Werbung

Nachricht vom 21.09.2015    

Präsentationsabend der Interessengemeinschaft

Die Interessengemeinschaft Kaiserbrunnen veranstaltet am 7. Oktober einen Präsentationsabend zum Altenkirchener Kaiserbrunnen. Bekannte und neue historische Details über das Bauwerk werden im Vordergrund stehen. Die Rückkehr des Brunnens in das Stadtbild von Altenkirchen bleibt das erklärte Ziel.

Kaiserbrunnen Foto: Veranstalter

Altenkirchen. Verschiedene Altenkirchener Bürger haben sich kürzlich zur Interessengemeinschaft Kaiserbrunnen zusammengeschlossen.

Zur der Interessengemeinschaft zählen unter anderem Klaus Heyer, Detlef Ludwig, Nicolas Schuhen und Uli Stope (Vertreter des Förderverein Bismarckturm e. V.). Ziel der Initiative ist es, die Diskussion zum Kaiserbrunnen weiter voranzubringen, mehr Informationen und Hintergründe herauszuarbeiten und dem Wunsch der Bevölkerung nach der Rückkehr des Bauwerks Rechnung zu tragen.

In der nach wie vor schwelenden Debatte um den Brunnen wird von verschiedenen Akteuren oftmals mit Halbwissen und Unwahrheiten agiert. Es werden vielfach nur Teilinformationen preisgegeben oder schlicht Fehlinformationen gestreut, stellt die Initiative fest.

Gegen genau diese falschen Informationen wenden wir uns. Wir wollen ein Stück zur Aufarbeitung der Geschichte des Kaiserbrunnens beitragen und uns dabei an die Faktenlage halten. Stammtischparolen, persönliche Interessen und ideologische Überfrachtung sind in dieser Diskussion absolut fehl am Platz und stehen einer sachgerechten Auseinandersetzung im Weg.

Aus diesem Grund hat die Initiative Material aus dem Kreisarchiv und privaten Quellen gesammelt und ausgewertet. Herausgekommen ist ein umfangreicher Fundus an Bildern, Zeitungsberichten und anderem Quellenmaterial. Es werden auch bisher kaum gezeigte Unterlagen präsentiert, welche noch keinen Eingang in die Diskussion gefunden haben.



Das Material wird am Mittwoch, den 7. Oktober um 18.30 Uhr im Forum 26 im Driescheider Weg 26 in Altenkirchen präsentiert. Zu der kostenfreien Veranstaltung ist jeder Interessierte herzlich eingeladen.

Die Auswertung der Quellen und ein Vergleich mit anderen Städten lassen indes nur einen Schluss zu. Andere Städte wie Hachenburg oder Koblenz gehen mit ihrem wilhelminischen Erbe zu Recht weitaus offener und besonnener um als Altenkirchen und erfreuen sich auch deswegen großer Beliebtheit.

Auch in Altenkirchen gehört der Kaiserbrunnen zweifelsfrei zurück in das Stadtbild. Im Zuge der anstehenden Stadtsanierung könnte die Umsetzung vorgenommen werden. Einen geeigneten Standort hat die Initiative am Schlossweg an der Ecke zur Kirchstraße in Altenkirchen ins Auge gefasst.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Präsentationsabend der Interessengemeinschaft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kreisverband Altenkirchen vergibt Gewinne eines Preisausschreibens

Altenkirchen. Die Frage des Preisausschreibens bezog sich auf den Menüservice des Roten Kreuzes: Wie viele Menschen erhalten ...

Veranstaltungsreihe "Wissen liest" feierte Premiere

Wissen. Daniela Dröscher ist 1977 in München geboren und in einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz aufgewachsen. Heute lebt ...

Stärkung für die Standorte: Über 3 Millionen Euro Krankenhausförderung für Westerwälder Kliniken

Westerwaldkreis. Hintergrund ist die erneute Änderung der Landesverordnung zur Festsetzung der Jahrespauschale und Kostengrenze ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: "Happy mit Konfetti“ am Rosenmontag

Birken-Honigsessen. In diesem Jahr kann der traditionelle Rosenmontagsumzug der Kindertagesstätte St. Elisabeth (Kita) auf ...

Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Weitere Artikel


Kinder fahren aufmerksamer und sicherer mit dem Rad

Region. Manche wackeln, einige schlingern, fahren Schlangenlinien. Aber vom Rad kippt eigentlich keiner, auch wenn aller ...

Tagespflege Giebelwald zu Besuch im Tierpark Niederfischbach

Niederfschbach. Die putzigen Waschbären am Bachlauf faszinieren die Senioren der Tagespflege Giebelwald ebenso wie die kleinen ...

Der Betzdorfer Geschichte e.V. wanderte

Betzdorf. „Betzdorf links der Sieg – per pedes“ hieß dann auch folgerichtig das Motto. Bei bestem Wanderwetter lernte man ...

Nissan Champions-Tag im Autohaus Siegel

Bruchertseifen. Wie gewohnt hatte das Team vom Autohaus die Ausstellungshalle wieder toll geschmückt und verwöhnte die Gäste ...

Rettungsdienste meisterten Großübung im Barbaratunnel

Betzdorf. Das wollten sich auch zahlreiche Interessierte nicht entgehen lassen. Eine größere Zuschauergruppe hatte sich vor ...

SG Ellingen/ Bonefeld/ Willroth II. marschiert weiter

Willroth/Windhagen. In einem gutklassigen B-Klassen Duell legten beide Teams von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Insbesondere ...

Werbung