Werbung

Region |


Nachricht vom 24.11.2008    

HCE hat gleich zwei Tollitäten

Die Erbacher Hobby Carnevalisten schöpfen in diesem Jahr aus den Vollen: Sie haben sich mit Michelle I. und Prinz Paddy I. gleich zwei neue Tollitäten genehmigt. Dabei hatte es lange Zeit so ausgesehen, als ob man überhaupt keinen Prinzen finden würde. Jetzt wurden die beiden in Eichelhardt in einer tollen Sitzung in ihr Amt eingeführt.

prinz hans nimmt abschied

Eichelhardt. Der HCE begrüßte wieder hunderte von Gästen zur Prinzenproklamation der Session 08/09. In der Eichelhardter "Stadthalle" hatten sich zur frühen Abendstunde die Abordnungen der befreundeten Karnevalisten aus dem gesamten Kreis Altenkirchen, den angrenzenden Regionen und aus dem westfälischen Oberhausen und Kaarst versammelt und warteten mit ihren Tollitäten, Präsidenten, Vorsitzenden Tanzmariechen, Tanzgarden, Funkengarden und Hofstäben auf den Empfang durch die Erbacher Tollitäten. Derer gab es in diesem Jahr gleich zwei. Die Erbacher, sonst schon immer sehr früh in ihrer Prinzenfindung, standen in diesem Jahr noch vor zwei Wochen ohne Nennung da. Da meldete sich eine junge Dame aus der Jugendriege und stellte sich als Jugendprinzessin zur Verfügung. Warum nicht mal der Nachwuchs, sagte sich der Vorstand und der Elferrat schloss sich der Meinung an. Michelle Austen aus Fürthen war somit als neue HCE-Prinzessin gekürt
er jüngste Besuch der Erbacher Karnevalisten bei einem befreundeten Verein zauberte dann noch einen Prinzenanwärter hervor. Patrick Jung aus Obererbach hatte plötzlich Spaß an der Geschichte, war sein Onkel Rolf doch bereits zweimal Erbacher Tollität, das letzte Mal in der Session 06/07. Aus der ersten Not und dem folgenden Doppelangebot machten die Erbacher Hobby Carnevalisten eine Tugend und setzten kurzerhand beide als Prinzenpaar ein. Damit haben die Erbacher erstmals ein Prinzenpaar mit Prinz Paddy I. und seinen beiden Adjutanten Christian Schumacher und Ex Prinz Rolf Jung und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Michelle I. mit ihren Hofdamen Sina und Isa Beutgen aus Mammelzen. Prinzenführer ist der Ex-Prinz und Ortsbürgermeister von Sörth, Hans-Werner Müller.
Bevor die beiden jedoch umjubelt in den Saal des Sportlerheims einzogen, verabschiedete sich der alte Prinz von seinem närrischen Volk. Hans Barmscheidt war zum zweiten Mal Prinz der Erbacher. Er ist nicht nur Hauptinitiator zur Gründung der Erbacher Carnevalisten im Jahre 1982, sondern auch Ehrenvorsitzender des HCE. Ihn freue es in besonderem Maße, dass seine beiden Enkeltöchter so aktiv bei dem Karnevalisten mitwirkten, feute er sich. Beide stehen in den Reihen der Tanzgarde, Sina ist zudem Solomariechen. Einen besonderen Dank sprach er den beiden für die Mithilfe bei der Erstellung der Prinzenorden aus. Er und seine beiden Enkeltöchter hatten zu Beginn der Session 07/08 die Orden alleine hergestellt. Seinem Prinzenteam, Sina und Isa, überreichte er seine Prinzenplaketten zur Erinnerung.
Die kleine Garde eröffnete den tänzerischen Reigen unter viel Beifall. Solomariechen Steffi Schneider kündigte Hans I. und sein Gefolge an und die HCE Mini-Garde mit den Jüngsten des Vereins rundete den Abschied und eröffnete gleichzeitig den Einzug der neuen Tollitäten. Ortsbürgermeister Erhard Schneider (Obererbach) überreichte der Jung-Prinzessin Michelle I. ihr Zepter. Das Ortsbürgermeister Dreigestirn Erhardt Schneider (Obererbach), Friedhelm Höller (Eichelhardt) und Dieter Rütscher (Mammelzen) überreichten Paddy I. Zepter und Prinzenkette. Die Große Tanzgarde des HCE hatte zur Zeremonie den tänzerischen Abschluss parat. Und dann ging es Schlag auf Schlag. 13 Karnevalsvereine machten dem neuen Prinzenpaar ihre Aufwartung. Die KG Waldbröl machte mit ihrem Kinderprinzenpaar den Anfang und das Prinzenpaar begeisterte mit einem sängerischen Auftritt. Die Fidelern Jongen aus Pracht kamen mit der Minigarde, die sich beim nächsten Auftritt nicht mehr "Fidele Küken" nennen will, sondern nach einem neuen Namen sucht. Das Nistertaler Kinderprinzenpaar folgte. Die Freunde aus Kaarst begeisterten mit ihren Garde- und Showtänzen. Bis zur Mitternacht verliehen ihre Orden und traten die KGs aus Fensdorf, Herdorf, Oberhausen, Wissen, Herdorf, Scheuerfeld, Hamm, Morsbach und Altenkirchen auf. Der Altenkirchener Prinz Sandro I. ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seinen beiden Adjutanten Kai-Uwe und Hans-Peter seinen Sessionsschlager darzubieten. (wwa)
xxx
Prinz Hans I. grüßt sein närrisches Volk zum letzten Mal. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Kommentare zu: HCE hat gleich zwei Tollitäten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Gewürze sind Pflanzenteile, die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden. Das weiß Wikipedia.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Flammersfeld. Gegen 22.15 Uhr war die 19-jährige Autofahrerin auf der Rheinstraße (B256) in Flammersfeld in Richtung Oberlahr ...

Weitere Artikel


Hans-Josef Kahlscheid verabschiedet

Pleckhausen. Hauptbrandmeister Hans-Josef Kalscheid übergab nach zehn Jahren als Wehrführer des Löschzuges Pleckhausen sein ...

Rainer Schuster ist neuer Wehrführer

Pleckhausen. 33 Jahre ist es her, als der junge Rainer Schuster Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen wurde. Im ...

"Kreuz unterm Hakenkreuz"

Horhausen. Im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen eröffnete Bürgermeister Josef Zolk, der auch gleichzeitig Vorsitzender des ...

Rosenbauer: Briefwahl erleichtert

Region. Wer bei Kommunalwahlen seine Stimme per Brief abgeben möchte, muss hierfür künftig keine besonderen Gründe mehr angeben. ...

Josef Schäfer wurde verabschiedet

Pleckhausen. Im Beisein der Feuerwehrkameraden entpflichtete Bürgermeister Josef Zolk das aktive Mitglied des Löschzuges ...

JU Wissen besichtigte Schwimmbad

Wissen. In Begleitung von Stadt- und VG-Bürgermeister Michael Wagener und dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Dirk Baier, ...

Werbung