Werbung

Nachricht vom 29.09.2015    

Land investiert in Landesstraße 278

Das Land hat mehrere Streckenabschnitte der L278 zwischen Wissen und Gebhardshain in das Straßenbauprogramm 2016 aufgenommen. Landtagsabgeordneter Thorsten Wehner zeigte sich hocherfreut, dass die Bemühungen der Vergangenheit nun Früchte tragen.

Wissen/ Gebardshain. Der Ministerrat des Landes Rheinland-Pfalz hat in der vergangenen Woche den Haushalt für das Jahr 2016 beschlossen und nun dem Landtag zur Beratung vorgelegt.

Landtagsabgeordneter Thorsten Wehner zeigte hocherfreut, dass die Bemühungen der Vergangenheit nun Früchte tragen und das Land mehrere Streckenabschnitte der L278 zwischen Wissen und Gebhardshain in das Straßenbauprogramm 2016 aufgenommen hat.

Der Landespolitiker hatte sich in der Vergangenheit mehrfach für eine Sanierung der maroden Streckenabschnitte stark gemacht, zuletzt beim Besuch des Innenministers Roger Lewentz in Wissen im Sommer dieses Jahres. Laut Vorlage wird das Land im Jahr 2016 511.000 Euro in die Sanierung der Strecke zwischen der Ortsgrenze Wissen-Schönstein und Ortsgrenze Gebhardshain investieren. Weitere 369.000 Euro sind für die Folgejahre in der Ortsdurchfahrt Gebhardshain vorgesehen. Konkret geht es um die Abschnitte zwischen der Grenze Wissen-Schönstein und der Abzweigung K130 nach Fensdorf, sowie zwischen Altenbrendebach und Ortsgrenze Gebhardshain.

„Mit der Bereitstellung der Gelder können Abschnitte einer wichtigen Verkehrsachse im Kreis Altenkirchen saniert werden“, so Wehner abschließend.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Land investiert in Landesstraße 278

3 Kommentare
Nur auf den widerholten Druck des Landtagsabgeordneten Dr. Enders und den CDU Ortsverbänden Gebhardshain und Wissen wird jetzt angekündigt, dass 2016 im Bereich Wissen – Gebhardshain, der L 278 etwas geschehen soll. Glauben kann man dies erst wenn die Baumaßnahme begonnen wird. Der Abgeordnete Thorsten Wehner wird leider immer erst auf öffentlichem Druck aktiv, viele Beispiele könnten aufgezählt werden. Notarzt und Steg zum Kulturwerk z.B., um nur zwei zu nennen. Seit 2010 werden 351.000.- €, jeweils widerholt in den zwei Jahres Plänen des Landesstraßenbauprogramms angekündigt. Vorgesehen für die restlichen 1000 m, auf der Strecke Wissen – Morsbach, der L 278. Geschehen ist bisher nichts. Interessanterweise, zu diesem Thema, großes schweigen vom Abgeordneten Wehner. Leider kommt es auch immer wieder zu Unfällen in diesem nicht ausgebauten, engen Bereich. Herr Wehner warum geschah bisher nichts, die Bürger, welche diese Strecke täglich fahren erwarten eine Antwort noch vor der Wahl.
#3 von Horst Rolland, am 01.10.2015 um 19:16 Uhr
Frohe Botschaften von möglichen Investitionen werden wir wohl in Zukunft öfter von Herrn Wehner lesen.
Ob diese umgesetzt werden oder nicht.
Beim Ausbau des Teilstückes, der L 278, zwischen Wissen und Wisserhof mit einer Oberflächenerneuerung, sollte dieses nur provisorisch sein bis das Baurecht vorhanden ist.
Nun teilt Herr Wehner mit das an einem anderen, notwendigen Teilstück, investiert werden soll.
Das Provisoriums bleibt wohl noch länger bestehen.
Wie soll man denn die neue Ankündigung glauben.

