Werbung

Region |


Nachricht vom 26.11.2008    

Weihnachtsmarkt mit vielen Ideen

Einen Weihnachtsmarkt der Superlative mit verkaufsoffenen Sonntag bietet die Aktionsgemeinschaft Betzdorf für das kommende Wochenende. Auf die Besucher wartet an drei Tagen ein Mammutprogramm mit etlichen Höhepunkten, darunter ein Feuerwerk am Samstag und eine 57 Meter lange Holzrodelbahn, die an allen drei Tagen geöffnet ist.

weihnachtsmarkt vorgestellt

Betzdorf. "Solch einen Weinhachtsmarkt haben wir noch nie gehabt", freut sich Bürgermeister Bernd Brato auf den Betzdorfer Weihnachtsmarkt am Wochenende rund um das Rathaus. In der Tat: In diesem jahr beginnt das Spektakel rund um das Rathaus schon am Freitag im Rahmen des Wochenmarktes. Offizell eröffnet wird der Markt um 9.30 Uhr. Geplant sind vom 28. bis zum 30. November zahlreiche Aktionen, die für eine weihnachtliche Atmosphäre sorgen sollen. Zudem gibt es am 30. November von 11 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag. Glanzlichter sind neben den zahlreichen Aktionen in der ganzen Stadt wie Livemusik, Fackelwanderung zum Weihnachtsmarkt nach Alsdorf und das Erscheinen des Weihnachtsmannes ein großes Feuerwerk am Samstag um 20 Uhr und eine Holzrodelbahn.
Vorgestellt wurde das Mammutprogramm am Dienstag im Rathaus gemeinsam mit Bürgermeister Brato vom Aktionskreis-Vorsitzenden Mario Görög und seinen Stellvertreterinnen Sabine Alberts Wingenfeld und Maria del Mar Olmos Hidalgo.
Nach der offiziellen Eröffnung am Freitagmorgen, die von der Christophorus Grundschule musikalisch umrahmt wird, singen die Kinder der Martin-Luther-Grundschule (10.30 Uhr), bevor der große Auftritt von "Haste Töne" und "Ohrwürmchen" (16 Uhr) folgt. Um 17 Uhr kommt dann der Nikolaus zum Markt, eine Geschichtenerzählerin ist dabei und die Frauentanzgruppe der FWG sorgt für Unterhaltung. Den ganzen Tag über wird eine Pferdekutsche unterwegs sein, die FWG-Frauen basteln Schutzengel, es werden Lose verkauft (Preise im Wert von etwa 5000 Euro wurden von den Betzdorfer Einzelhändlern gependet - sie werden am Sonntag am Pagodenzelt am Rathaus verlost) und eine Drehorgelspielerin sorgt für musikalische Untermalung. Natürlich ist auch an diesem Tag schon die Holzrodelbahn in Betrieb. Ab 19 Uhr heißt es Bühne frei für einen DJ.
Am Samstag beginnt der Markt wieder um 9.30 Uhr, um 12 Uhr wird eine leckere Suppe angeboten und ab 13 Uhr treten wieder "Ohrwürmchen" und "Haste Töne" auf. Auch die Drehorgelspielerin ist wieder dabei und die Pferdekutsche wird ihre Runden drehen. Um 16 Uhr startet die Fackelwanderung nach Alsdorf zum dortigen Weihnachtsmarkt. Um 20 Uhr können sich dann die Marktbesucher am großen Feuerwerk, das auf einem Parkplatz in der Nähe abgebrannt wird, erfreuen. Auch am Samstag wie auch am Sonntag werden wieder Schutzengel gebastelt, Lose verkauft und die Rodelbahn lockt Groß und Klein.
Am 30. November startet zusätzlich zum Weihnachtsmarkt der verkaufsoffene Sonntag um 11 Uhr (bis 18 Uhr). Um 11 Uhr ist ein Weihnachtsfrühschoppen mit Musik. Die Verlosung der Preise beginnt um 18 Uhr.
Der Weihnachtsmarkt und der verkaufsoffene Sonntag haben auch Einiges an Kulinarischem und Kunstgewerblichem zu bieten, darunter die Herstellung von Baumkuchen, waffeln und Weinnachtsplätzchen, eine Betzdorfer Weihnachtsbratwurst kann probiert werden, ebenso Reibekuchen mit verschiedenen Dips, eine Champignonpfanne wird ihren Duft verbreiten, am Spieß wird auf offenem Feuer ein Schwein gegart. Dazu gibt es an Getränken Glühwein, Kaffee, Kakao, Kinderpunsch, Apfeltee, Schnäpse und Bier. Heiße Maronen, Früchte, Pasta Öl und Gewürze dürfen auf einem Weihnachtsmarkt natürlich auch nicht fehlen. Angeboten werden auch Glasschmuck, Dekoartikel, Körnerkissen, gestrickte Socken, Mützen, Schals und Lederlesezeichen. Am Süßwarenstand werden kandierte Früchte, schokolierte Früchte, gebrannte Mandeln und Liebesäpfel angeboten. Am Sonntag gibt es zudem geräucherte Forellen. Für die Kinder steht neben der Rodelbahn auch ein Kinderkarussell bereit.
In diesem Jahr bieten viele Geschäfte am verkaufsoffenen Sonntag erstmals auch eigene Programme an. Natürlich sind auch die Betzdorfer Vereine in der Innenstadt präsent wie auch die Betzdorfer Gastronomie. Unter vielem andern soll ein Rekordchriststollen (10 Meter!, Autohaus Kamp) präsentiert werden und auch beim Töpfern kann man zuschauen. In der Kirchstraße hat Gerhard Schütz die Betzdorfer Heimatkrippe aufgebaut. In den Geschäften gibt es Gutscheine für kostenlosen Kinderpunsch und Glühwein.
Insgesamt werden rund um das Rathaus 10 Weihnachtshütten aufgebaut, die von freiwilligen Helfern der Aktionsgemeinschaft mit Farbe versehen wurden. In den beiden Pagodenzelten wird ein kulturelles Programm geboten. Schon am Freitag können sich die Kinder auf einen Streichelzoo mit Eseln freuen und auch eine Kinderballettgruppe tritt auf. Am Freitag und am Sonntag ist jeweils ab 15.30 Uhr eine "etwas verrückte Modenschau" auf der Holzrodelbahn, die eine Länge von 57 Metern hat, geplant.
Angesichts dieses Mammutangebots ist Bürgermeister Bernd Brato beeindruckt: "Das ist schon etwas Rundes." Dank gab es von Aktionsgemeinschafts-Vorsitzendem Mario Görög nicht nur für die Stadt für deren Unterstützung, sondern vor allem für die vielen ehrenamtlichen Helfer, deren Einsatz bei der Vorbereitung für ein Gelingen des Marktes sorgt. (rs)
xxx
Sie freuen sich auf den Betzdorfer Weihnachtsmarkt und den verkaufsoffenen Sonntag (von links): Thomas Nolden (Citymanager), Bürgermeister Bernd Brato, der Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, Mario Görög, und seine Stellvertrterinnen Sabine Alberts-Wingenfeld und Maria del Mar Olmos Hidalgo. Foto: Reinhard Schmidt



