Werbung

Nachricht vom 20.09.2015    

„Siegperle“ tauchte in Welt der Fledermäuse ein

Im Süden der Holsteinischen Schweiz und an der Ostsee erlebten die Wanderfreunde „Siegperle“ aus Kirchen acht erlebnisreiche Tage mit Wanderungen und Besichtigungsprogramm. Ein Highlight war Besuch der Kalkberghöhle und ihrer Einwohner.

Kirchen/ Holsteinische Schweiz. Die Mehrtagesfahrt verspricht beim Kirchener Verein der „Siegperle“ alljährlich einen abwechslungsreichen Urlaub, der mit täglichen Ausflügen und Wanderungen in der jeweiligen Region aufwartet. Diesmal führte die große Fahrt in den Norden Deutschlands, die Holsteinische Schweiz.

Während der Anreise machte die Gruppe Station in Ladbergen im Tecklenburger Land zum westfälischen Frühstück und stattete zur Mittagszeit der Internationalen Volkssportveranstaltung des Wanderclubs Edelweiß in Ganderkesee kurz vor Bremen einen Besuch ab.

Am nächsten Tag durfte Busfahrer Eugen seinen wohlverdienten Ruhetag einlegen. Denn Siegperle-Vorsitzender Sven Wolff hatte einen Busshuttle-Dienst vom Hotel aus nach Bad Segeberg, besser bekannt als die Stadt der Karl-May-Festspiele, organisiert. Dort wurden die „Siegperlen“ von Erwin Bojens, Wanderwart des Fremdenverkehrsvereins Bad Segeberg und Umgebung begrüßt. Im Anschluss machte man sich zur Wanderung auf dem Fledermaus-Wanderweg auf. Ein Etappenziel war dabei „Noctalis“, die Welt der Fledermäuse mit Besichtigung der Kalkberghöhle (Deutschlands nördlichste und einzige Schauhöhe Schleswig-Holsteins) und einer interaktiven Erlebnisausstellung. Und hier begegnete die mit Taschenlampen ausgestattete Wandergruppe den „Tieren der Nacht“ ganz nah. Anschließend wurde vom Aussichtspunkt des 91 Meter hohen Kalkbergs der herrliche Rundblick über das Ferienland Bad Segeberg und den Großen Bad Segeberger See sowie das am Fuße des Kalkbergs liegende Freilichttheater der Karl-May-Spiele genossen.

Nach einem Wandertag folgt bei der „Siegperle“ in der Regel ein Sightseeing-Ausflug, so auch diesmal. Ziel war die Hansestadt Lübeck, welche der Verein zunächst während einer Hafenrundfahrt vom Wasser aus näher kennenlernte. Beim anschließenden Stadtbummel durften natürlich unter anderem das bekannte Holstentor, die Lübecker Marzipan-Speicher mit einem der schönsten Cafes der Welt, die historische Altstadt sowie das Buddenbrookhaus nicht fehlen.

Am Mittwoch führte der Ausflug ins Herz der Holsteinischen Schweiz, nach Plön. Während einer Rundfahrt auf dem Großen Plöner See erholte sich die Gruppe prächtig und bewunderte das Plöner Schloss, die Prinzeninsel sowie die Natur und Fauna im und entlang des Sees. Die Wanderfreunde nutzten die Gelegenheit zu einer Wanderung auf dem Plöner „PlanetenPfad“ zur Prinzeninsel oder auf anderen der zahlreichen, ausgeschilderten Wanderstrecken.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Keinesfalls fehlen durfte während der Urlaubstage natürlich ein Besuch der Landeshauptstadt Kiel. Zunächst aber freute sich die „Siegperle“ auf ein Kennenlernen mit Walter Sell von den Wanderfreunden Kiel 1981, welcher die Gruppe in Friedrichsort auf einem permanenten Wanderweg zum Westufer der Kieler Förde führte. Am Nachmittag stand eine große Stadtrundfahrt durch Kiel auf dem Programm. Vorbei an den imposanten Kreuzfahrthäfen mit Sicht auf die enormen Portalkräne der Howaldtswerke Deutsche Werft ging es vom Zentrum aus entlang der Förde über den Nord-Ostsee-Kanal bis nach Schilksee. Während der Tour wurde auch der modernisierte Yachthafen, welcher 1972 Austragungsort der olympischen Segelwettbewerbe war, bestaunt.

