Werbung

Nachricht vom 04.09.2015    

Kreisstraße zwischen Seyen und Seelbach wieder frei

Seit Juni war die K 135 zwischen Seyen und der Kreisgrenze bei Seelbach voll gesperrt. Die Fahrbahn wurde erneuert. Nach drei Monaten Bauzeit wurde die Straße am Freitag, den 4. September offiziell wieder freigegeben. Die bisherigen Baukosten betrugen rund 500.000 Euro.

Wie schneidet man denn so ein Band durch? Fotos: Wolfgang Tischler

Niederwambach. Bereits im Jahr 2013 war die Ortsdurchfahrt von Seyen für 173.000 Euro saniert worden. Im zweiten Bauabschnitt wurde die Strecke von rund 960 Meter Richtung Seelbach in Angriff genommen. Es wurde die Fahrbahn verbreitert und mit einem 40 Zentimeter breiten Betonrandbalken eingefasst. „Diese Maßnahme hat uns gegenüber einem Normalausbau viel Geld gespart“, sagte der Leiter des LBM Bernd Cornely. Ist bei einem üblichen Ausbau mit einem Preis von einer Million Euro pro Kilometer zu rechnen, kam man in Seyen mit 330.000 Euro zurecht.

Das Land hat die Baumaßnahme kräftig unterstützt. Der erste Bauabschnitt wurde mit 65 Prozent und der zweite Abschnitt sogar mit 75 Prozent bezuschusst. Ortsbürgermeister Udo Franz erinnerte nochmal daran, wie der Ort um die Erneuerung jahrelang kämpfen musste. Mit der Baumaßnahme waren alle sehr zufrieden. „Es hat gut und zügig funktioniert“, sage Franz und dem pflichteten die Einwohner bei.



Verbandsbürgermeister Volker Mendel zeigte sich ebenfalls zufrieden, mahnte aber gleichzeitig an, dass es weitere Straßen mit Sanierungsbedarf gebe. Nachdem offiziell das Band durchgeschnitten war, feierte die Bevölkerung den neuen Straßenabschnitt. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreisstraße zwischen Seyen und Seelbach wieder frei

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Studienpreis geht an zwei „Schadensabwender"

Betzdorf/ Kreis Altenkirchen. Möchte man den diesjährigen Studienpreis des Kreis Altenkirchen, der Sparkasse Westerwald-Sieg ...

Offene Gartenpforte in Katzwinkel

Katzwinkel. An der Aktion "Offene Gartenpforte im Rheinland" nimmt in diesem Jahr auch die Familie Ulrike und Albert Wienold ...

Café International ist gestartet

Wissen. Gesellig und hilfsbereit, so erweisen sich die Wissener Bürger bei verschiedenen Anlässen. Und wenn es Herausforderungen ...

In den Sommerferien Tennisspiel verbessert

Gebhardshain. Vierzehn Jugendliche nutzten das Tenniscamp der SG Westerwald, um in den Sommerferien noch einige Trainingseinheiten ...

Wirtschaft und Landwirtschaft besucht

Bad Marienberg/Wissen. Der Fraktionssprecher der Grünen Landtagsfraktion, Daniel Köbler hat zusammen mit MdL Anna Neuhof ...

Moderne Landwirtschaft im Spannungsfeld

Weyerbusch. Die Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Mainz, lädt zu einer hochkarätig besetzten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ...

Werbung