Werbung

Nachricht vom 09.09.2015    

Dr. Marwan Abou-Taam referiert in Altenkirchen

Bei der ersten Veranstaltung zur Interkulturellen Woche im Kreis Altenkirchen referiert mit Dr. Marwan Abou-Taam ein international ausgewiesener Fachmann zum Thema „Der Islam in Deutschland zwischen Religion und Ideologie“ am Donnerstag, 17. September im Sitzungssall der Kreisverwaltung Altenkirchen.

Dr. Marwan Abou-Taam gilt als ausgewiesener Islam-Experte und wird am 17. September in Altenkirchen referieren. Foto: Veranstalter

Altenkirchen. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen weist noch einmal auf die Veranstaltungsreihe zur „Interkulturellen Woche“ in der zweiten Septemberhälfte hin. Kreisverbandsvorsitzender Bernd Becker: „Insbesondere vor dem Hintergrund der wachsenden Zuwanderung von Flüchtlingen bietet es sich geradezu an, die Veranstaltungen als Informationsquelle und zum Austausch zu nutzen.“

Ansprechpartner für das Gesamtprogramm mit Veranstaltungen der Kreisverwaltung Altenkirchen, der evangelischen Landjugendakademie, der Caritas und der AWO und des DGB sind Erik Eisenhauer beim DGB in Koblenz, Telefon: 0261/3030615, und Horst Schneider bei der Kreisverwaltung Altenkirchen.

Bei der ersten Veranstaltung zur Interkulturellen Woche im Kreis Altenkirchen referiert mit Dr. Marwan Abou-Taam ein international ausgewiesener Fachmann zum Thema „Der Islam in Deutschland zwischen Religion und Ideologie“. Die Veranstalter (DGB-Kreisverband und die Gewerkschaft der Polizei (GdP), Kreisgruppe Neuwied-Altenkirchen) wollen am Donnerstag, 17. September um 17 Uhr im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung Gelegenheit geben, sich über den Islam als friedliebende Religion auf der einen und extremistische oder gar terroristische Strömungen des Islamismus auf der anderen Seite zu informieren.

DGB-Geschäftsführer Udo Quarz: „Mit Begriffen wie Salafismus, Schiiten, Sunniten oder Djihad können die Wenigsten wirklich etwas anfangen. Wir laden zum gemeinsamen Erkenntnisgewinn ein“. Am Ende könne jede Teilnehmerinnen und jeder Teilnehmer vielleicht besser die Frage für sich beantworten: „Gehört der Islam zu Deutschland?“



Dr. Abou-Taam arbeitet als wissenschaftlicher Referent beim Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz. Er hat Politikwissenschaften, Volkswirtschaft und Islamwissenschaften in Göttingen, Beirut und Aix-en-Provence studiert und betreibt als assoziierter Wissenschaftler Integrations- und Migrationsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Sein polizeilicher und der wissenschaftliche Hintergrund mache Abou-Taam zu einem viel nachgefragten Berater politischer Entscheidungsträger, teilt der DGB-Kreisverband mit. Vorsitzender Bernd Becker: „Wir sind froh, mit dem GdP-Kollegen Dr. Marwan Abou-Taam einen derart kompetenten Referenten anbieten zu können und freuen uns, wenn die Veranstaltung auf großes Interesse stößt“.

Der DGB sei dankbar für die logistische Unterstützung durch die Kreisverwaltung und Landrat Michael Lieber, teilt der Kreisverband mit und bittet nach Möglichkeit um Anmeldung unter koblenz@dgb.de oder 0261/303060.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dr. Marwan Abou-Taam referiert in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener Haushalt: Keine Kreditaufnahme in den Jahren 2024 und 2025

Altenkirchen. Nach beinahe fünf Jahren haben die gewählten lokalen Gremien bald jeweils ihre Schuldigkeit getan. Nach der ...

Technischer Defekt löst Pkw-Brand auf Tankstellengelände in Altenkirchen aus

Altenkirchen. Am Dienstagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Altenkirchen der Brand eines Pkw auf einem Tankstellengelände ...

Katzwinkler Schlachtfest von Feuerwehr und DRK am 17. März

Katzwinkel. Das traditionelle Katzwinkeler Schlachtfest startet mit einem zünftigen Frühschoppen am Sonntag, 17. März, um ...

DNA-Abstriche bestätigen: Wolf reißt Schafe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Am 6. Februar wurden im Gemeindegebiet Birnbach DNA-Proben von zwei toten Schafen genommen. ...

2. AKTUALISIERUNG - Einsatz an der Sieg in Hamm: Wanderer aus dem Steilhang gerettet

Hamm/Sieg. Eine Personengruppe, zwei Erwachsene und ein zehnjähriges Kind sowie ein Hund, waren nicht mehr in der Lage ihren ...

Damit Pflege Zuhause gelingt: "Siegener Forum Gesundheit" liefert Infos

Siegen. Organisiert von der Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen referieren Denise Stupperich und Anna-Lena ...

Weitere Artikel


Herbstgenüsse auf dem Pflanzenhof Schürg

Wissen. Im Rahmen der offenen Gartenpforten öffnet der Pflanzenhof Schürg in Wissen "Hof und Garten" zu den Genusstagen ...

Küchenbrand in Herdorf verlief glimpflich

Herdorf. Der Brand einer Dunstabzugshaube im Elsterweg 5 ging am Mittwoch, 9. September in der Mittagszeit glimpflich aus, ...

Dialog-Veranstaltungen für Innovations-Cluster

Ransbach-Baumbach. Die Auftakt-Veranstaltung der Reihe „Cluster im Dialog“ findet am 29. September ab 15 Uhr in der Stadthalle ...

DJK Betzdorf verteidigt den Titel

Mudersbach. Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten zur sanierten Dammicht Arena in Mudersbach fanden am Sonntag, 6. September ...

Pokale blieben in Horhausen

Horhausen. Der Tennisclub Horhausen veranstaltete in diesem Jahr zum sechsten Male seine Tennissportwoche. Am ersten Tag ...

Der Countdown fürs Schützenfest in Betzdorf läuft

Betzdorf. Der Countdown für das Jahresereignis in der Sieg-Heller-Stadt Betzdorf läuft auf Hochtouren. Vom 11. bis 14. September ...

Werbung