Werbung

Nachricht vom 15.09.2015    

Baustelle B 256 Gierenderhöhe dauert länger als geplant

Der Kreisverwaltung Neuwied liegen inzwischen Informationen der bauausführenden Firma vor, wonach die Baumaßnahme in Gierenderhöhe deutlich mehr Zeit als ursprünglich geplant, möglicherweise bis Mitte oder Ende November, in Anspruch nehmen soll.

Oberhonnefeld-Gierend. Durch die längere Bauzeit muss auch die derzeitige Einbahnregelung auf der B 256 noch länger bestehen bleiben, dies teilt die Kreisverwaltung Neuwied in einer Pressemitteilung mit.

Seitens der Ortsgemeinde Oberhonnefeld-Gierend, der Verbandsgemeinde Rengsdorf und auch der Kreisverwaltung wurde die Firma mit Nachdruck aufgefordert, gegebenenfalls durch Verstärkung des Personaleinsatzes und / oder Verlängerung der täglichen Arbeitszeit, alles zu tun, damit der Verkehr sobald wie möglich wieder in beiden Fahrtrichtungen durch die Ortslage laufen kann und der ursprüngliche Zeitrahmen eingehalten oder zumindest nur so gering wie unbedingt möglich überschritten wird.

Weitere Informationen werden umgehend erfolgen, sobald das voraussichtliche Ende der Baumaßnahme feststeht, sichert die Kreisverwaltung zu.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Baustelle B 256 Gierenderhöhe dauert länger als geplant

3 Kommentare
Ist doch auffallend praktisch für die Bauherren der 3.Tankstelle - immerhin wollen sie genau dahin bauen um den Feierabendverkehr (wenn der Sprit viel günstiger ist als morgens) abfangen zu können. Und die gelbe Konkurrenz schräg gegenüber ist von der Umleitung jetzt schön noch einige weitere Wochen von eben genau diesem Geschäft abgeschnitten. Gilt übrigens auch für die Bäckerei, auch denen geht viel bestimmt Publikum verloren.
#3 von Müller Renate, am 18.09.2015 um 11:56 Uhr
Der Bau einer 3. Tankstelle ist so überflüssig wie nur etwas. Oder sollte man seiner seiner eigenen Tankstelle Konkurrenz machen? Einzig positiv ist, die Männer vom Bau haben Arbeit.
Klaus Mertensacker,
Oberhonnefeld
#2 von Klaus Mertensacker, am 17.09.2015 um 14:34 Uhr
Das wäre auch eine Ausnahme, wenn in unserem Land (regional oder bundesweit) ein Bauvorhaben in der vorgegebenen Zeit fertig gestellt wird. Verstärkter Personaleinsatz oder verlängerte Arbeitszeit ..das ist in unserem durch Vorschriften und verkrustetem Beamtentum leider nicht möglich.
#1 von Werner Frank, am 16.09.2015 um 12:00 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.


Artikel vom 19.10.2021

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern der gesamte Ort selbst wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Lachs mit Kräuter-Walnuss-Salsa an Kürbisgemüse

Region. Es ist Kürbiszeit. Das gewichtige Beerengemüse lässt sich sehr vielseitig verwenden. Kürbisgemüse ist schnell gekocht. ...

Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Weitere Artikel


Tierschau auf dem Kartoffelmarkt in Steimel

Steimel. Daneben hat der Verkehrs- und Verschönerungsverein ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Der Freitag, ...

Lisa Link schloss Ausbildung als eine der Besten ab

Wissen. Während der Schulzeit machte Lisa Link ein Praktikum bei einem Bestatter. Ursprünglich wollte die heute 22-Jährige ...

Themenkochabend „Schnelle Mittagsküche – gut und günstig“

Altenkirchen. Wer nach einem anstrengenden Tag keine Lust mehr auf aufwendiges Kochen hat oder wem die Ideen für die schnelle ...

DStGB stellt in Neuwied klare Forderungen zur Flüchtlingspolitik

Region. „Die Städte und Gemeinden fühlen sich bei der Unterbringung von Flüchtlingen oft allein gelassen. Wir können die ...

Schlaglöcher haben mehrere Minister überlebt

Altenkirchen. Seit Jahren habe die CDU auch im Kreis Altenkirchen nicht nur den zum Teil katastrophalen Zustand der Landesstraßen ...

Mitsingen bei Musicalprojekt „Jesus Christ Superstar“

Altenkirchen. Einmal in einer Rockoper mitsingen – das können Interessierte demnächst beim evangelischen Kirchenkreis. Ab ...

Werbung