranlage

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


Wasserversorgung wird sicherer

Flammersfeld/Altenkirchen. Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, überbrachte ...

Springmaus gastiert im Kulturwerk

Wissen. Die deutschlandweit bekannteste Improvisationstheatergruppe Springmaus ist seit 1982 mit verschiedenen Live-Programmen ...

Neu in Altenkirchen: "Rock ´n Hose"

Altenkirchen. Die gelernte Modeschneiderin Ramona Schumacher mit einem zusätzlichen Studium der Bekleidungstechnik an der ...

Schützenfest Betzdorf startet schon bald wieder

Betzdorf. „Freunde unter Freunden“ – so lautet das Motto des diesjährigen Schützenfestes in Betzdorf. Und zwar aus einem ...

Motorbrand zerstörte einen Omnibus bei Herdorf

Herdorf/Daaden. Am Dienstag, 1. September, gegen 16:11 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer der Polizeiinspektion Betzdorf ...

Versuchter Straßenraub - 80-Jährige verletzt

Wissen-Schönstein. Wie erst am Dienstag, 1. September angezeigt wurde, ereignete sich am Donnerstag, 27. August, in der ...

Werbung