Werbung

Nachricht vom 16.09.2015    

Mehrere Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf B 62

Am Mittwochnachmittag, den 16. September ereignete sich gegen 15 Uhr auf der B 62 zwischen Roth und Oettershagen ein schwerer Verkehrsunfall. Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Feuerwehr Hamm wurde für die Befreiung der eingeklemmten Insassen alarmiert. Die Straße musste während der Rettungs- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.

Zwei Mal Totalschaden. Fotos: Alexander Müller

Roth. Ein Audifahrer war auf der Bundesstrasse 62 von Wissen kommend in Richtung Altenkirchen unterwegs. In einer Rechtskurve geriet das Fahrzeug auf die Gegenspur und krachte frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Als der Notruf die Leitstelle in Montabaur erreicht, wird von mehreren Verletzen und eingeklemmten Personen berichtet.

Aufgrund dieser Meldung entsandte die Leitstelle ein Großaufgebot an Rettungskräften, samt Leitenden Notarzt und Organisations-Leiter des DRK. Ebenso wurde die Hammer Feuerwehr an die Einsatzstelle geschickt. Insgesamt wurden alle vier Insassen, drei aus dem Mercedes und einer im Audi, zum Teil schwer verletzt. Beim Eintreffen der ersten Helfer ist auch zum Glück keiner mehr eingeklemmt.

Die Ersthelfer konnten die Türen der Fahrzeuge mit einiger Mühe doch öffnen. Nach der Erstversorgung durch den DRK Rettungsdienst und den Ortsverein Hamm wurden die Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Wehrleute sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf. Die Polizei Altenkirchen nahm während den Maßnahmen den Unfall auf. An beiden Fahrzeugen entsteht erheblicher Sachschaden. Die B 62 musste während der Rettungs- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden. (am)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     



Aktuelle Artikel aus der Region


Kommunales Gesundheitsnetzwerk BGaktiv trifft sich zum Austausch

Betzdorf. Bei einem gemeinsamen Netzwerktreffen von Unternehmen und Organisationen der unterschiedlichsten Branchen, Dienstleistern ...

Arbeitskreis Kultur spendet Einnahmen an Jugendfeuerwehr

Daaden. „Der erfolgreichste Kreativmarkt seit Beginn dieser Veranstaltung fand statt, so viele Leute waren da, Bratwurst, ...

Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Mensch möchte zwar im Einklang mit der Natur leben. Doch wenn der gestresste Mitbewohner Mensch ...

First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Altenkirchen. Die First-Responder Gruppe Altenkirchen ist seit dem 1. September im Dienst und hat seither rund 160 Einsätze ...

Weihnachtsmarkt in Pracht zog viele Besucher an

Pracht. An sechs Marktständen haben Erwin Krämer, Franzi Fassel, Roswitha Seidler, Lenka Feuereisen, Sabine Schröder, Walburga ...

Kreisauskunftsbüro: Wichtiger Baustein im Katastrophenschutz

Altenkirchen. Die meisten Bundesländer haben dem DRK rechtlich die Aufgabe übertragen, mit seinem bundesweiten Netzwerk der ...

Weitere Artikel


Kreis-Heimatverein: Rückblick und Vorstandswahlen

Altenkirchen. In seiner Mitgliederversammlung wählte der Heimatverein des Kreises Altenkirchen den Vorstand neu. Die Positionen ...

Wissener Leistungsschau: Bewerbungsfrist endet bald

Wissen. Am 5. und 6. März 2016 soll die „Regionale Wissen“ (vormals Handwerker-Leistungsschau) im und am Kulturwerk und dem ...

Sportwoche des Tennisclub Horhausen mit schönem Abschluss

Horhausen. Bei der U 10 konnten die Spieler des TC Horhausen ab dem Halbfinale den Sieger unter sich ausmachen. Hier siegte ...

Christian Müller trainiert junge Südafrikaner

Weyerbusch/ Südafrika. Trikots des SSV Weyerbusch haben bei der südafrikanischen Fußballschule Young Bafana Soccer Academy ...

Neue SeniorTRAINERinnen übernehmen Verantwortung

Altenkirchen. Mit vier angehenden SeniorTRAINERinnen startet das Seniorenbüro der Kreisverwaltung Altenkirchen ein neues ...

Neue Juniorranger braucht der Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Region. Kinder gehen mit der Naturschutzjugend (NAJU) im NABU Rheinland-Pfalz in den Herbstferien auf Entdeckungsreise im ...

Werbung