Werbung

Nachricht vom 16.09.2015    

Neue SeniorTRAINERinnen übernehmen Verantwortung

SeniorTRAINERinnen sind aktive Ältere, die ihre Energie, ihre Erfahrung und ihr Wissen weitergeben wollen und sich für neue Initiativen und Projekte zur Verfügung stellen. Sie unterstützen, begleiten, vernetzen und koordinieren. Diese rührigen Frauen und Männer stehen mit ihrem Erfahrungswissen für ein selbst-bestimmtes und positives Bild der älter werdenden Generation, die den demografischen Wandel aktiv gestaltet.

Altenkirchen. Mit vier angehenden SeniorTRAINERinnen startet das Seniorenbüro der Kreisverwaltung Altenkirchen ein neues Qualifizierungsprojekt für Senioren. Seit 2002 wurden in Rheinland-Pfalz, mit Unterstützung der Landesleitstelle „Gut leben im Alter“ des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Mainz, rund 400 ehrenamtlich engagierte Frauen und Männer für diese Aufgabe ausgebildet. Für 2015 und 2016 wurde der Kreis Altenkirchen erstmals ausgewählt, an dem Projekt teilzunehmen. Die fachlich begleitende Anlaufstelle für die diesjährigen drei Teilnehmerinnen und einen Teilnehmer aus dem AK-Kreis ist das Seniorenbüro des Landkreises Altenkirchen. Das Seniorenbüro unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Kreis Seniorenbeirat und den sehr aktiven Seniorenbeiräten auf der Ebene der Verbandsgemeinden die Aktivitäten von, mit und für Senioren im Kreis Altenkirchen.

Neben sechs weiteren Standorten im Land ist der Kreis 2015 und 2016 offizielle Anlaufstelle für die Ausbildung von Senior-TRAINERinnen. Die landesweite Projektleitung liegt bei der Di-akonie Pfalz. Der Startschuss für das Projekt 2015 fiel am 7. Juli diesen Jahres in Dernbach, wo die insgesamt sechs Qualifizierungstage in drei Modulen stattfinden. Mit dabei sind auch die SeniorTRAINERinnen der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises und des Mehrgenerationenhauses in Neustadt/Wied. Sie sind in diesem Jahr ebenfalls Anlaufstellen und Kooperationspartner des Seniorenbüros.

Interessierte, die nächstes Jahr an dem Projekt teilnehmen möchten erhalten weitere Informationen bei der Kreisverwaltung Altenkirchen, Werner Hollmann, unter Telefon (02681) 81-2426 oder per E-Mail unter werner.hollmann@kreis-ak.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue SeniorTRAINERinnen übernehmen Verantwortung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.




Aktuelle Artikel aus Region


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Wissen. Im Oktober 2017 eröffnete das Hotel Germania-Hotel mit dazugehöriger Gastronomie in Wissen – dort, wo früher die ...

Deutsche Telekom sorgt für LTE in Morsbach

Morsbach. Die Gemeinde Morsbach hatte sich an der Telekom Aktion „Wir jagen Funklöcher" beteiligt. Jetzt hat die Telekom ...

Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Weitere Artikel


Christian Müller trainiert junge Südafrikaner

Weyerbusch/ Südafrika. Trikots des SSV Weyerbusch haben bei der südafrikanischen Fußballschule Young Bafana Soccer Academy ...

Mehrere Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf B 62

Roth. Ein Audifahrer war auf der Bundesstrasse 62 von Wissen kommend in Richtung Altenkirchen unterwegs. In einer Rechtskurve ...

Kreis-Heimatverein: Rückblick und Vorstandswahlen

Altenkirchen. In seiner Mitgliederversammlung wählte der Heimatverein des Kreises Altenkirchen den Vorstand neu. Die Positionen ...

Neue Juniorranger braucht der Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Region. Kinder gehen mit der Naturschutzjugend (NAJU) im NABU Rheinland-Pfalz in den Herbstferien auf Entdeckungsreise im ...

Bombastische Stimmung beim Hachenburger Hopfengartenfest

Hachenburg. An zwei Abenden liefen Mitarbeiter und Auszubildende zu Höchstleistung auf und zeigten her, was ihre Brauerei ...

Betzdorfer Radfahrer punkteten in Gießen

Gießen/ Betzdorf. Er hat sich mit dieser Leistung den Klassenerhalt gesichert: Tobias Lautwein landete auf dem fünften Platz ...

Werbung