Was wäre eine Reise an die Ostsee ohne einen Abstecher nach Travemünde? Und daher hatte die „Siegperle“ auch hier einen ganzen Tag eingeplant. Auf der Hinfahrt wurde Station im „Karls-Erlebnis-Dorf“ in Warnsdorf eingelegt, um zu shoppen, den Kürbis- und Bauernmarkt zu bewundern oder aber bei der Herstellung von Bon Bons zuzusehen. Danach rollte der Bus in Richtung seines Parkplatzes in Travemünde am alten Leuchtturm. Mit der Personenfähre setzten die Wanderfreunde über zum anderen Ufer, wo der historische Großsegler, die Passat liegt. Über den Priwall-Wanderweg wurde ein Naturschutzgebiet durchquert, auf welchem sich tolle Ausblicke zu den Anlagen des Skandinavienkais und auf Travemünde selbst boten.

Den letzten Urlaubstag genossen die „Siegperlen“ im Ostseeheilbad Timmendorfer Strand mit Besuch der Unterwasserwelt „Sealife“ und einen Einblick in die Deutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften sowie einen Bummel entlang der Strandpromenade von Grömitz mit Aufenthalt beim Hafenfest. Dann hieß es auch schon wieder Kofferpacken zur Rückfahrt, bei welcher im Tecklenburger Land noch zum gemeinsamen Mittagessen eingekehrt wurde, ehe die Heimathäfen im Asdorf- und Siegtal erreicht wurden.

Im nächsten Jahr führt die Mehrtagesreise dann wieder in Richtung Süden. Gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung ist das Allgäu/Kleinwalsertal das Reiseziel in 2016.


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Siegperle“ tauchte in Welt der Fledermäuse ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Jörg Gerharz ist neuer Vorsitzender der Altenkirchener Schützengesellschaft

Altenkirchen. Am Samstag (28. Januar) trafen zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Heimstraße ...

Schützen setzen weiter auf Bruno Schlechtinger

Brachbach. Harmonie und Zusammenhalt - so beschrieb Bruno Schlechtinger die Zusammenarbeit im gesamten Verein und bedankte ...

Beim VFL Kirchen konnten 40 Sportabzeichen überreicht werden

Kirchen. Beim VFL Kirchen werden seit Jahrzehnten die erzielten Leistungen sachkundig aufgenommen, um Sportabzeichen in Gold, ...

Der TC Druidenstein spielt jetzt auch Padel-Tennis

Kirchen. Am Freitag (20. Januar) wurde erstmalig in der Druidenhalle die ersten Trainingsstunden im Doppel erfolgreich absolviert. ...

Frank Becker bleibt 1. Vorsitzender der "Adler" Michelbach

Michelbach. Zu Beginn wurde die Totenehrung abgehalten und die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt. Der Vorsitzende ...

Patronatsfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain

Gebhardshain. Am 22. Januar wurde das Patronatsfest in der Pfarrkirche zu Gebhardshain gefeiert. Dieses Jahr krankheitsbedingt ...

Weitere Artikel


Kunstausstellung “Hall of Fame des deutschen Sports” eröffnet

Altenkirchen. Am Sonntag, den 20. September fanden sich zahlreiche Kunst- und Sportliebhaber um 12 Uhr für die Eröffnung ...

SG Ellingen/ Bonefeld/ Willroth II. marschiert weiter

Willroth/Windhagen. In einem gutklassigen B-Klassen Duell legten beide Teams von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Insbesondere ...

Rettungsdienste meisterten Großübung im Barbaratunnel

Betzdorf. Das wollten sich auch zahlreiche Interessierte nicht entgehen lassen. Eine größere Zuschauergruppe hatte sich vor ...

Hermann Reeh wieder auf Friedenstour

Gebhardshain. Am 24. September um 11 Uhr bricht Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf wieder zu einer Friedentour mit dem Fahrrad ...

Islam in Deutschland – zwischen Religion und Ideologie

Altenkirchen. Gesellschaftliche Probleme sollten nicht zwangsläufig am Islam festgemacht werden. Das war eine der Aussagen ...

Volle Bude beim 22. Bayerischen Abend im Kulturwerk

Wissen. Auch in diesem Jahr lud das Team der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen zum traditionellen ...

Werbung