Werbung

Nachricht vom 04.09.2015    

Kleines Jubiläum: Ahl Ehsch-Festival zum fünften Mal

Das fünfte "Ahl-Ehsch-Festival" in Birken-Honigsessen findet vom 11. bis 13. September auf dem Dorfplatz statt. Die fünfte Auflage wurde um den Sonntag erweitert, es gibt eine Motorradweihe und viel Musik. An allen Tagen gibt es ein fetziges Musikprogramm mit heimischen Bands und Gaststars. Übrigens: der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Zur Erinnerung: Im September 2011 startet das 1. Ahl-Ehsch-Festival, es wurde ein Erfolg und geht nun vom 11. bis 13. September zum fünften Mal über die Bühne. Foto: Archiv Helga Wienand-Schmidt

Birken-Honigsessen. Die mehr als 400 Jahre alte Eiche auf dem Dorfplatz in Birken-Honigsessen genannt „Ahl Ehsch“ gab dem Festival den Namen. Als man im Jahr 2011 das erste Mal startete, waren die Organisatoren auf der Birkener Höhe verhalten optimistisch. Jetzt findet das „Ahl-Ehsch-Festival zum fünften Mal statt und die Aussage von Mitorganisator Thomas Weitershagen vom August 2011 hat sich erfüllt. „Das Festival soll keine Eintagsfliege sein, wir wünschen den Zuspruch aus dem Dorf und der Gäste von auswärts“, sagte er damals.

So kam es: jetzt erlebt das Festival die fünfte Auflage. Von Freitag, 11. September bis Sonntag, 13. September geht es fröhlich mit viel Musik im Schatten der alten Eiche zu. Es sind wie immer Bands der Region auf der Bühne zu Gast, und Gaststars die Garanten für Superstimmung.

Am Freitag, 11. September, 18 Uhr startet das Festival. Es musizieren die Formationen Sunset Boulevard, Party Factory, und zum Höhepunkt zählt zweifellos „Die Schlagermafia“ aus Norddeutschland. Da nun nicht jeder die Jungs kennt, hier die Vorstellung: „Torben Sälliwenn“ & „Joost Montännar“ alias „Die Schlagermafia“ sind der Party-Export Nummer1 aus Norddeutschland. Mit ihrer unverkennbar skurrilen und unerschütterlichen Art, sorgen sie seit Jahren dafür, dass altbewährte und eigene Schlagerhits in einem neuen, musikalischen Gewand wieder auf den Bühnen dieser Welt zur Aufführung kommen. Und „Welt“ heißt jedes Wochenende auf`s Neue: Deutschland, Mallorca, Österreich, Luxemburg und die Schweiz!
Die unverkennbaren Outfits, billige weiße Anzüge und extravagantes Haupthaar, samt Mafiabrille sind ihr absolutes Markenzeichen. Aber gerade auch das Verbreiten von ausgelassener, fröhlicher Stimmung und das Wecken ungeahnter Mitsingqualitäten in allen Bevölkerungsschichten, zwischen 10 und 100 Jahren geht mit den Auftritten immer einher! Denn wer der „Mafia des Deutschen Schlagers“ erst einmal gegenübersteht, wird unweigerlich in ihren Bann gezogen und vergisst sie so schnell nicht mehr. Also auf nach Birken-Honigsessen. Für einen besonderen Akzent zum Auftakt am Freitag sorgen die Wolpertinger, Tanzsport aus Morsbach.



Am Samstag , 12. September, gibt es ab 15 Uhr ein Super-Musikprogramm. Es treten auf: Ethereal Sight, Succeed, Skirt, Tombo und MAM. Ein rasanter Querschnitt.

Neu dabei in diesem Jahr der Sonntag, 13. September. Zum Frühschoppen ab 11 Uhr spielt das Jugendorchester der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. Zu Gast sind die Bands Acquire Skill und Embrace. Und noch etwas Besonderes haben sich die Organisatoren einfallen lassen: Für Motorradfahrer gibt es die Motorradweihe mit Pfarrer Martin Kürten, vorgesehen ab 12 Uhr. Biker und ihre Maschinen sind da besonders willkommen.

Der Ausschuss für Jugend und Kultur der Ortsgemeinde, die Brüder Thomas und Dirk Broschk von Event-Partner, Thomas Weitershagen und Bürgermeister Hubert Wagner standen beim ersten Festival hinter der Idee und tun dies bis heute. Es gibt viele örtliche Sponsoren und viele Helfer, die ehrenamtlich dafür sorgen, dass alles gut läuft, auch bei der fünften Auflage. So gibt es eine kleine Versorgungsmeile, das DRK ist wieder mit dabei und weitere Stände. Es gibt Getränke und Speisen für jeden Geschmack.

Es ist verboten, eigene Getränke mitzubringen, vor allem Schnaps oder andere alkoholhaltige Getränke. Auch gibt es kein Glas und auf die Jugendschutzbestimmungen wird geachtet. Natürlich müssen auch die Verkehrsregeln beachtet werden, beidseitiges Parken an der Hauptstraße ist nicht erlaubt. An der Schule und auf dem Schützenplatz stehen Parkplätze zur Verfügung. Das ist nun wirklich nicht weit zu laufen bis zum Dorfplatz. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kleines Jubiläum: Ahl Ehsch-Festival zum fünften Mal

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Gymnasium Betzdorf-Kirchen: Schnare nun Leiter

Betzdorf-Kirchen. Ein Jahr war die Schulleiterstelle des Betzdorfer Freiherr-vom-Stein-Gymnasium vakant, nachdem der Manfred ...

Moderne Landwirtschaft im Spannungsfeld

Weyerbusch. Die Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Mainz, lädt zu einer hochkarätig besetzten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ...

Wirtschaft und Landwirtschaft besucht

Bad Marienberg/Wissen. Der Fraktionssprecher der Grünen Landtagsfraktion, Daniel Köbler hat zusammen mit MdL Anna Neuhof ...

Vortrag zu Erzbischof Augustinus Hombach

Katzwinkel/Elkhausen. Immer stärker rückte in den letzten Jahren im Wisserland Erzbischof Augustinus Hombach ins Bewusstsein. ...

Mit Lenni sicher zur Schule

Region. Bald ist es so weit: Ab Montag beginnt für etwa 34.000 Kinder in Rheinland-Pfalz der Start in einen neuen Lebensabschnitt ...

Schulhefte für ABC-Schützen mit Logo

Hamm/Etbach. Die Volksbank Hamm/Sieg eG hat in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule Hamm und der ...

Werbung