Kommentare zu: Weihnachtsmarkt mit vielen Ideen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Region


Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Und nun, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, hat ein Gemeindeverantwortlicher noch die Unverschämtheit in einem Interview ...

Polizeistreife gefährdet, Unfall gebaut und betrunken geflüchtet

Steineroth. Nur durch starkes Abbremsen konnte eine Frontalkollision verhindert werden. Bei der anschließenden Verfolgung ...

Zeugen gesucht: Sachbeschädigung am Barbaraturm

Malberg. Der ehemalige Förderturm ist im Eingangsbereich mit einem Schachthaus konstruiert. Hier beschädigten bisher unbekannte ...

Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Weitere Artikel


Ein gemütlicher Markt in Brunken

Selbach-Brunken. Keine Lust auf den Stress der "Großstadt Weihnachtsmärkte?" Dann sollte man den 7. Dzember in seinen Kalender ...

Sandro I. begeistert empfangen

Flammersfeld. Die Flammersfelder bereiteten ihrem (Altenkirchener) Prinz Karneval einen großen Empfang. Freunde, Bekannte ...

Sternsinger erbitten eine Spende

Flammersfeld. "Kinder suchen Frieden" lautet das Motto der diesjährigen Aktion des Dreikönigssingen, das nun schon bereits ...

BGV-Weihnachtskarte wird verteilt

Betzdorf. Die Publikationen des Betzdorfer Geschichte e.V. entwickelten sich immer mehr zu beliebten Geschenken und von den ...

Ein eindrucksvolles Benefizkonzert

Altenkirchen. Da waren die Besucher des Benefizkonzertes in der evangelischen Christuskirche in Altenkirchen doch recht angetan ...

Ehrenmal wiederhergestellt

Wissen/Wendlingen. Einige Monate ist es her, dass Vandalen den hölzernen Corpus des Ehrenmals im Stadtteil Wendlingen zerstörten. ...

Werbung