Werbung

Region |


Nachricht vom 23.11.2008    

Josef Schäfer wurde verabschiedet

44 Jahre lang war Josef Schäfer aus Pleckhausen im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr. Jetzt wurde im Kreise der Kameraden aus dem Dienst verabschiedet.

josef schäfer verabschiedet

Pleckhausen. Im Beisein der Feuerwehrkameraden entpflichtete Bürgermeister Josef Zolk das aktive Mitglied des Löschzuges Pleckhausen, Josef Schäfer, aus dem aktiven Dienst. Schäfer vollendete im August sein 60. Lebensjahr und beendet mit diesem Datum auf eigenen Wunsch den aktiven Dienst. Er wird sich jetzt nahtlos in die Reihen der Pleckhausener Alterskameraden einfügen. 1964 traf Josef Schäfer in die Feuerwehr Pleckhausen ein. Er war lange Zeit Mitglied im Vorstand, absolvierte die Aufgabe des Atemschutz-Gerätewartes und sorgte als Mitglied des Festausschusses für die geselligen Aktivitäten im Löschzug. Bürgermeister Zolk dankte Schäfer für die 44 Jahre soziales Engagement und ehrenamtliche Tätigkeit. So lange Jahre im Dienst der Feuerwehr beinhalteten auch ein hohes Maß an Verzicht auf private Freizeit und großes Verständnis der Familie. In der Summierung der Dienstzeiten kämen schon einige komplette Jahre zusammen. Dank sprach ihm auch der Wehrführer Hans-Josef Kalscheid im Namen des Löschzuges aus und überreichte ihm ein Abschiedsgeschenk. (wwa)
xxx
Bürgermeister Josef Zolk (rechts) überreichte Josef Schäfer die Entpflichtungsurkunde. Foto: Wachow



Kommentare zu: Josef Schäfer wurde verabschiedet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Familienstreit eskaliert – Polizei schießt auf 22-Jährigen

Die Polizei in Betzdorf ist am Montagabend, 26. Oktober, zu einem Familienstreit in Alsdorf gerufen worden. Vor Ort eskalierte die Situation: Ein 22-Jähriger drohte damit, zunächst seine Mutter und dann sich selbst mit einem Messer umzubringen. Das teilte sie Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage mit.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Aktuell 213 Menschen im Kreis positiv auf Corona getestet

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weiterhin steigende Zahlen: Am Montagnachmittag, 26. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt kreisweit 36 mehr positiv getestete Personen als am Sonntag. In einer früheren Meldung der Kreisverwaltung war lediglich von acht weiteren Personen die Rede, dies wurde aktualisiert.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

LESERMEINUNG | Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Im Finanzhaushalt der Stadt Wissen soll der Rotstift angesetzt werden. Sparen heißt die Devise, aber es gilt auch Quellen aufzutun, um auf der Einnahmen-Seite besser dazustehen. Und weil alles mit allem zusammen hängt, soll zudem eine Arbeitsgruppe nicht nur auf Stadt sondern auf Verbandsgemeinde-Ebene gegründet werden. In der Konsolidierung geht es von Bauhof bis hin zu Vereinszuschüssen – alles will gründlich, sorgsam und nachhaltig überlegt und geprüft werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

„Sehr geehrter Herr Bürgermeister Henrich,
seit Tagen nimmt die Zahl der Corona-Infektionen in Hamm/Sieg zu. Gerüchte verbreiten ...

Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am vergangenen Samstag hat das Kreisordnungsamt in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde ...

„Halbzeit“ beim Bau des Convivo-Wohnparks für Senioren auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Mussten Spatenstich und Richtfest am Neubau des Senioren-Wohnparks auf der ...

Ein Ort des Erinnerns an Betzdorfer Persönlichkeiten

Betzdorf. Ob Franz-Josef Magnus als Knirps auch schon Ansichten von Betzdorf malte, das kann hier nicht beantwortet werden. ...

So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Wissen. Am Montag, 26. Oktober, tagte der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen im Kulturwerk. Es war eine arbeitsreiche ...

Gottesdienste an Allerheiligen in Zeiten von Corona

Wissen. Messfeiern sind durch die Corona-Pandemie weiterhin nur eingeschränkt möglich. Wer zu Allerheiligen oder Allerseelen ...

Weitere Artikel


Rosenbauer: Briefwahl erleichtert

Region. Wer bei Kommunalwahlen seine Stimme per Brief abgeben möchte, muss hierfür künftig keine besonderen Gründe mehr angeben. ...

HCE hat gleich zwei Tollitäten

Eichelhardt. Der HCE begrüßte wieder hunderte von Gästen zur Prinzenproklamation der Session 08/09. In der Eichelhardter ...

Hans-Josef Kahlscheid verabschiedet

Pleckhausen. Hauptbrandmeister Hans-Josef Kalscheid übergab nach zehn Jahren als Wehrführer des Löschzuges Pleckhausen sein ...

JU Wissen besichtigte Schwimmbad

Wissen. In Begleitung von Stadt- und VG-Bürgermeister Michael Wagener und dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Dirk Baier, ...

Wilfried Wilsberg als Udo Jürgens

Burglahr. Jetzt ist es heraus: "Wilfried Jürgens" und "Jürglinde Berg" sind die Superstars aus Burglahr. Die Stars der ...

Landwirte brauchen Perspektiven

Region/Trier. "Die momentane Marktschwäche ändert nichts an der längerfristigen positiven Grundtendenz", stellte Landwirtschaftsminister ...

Werbung