Werbung

Nachricht vom 20.09.2015    

Pepe Rahl mit schweren Beinen und eisernem Willen

Das Gute zuerst - MTB-Lizenzfahrer Pepe Rahl aus Neitersen, der für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet beendet die Nachwuchsbundesliga 2015 auf Podestplatz 3.

Pepe Rahl (rechts) auf Platz 3 der U17-Nachwuchsbundesliga. Fotos: emhas

Pracht-Niederhausen. Nach dem deutschen Vizemeistertitel im Juni in Saalhausen darf er sich damit berechtigte Hoffnungen machen, für 2016 in die Junioren-Nationalmannschaft berufen zu werden. Die Entscheidung hierüber fällt das BDR- (Bund Deutscher Radfahrer) Präsidium Ende Oktober 2015!

In Gedern (Hessen) war aber nicht alles Bronze. Um eine theoretische Chance, noch den zweiten Platz der Gesamtwertung zu erringen, hätte Rahl einen perfekten Doppelwettkampf gebraucht. Beim Technikwettkampf am Samstag, einem Trial im Steinbruch, blieb kein Sportler fehlerfrei. Pepe suchte sich in allen Sektionen die schwierigste Linie aus, um die volle Punktzahl zu kassieren. Fast 50 junge U17-Mountainbiker aus ganz Deutschland waren am Start.

Pepe: „Ich wollte durch einen fehlerfreien Lauf die Konkurrenz unter Druck setzen. Sehr mutig und kämpferisch! Leider mit einem Fehler. Durch den siebten Platz beim Trial, war dann nicht nur die Chance auf Platz 2 geplatzt; auch der Abstand zum Vierten wurde gefährlich klein. Mit schweren Beinen und der Aussicht noch vom Podest gekegelt zu werden, ging es am Sonntagmorgen in ein langes und hartes Cross-Country-Rennen auf der schönsten Strecke des Jahres. Meine Taktik war klar, ich hefte mich an meinen unmittelbaren Konkurrenten. Solange er nicht zu weit vor mir ins Ziel kommt, bleibe ich Dritter. Ein guter Gedanke, allein die Ausführung ließ zu Wünschen übrig. Die waren mir da vorne heute einfach zu schnell.



Bereits nach der ersten Runde musste ich mich aus der Führungsgruppe verabschieden. Es gibt Tage, da kriegt man einfach keinen Druck aufs Pedal, so einen Tag sollte ich heute erwischt haben. Kurz vor Ende der vorletzten Runde riefen mir meine Betreuer zu, dass mir drei Plätze fehlen, um Gesamtrang 3 zu verteidigen. Keine Ahnung, aus welchem Depot ich noch Energien freigesetzt habe, mit einem starken Willen habe ich jedenfalls noch eine Körperregion ausfindig gemacht, aus der ich Kraft für die Beine saugen konnte. Die letzte Runde war meine schnellste und ich habe es von Platz 15 noch auf den 9 Rang geschafft! Geschafft war ich dann hinter der Ziellinie. Absteigen ging nicht mehr. Ich bin einfach vom Rad gefallen. Völlig ausgepowert, aber doch glücklich über das Erreichte. (kpsch) (Fotos & Bericht: emhas / Karl-Peter Schabernack)

Weitere Infos: www.mtb-bundesliga.net


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Pepe Rahl mit schweren Beinen und eisernem Willen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


SV Adler 09 Niederfischbach hat mit Jörg Mockenhaupt neuen Trainer

Niederfischbach. Jörg Mockenhaupt wird die Adler ab der Saison 23/24 übernehmen. Der 55-Jährige aus Friedewald ist im Fußballkreis ...

A-Jugend 06 Betzdorf II ist Hallenkreismeister des Fußballkreises Westerwald/Sieg
Altenkirchen

Betzdorf. Vor einer ansprechenden Zuschauerkulisse boten die sechs teilnehmenden Mannschaften beim Endrundenturnier der A-Junioren ...

Ein Fußball-Festival der Jugend beim Weinkopf-Cup

Betzdorf. Los geht es am Samstag (11. Februar) um 10 Uhr mit der E-Jugend (Jahrgänge 2012/13). In 24 Spielen treten Mannschaften ...

SG Altenkirchen/Neitersen gewinnt 30. Pils-Cup in Rundsporthalle Hachenburg

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei und die SG Müschenbach/ Hachenburg zogen als Organisatoren nach Beendigung des 30. Turniers ...

DJK Gebhardshain-Steinebach von Nachwuchstalenten begeistert

Gebhardshain-Steinebach. Während die altgedienten Wettkampfprofis der AK "U13" und "U15" der DJK Gebhardshain-Steinebach ...

Großes Hallenfußball-Turnier in Straßenhaus

Straßenhaus. Wenn am Freitag, 27. Januar ab 18:30 Uhr in der Sporthalle in Straßenhaus der „MAKUTEC-Wanderpokal“ ausgespielt ...

Weitere Artikel


Volle Bude beim 22. Bayerischen Abend im Kulturwerk

Wissen. Auch in diesem Jahr lud das Team der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen zum traditionellen ...

Islam in Deutschland – zwischen Religion und Ideologie

Altenkirchen. Gesellschaftliche Probleme sollten nicht zwangsläufig am Islam festgemacht werden. Das war eine der Aussagen ...

Hermann Reeh wieder auf Friedenstour

Gebhardshain. Am 24. September um 11 Uhr bricht Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf wieder zu einer Friedentour mit dem Fahrrad ...

VG-Feuerwehr Herdorf-Daaden übte gemeinsam

Herdorf. Die Löschzüge aus Daaden, Herdorf, Dermbach und Sassenroth traten gemeinsam in Aktion und waren mit gut 90 Einsatzkräften ...

Standortmarketing für Region Koblenz-Mittelrhein notwendig

Region. Koch stellte in der speziell auf die Region Koblenz-Mittelrhein ausgearbeiteten Präsentation die Ausgangsbedingungen, ...

Haus in Neitersen stand im Vollbrand

Neitersen. Zeitgleich ertönten die Sirenen in der Kreisstadt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das Haus in der Rheinstraße ...

Werbung