Werbung

Nachricht vom 15.09.2015    

Lisa Link schloss Ausbildung als eine der Besten ab

Am Samstag, 12. September, fand die bundesweite Lossprechung der neuen Bestattungsfachkräfte in Münnerstadt/Unterfranken statt. Lisa Link vom Bestattungshaus Heer in Wissen hat als eine der besten Rheinland-Pfälzerinnen abgeschlossen.

v.l.n.r. Ralf Kohlhaas, Lisa Link, Belinda Kohlhaas. Foto: LPK

Wissen. Während der Schulzeit machte Lisa Link ein Praktikum bei einem Bestatter. Ursprünglich wollte die heute 22-Jährige ihr Praktikum in der Pathologie machen, da sie sich für den Beruf der medizinisch-technischen-Assistentin in diesem Bereich interessierte.

Für dieses Praktikum war sie jedoch zu jung und so wich sie aus und machte das Praktikum bei einem Bestatter. Hier stellte sie schnell fest, wie vielseitig dieser Beruf ist.

Vom Kaufmännischen über das Handwerkliche bis zum psychosozialen Bereich reicht das Spektrum dieses Berufes, den wir alle kennen und mit dem wir alle einmal zu tun haben werden, den wir jedoch meist, wie den Tod selbst, aus unserem Bewusstsein verdrängen.

Nach dem Abitur fing Lisa Link dann die Ausbildung zur Bestattungsfachkraft an. Die überbetriebliche Ausbildung fand zentral im Bundesausbildungszentrum der Bestatter in Münnerstadt/Unterfranken statt. Hier geht es vor allem um die handwerkliche Ausbildung vom Aufheben eines Grabes mit der Hand, Verlöten eines Zinksarges, Arbeit an einem Verstorbenen bis zur Dekoration einer Trauerfeier und Gestaltung einer Aufbahrung und vieles mehr.



Für die vielfältigen Aufgaben ist das Ausbildungszentrum, das zusammen mit dem Lehrfriedhof in Münnerstadt weltweit einzigartig ist, gut ausgestattet. Das Schulungsgebäude verfügt über modernste Einrichtungen für eine zeitgemäße Ausbildung.

Nach zweieinhalb Jahren Lehrzeit wechselte Lisa Link zum Ausbildungsbetrieb Bestattungshaus Heer in Wissen. Ein Glückstreffer, wie sie selbst sagte, ein Glückstreffer wie auch der Inhaber des Bestattungshauses Heer, Ralf Kohlhaas und seine Ehefrau Belinda heute sagen. Schnell hatte sich die sympathische Auszubildende in den Familienbetrieb eingefügt.

Am letzten Samstag fand nun die bundesweite Lossprechung der neuen Bestattungsfachkräfte in Münnerstadt statt. Lisa Link hat als eine der besten Rheinland-Pfälzerinnen abgeschlossen. Sie komplettiert nun das Team des Bestattungshauses Heer. Ihre nächsten Ziele: Weiterbildung in den Bereichen Trauerbegleitung und künstlerischer Gestaltung. (LPK)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lisa Link schloss Ausbildung als eine der Besten ab

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Themenkochabend „Schnelle Mittagsküche – gut und günstig“

Altenkirchen. Wer nach einem anstrengenden Tag keine Lust mehr auf aufwendiges Kochen hat oder wem die Ideen für die schnelle ...

Feuerwehr Hamm zweimal im Einsatz

Hamm. Vor Ort in Haderschen fanden die Wehrleute einen defekten Überspannungsableiter an einem Strommast vor. Wegen des Defekts ...

Wirtschaftsförderung: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Kreis Altenkirchen. Seit 1994 wird die Wirtschaftsförderung des Kreis Altenkirchen als eigenständige Gesellschaft geführt. ...

Tierschau auf dem Kartoffelmarkt in Steimel

Steimel. Daneben hat der Verkehrs- und Verschönerungsverein ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Der Freitag, ...

Baustelle B 256 Gierenderhöhe dauert länger als geplant

Oberhonnefeld-Gierend. Durch die längere Bauzeit muss auch die derzeitige Einbahnregelung auf der B 256 noch länger bestehen ...

DStGB stellt in Neuwied klare Forderungen zur Flüchtlingspolitik

Region. „Die Städte und Gemeinden fühlen sich bei der Unterbringung von Flüchtlingen oft allein gelassen. Wir können die ...

Werbung