Werbung

Nachricht vom 24.09.2015    

Bätzing-Lichtenthäler dankt Flüchtlingshelfern

Die SPD-Landtagsfraktion lud ehrenamtliche Flüchtlingshelfer zu einem Empfang nach Mainz ein. Auch aus dem Landkreis Altenkirchen folgten engagierte Menschen der Einladung. Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Staatsministerin und Wahlkreiskandidatin für Betzdorf/Kirchen, dankte den Helfern für das Engagement.

Sabine-Bätzing-Lichtenthäler mit Helmut und Anneliese Andrich aus Steineroth, Horst Gutacker aus Betzdorf, Bernd Seeger aus Kirchen, Eva Moussa aus Katzwinkel. Foto: pr

Mainz/ Kreis Altenkirchen. Die SPD-Landtagsfraktion hat mit einem Empfang den Einsatz ehrenamtlicher Helfer für Flüchtlinge gewürdigt. Rund 120 Engagierte aus dem ganzen Land kamen in den Wappensaal des rheinland-pfälzischen Landtags. Auch Ehrenamtliche aus dem Kreis Altenkirchen folgten der Einladung der Sozialdemokraten, und zwar Helmut und Anneliese Andrich aus Steineroth, Horst Gutacker aus Betzdorf, Bernd Seeger aus Kirchen sowie Eva Moussa aus Katzwinkel.

Am Rande des Empfangs sprach ebenfalls Sabine-Bätzing Lichtenthäler den heimischen Helfern Dank aus: „Sie nehmen eine wichtige, humanitäre Aufgabe wahr und übernehmen Verantwortung. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich". Bätzing-Lichtenthäler kündigte an, die Helfer in ihrem Wahlkreis zu einem Austausch einzuladen.



Auf dem Empfang selbst hielt Ministerpräsidentin Malu Dreyer eine Rede, ebenso der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer. Er wies darauf hin, dass bezüglich der Integration der Flüchtlinge Fehler wie in den 1950er und 1960er Jahren zu vermeiden seien. Diesmal müsse sich die Gesellschaft von Anfang an darauf einstellen, dass viele Menschen dauerhaft hierbleiben und in Deutschland eine neue Heimat suchten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bätzing-Lichtenthäler dankt Flüchtlingshelfern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Nach den zahllosen Einsatzstunden im Katastrophengebiet an der Ahr, kehren fast alle Einheiten in die heimischen Gerätehäuser zurück. Die Reinigung und teilweise Instandsetzung der eingesetzten Technik wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Insgesamt waren rund 900 Kräfte vor Ort im Einsatz.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Benefiz-Büfett der Marienthaler Gastronomen wurde zum Erfolg

Die gastronomischen Betriebe im Wallfahrtsort hatten am Donnerstag, 22. Juli, zum Benefiz-Büfett eingeladen. Ort der Veranstaltung war das Waldhotel „Unser Haus“. Um den, von der Katastrophe betroffenen Betrieben in Ostbelgien, den Niederlanden sowie an der Ahr zu helfen, wurde kurzfristig ein Konzept entwickelt.


Kreis AK: Eine Corona-Neuinfektion seit Mittwoch (21. Juli)

Seit Mittwoch, den 21. Juli) gibt es eine Corona-Neuinfektion im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4944. Aktuell sind 13 Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet.


„Street Life“ spielt in Betzdorf für Opfer der Flut-Katastrophe im Ahrtal

Der Sänger der Band „Street Life“ ist selbst von der Flut-Katastrophe betroffen und hilft bei den Aufräumarbeiten. Aber nicht nur das: Am Donnerstag, 26. August, wird Patrick Lück ein Benefizkonzert für die Unwetter-Opfer im Biergarten der Stadthalle Betzdorf geben.




Aktuelle Artikel aus Politik


20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Weeser (FDP): „Bundesregierung hat beim Katastrophenschutz versagt“

Region. Nicht erst seit der Bundespressekonferenz am Montag, den 19. Juli, sei klar, dass die Bundesregierung offenbar keine ...

Wirtschaftspolitik nach Krise: CDU-Nachwuchs fordert mehr Mut

Region. Dass die Corona-Pandemie wie ein „Brennglas“ auf sämtliche Politikfelder und Organisationsprozesse wirke, lasse sich ...

Selbach hat nun eigene Ortsflagge

Selbach/Wissen. „Es ist mir ein Anliegen, die Urkunde persönlich zu überreichen“, sagte Enders. Es sei ein starkes Zeichen ...

Wissener Stadtteilgespräch auf dem Alserberg stieß auf großes Interesse

Wissen. Start war am städtischen Waldfriedhof, wo der Mitarbeiter des Bauhofes, Stefan Weidenbruch, ein neues und attraktives ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Weitere Artikel


7. ABOM stand unter dem Thema Flüchtlinge

Altenkirchen. Am Donnerstag, 24. September, fand von 8 bis 17 Uhr die siebte Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) ...

Land plant Flüchtlingsunterkunft auf dem Stegskopf

Kreis Altenkirchen/ Westerwaldkreis. „Ich erwarte mir vom Stegskopf eine erhebliche Entlastung für die Erstaufnahme in unserem ...

Wie Wissenschaft und Unternehmen sich vernetzen können

Region. Die Vernetzung von Mensch und Maschine, Daten und Diensten nimmt immer weiter zu. Das stellt die mittelständische ...

Gewinner der Sparkasse Westerwald-Sieg

Bad Marienberg. Am 5. und 6. September fand die Gewerbe- und Leistungsschau in Hof statt. Ausrichter der im zwei-Jahres-Rhythmus ...

Helfen wo’s gebraucht wird

Region. Moritz Reitschuster, der Sohn des Apollo-Intendanten Magnus Reitschuster, war im September als Helfer in Tovarnik ...

TatWort:Bar mit Etta Streicher & Theresa Hahl

Almersbach. Etta Steicher ist Poetin, Schauspielerin und Urgestein der Frankfurter Poetry Slam Szene. Wie keine zweite zerpflückt ...

Werbung