Werbung

Nachricht vom 15.09.2015    

Tierschau auf dem Kartoffelmarkt in Steimel

Am 19. und 20. September stellen Züchter aus unserer Heimat ihre Zuchttiere aus. Es werden Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen, Hühner, Enten und Rassekaninchen zu sehen sein. Zusätzlich wird die Bearbeitung von Rohwolle zu sehen sein, und ein Imker informiert über eine Tätigkeit.

Die Tierausstellung ist nur eine Attraktion auf dem Steimeler Kartoffelmarkt. Foto: privat

Steimel. Daneben hat der Verkehrs- und Verschönerungsverein ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Der Freitag, der 18. September beginnt mit einer starken Party. Außerdem gibt es wieder die „Granini-Cocktail-Party“ mit professionellen Barkeepern die selbstverständlich auch alkoholfreie Cocktails anbieten. Der Samstag steht im Zeichen der Markteröffnung mit Fassanstich, buntem Markttreiben und abends mit der Partyband “SPIT“ aus Unterfranken.

Am Sonntag ist Zeltgottesdienst und ein Konzert des Gemischtes Chores Steimel. Am Nachmittag gibt’s den nächsten Kracher: die original kölsche „PÄNZ“ werden das Festzelt mit kölschen Tönen zum Beben bringen. Der Kartenvorverkauf läuft schon.



Auf dem Außengelände und in den abgesperrten Straßen gibt es neben den handwerklichen Marktständen auch in diesem Jahr wieder die Tierausstellung. .

Der Montagnachmittag bietet die „Udinis“ für die Kinder und Kaffee und Kuchen vom Chor. Natürlich gibt es den Handwerkertreff im Zelt und am Abend Tanz mit „Lali Pop“. Da lohnt es sich mal wieder nach Steimel zu kommen.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tierschau auf dem Kartoffelmarkt in Steimel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Oberdreis wurde zum Mekka für Oldtimerfreunde

Oberdreis. Zum siebten Mal hatten die Young- & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V. zum Treffen der mindestens 30 Jahre alten Autos ...

Malberg: Zu spät Abbremsen der Vorderfahrerin erkannt – Unfall

Region Am Samstag (13. August) befuhren gegen 13.12 Uhr eine 29-Jährige und ein 25-Jähriger mit ihren Autos hintereinander ...

Herdorf: Diebstahl eines Mountainbikes, unbekannter Täter hinterließ altes Fahrrad

Herdorf. Quasi im Austausch hinterließ der Täter ein schwarzes älteres Fahrrad an der Örtlichkeit. Bei dem entwendeten Fahrrad ...

Freibad Daaden: Begingen Erwachsene Hausfriedensbruch in Sonntagnacht (14. August)?

Daaden. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Gruppe das Freibadgelände bereits wieder verlassen. Diese konnte wenig später ...

Wiese zwischen Niederhausen und Hohe Grete brannte - Feuerwehr griff schnell ein

Pracht-Niederhausen. Die Serie der Vegetationsbrände, die die freiwilligen Feuerwehren der Region seit Tagen in Atem hält, ...

Wiesenbrand in Streithausen: Feuerwehren konnten Schlimmeres verhindern

Streithausen. Der unsachgemäßen Umgang mit Grillbricketts auf einer Wiese wurde dem Verantwortlichen zum Verhängnis. Hierdurch ...

Weitere Artikel


Lisa Link schloss Ausbildung als eine der Besten ab

Wissen. Während der Schulzeit machte Lisa Link ein Praktikum bei einem Bestatter. Ursprünglich wollte die heute 22-Jährige ...

Themenkochabend „Schnelle Mittagsküche – gut und günstig“

Altenkirchen. Wer nach einem anstrengenden Tag keine Lust mehr auf aufwendiges Kochen hat oder wem die Ideen für die schnelle ...

Feuerwehr Hamm zweimal im Einsatz

Hamm. Vor Ort in Haderschen fanden die Wehrleute einen defekten Überspannungsableiter an einem Strommast vor. Wegen des Defekts ...

Baustelle B 256 Gierenderhöhe dauert länger als geplant

Oberhonnefeld-Gierend. Durch die längere Bauzeit muss auch die derzeitige Einbahnregelung auf der B 256 noch länger bestehen ...

DStGB stellt in Neuwied klare Forderungen zur Flüchtlingspolitik

Region. „Die Städte und Gemeinden fühlen sich bei der Unterbringung von Flüchtlingen oft allein gelassen. Wir können die ...

Schlaglöcher haben mehrere Minister überlebt

Altenkirchen. Seit Jahren habe die CDU auch im Kreis Altenkirchen nicht nur den zum Teil katastrophalen Zustand der Landesstraßen ...

Werbung