#2 von Michael Rödder , am 01.10.2015 um 09:04 Uhr
Naja, die Spannung bleibt: In Haushalten stehen viele Zahlen, so auch in den letzten Jahren zur L 278. Aber weder zwischen Gebhardshain und Wissen noch in Richtung Morsbach hat sich tatsächlich ewtas getan. Eine Ankündigung verhilft vielleicht mit Blick auf Wahltermine dem Überbringer der frohen Kunde, aber denjenigen, die täglich fluchen ob der Straßenverhältnisse, ist nicht gedient. Hier läuft was falsch!
#1 von Monika Marx, am 30.09.2015 um 18:05 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Scheune gerät in Vollbrand – Tiere können gerettet werden

In Birken-Honigsessen ist am Samstag, 6. Juni, in einer Scheune Feuer ausgebrochen. Gegen 16.55 Uhr alarmierte die Leitstelle Montabaur die Freiwillige Feuerwehr Wissen. Die Scheune außerhalb des Ortes stand im Vollbrand. Die zuerst eintreffenden Kräfte erkannten die Lage bereits auf der Anfahrt und ließen die Löschzüge Katzwinkel und Schönstein ebenfalls alarmieren.


Unfall auf der Kölner Straße sorgte für Stau in Altenkirchen

Auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen hat sich am Samstag, 6. Juni, gegen 13.10 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. An der Kreuzung der B 8 mit der Wiedstraße kollidierten zwei Fahrzeuge: Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein Lieferfahrzeug auf den vor Pkw vor ihm auf.


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


Politik, Artikel vom 06.06.2020

DRK-Neubau mit oder gegen die Bürger?

DRK-Neubau mit oder gegen die Bürger?

GASTBEITRAG | Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt politisch und wirtschaftlich die Neubaupläne des DRK für eine Ein-Haus-Lösung eines neuen Krankenhauses „auf der grünen Wiese“ und die damit verbundene Schließung der beiden funktionstüchtigen Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg.


Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Zum Ende der Woche gibt es erneut gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Das Kreisgesundheitsamt verzeichnet mit Stand von Freitagmittag (5. Juni, 12 Uhr) keine neuen Corona-Infektionen im Kreis.




Aktuelle Artikel aus Politik


DRK-Neubau mit oder gegen die Bürger?

Müschenbach. Allein die Standortfrage für den geplanten Neubau in unmittelbarer Ortsnähe der Gemeinde Müschenbach kam für ...

Digitale Bürgersprechstunde zum Thema „Handel im Wandel“

Betzdorf/Berlin:Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, über Instagram Live virtuell ihre Fragen und Ideen ...

Landesamt öffnet für Besuchsverkehr nach Terminabsprache

Mainz/Koblenz. Sofern Bürgerinnen und Bürger einen Termin für erforderlich halten, können sie unter der zentralen Rufnummer ...

Endlich: Chöre dürfen wieder proben

Region. Mitten in die Videokonferenz zwischen Vertretern des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und der Landtagsabgeordneten Jenny ...

Rüddel: Umgehung Straßenhaus könnte bereits im Bau sein

Straßenhaus. Nicht zuletzt auf Rüddels Intention und Drängen hin ist die Aufnahme der Ortsumgehung Straßenhaus in den BVWP ...

Gemeinden können 15.000 Euro für WLAN erhalten

Region. Mit den Gutscheinen können die Kommunen kostenlose Wi-Fi-Netze in öffentlichen Räumen wie beispielsweise Rathäusern, ...

Weitere Artikel


Herbstzeitlose wurde Kühen zum Verhängnis

Westerwaldkreis. Der Landwirt hatte Ende August drei Kühe einer 50-köpfigen Mutterkuhherde tot auf der Weide gefunden. Die ...

Pepe Rahl gewinnt den XCO NRW MTB-Cup 2015

Neitersen/Niederhausen. Während der gesamten Saison kristallisierte sich ein Dreikampf auf Augenhöhe heraus, zwischen Pepe ...

Weyerbusch: Wohnung stand in Brand

Weyerbusch. Aus bisher unbekannter Ursache brannte die Vertäfelung an der Aussenwand in der obersten Wohnung. Die Feuerwehr ...

Eröffnung der Logopädiepraxis Dr. med. vet. Julia Kämpfer

Mudersbach. Dies nahm der Mudersbacher Ortsbürgermeister Maik Köhler zum Anlass, der Praxisinhaberin Julia Kämpfer (staatl. ...

1. Westerwälder Elo-Treffen war ein voller Erfolg

Rosenheim. Zum 1. privaten Elo-Treffen im Westerwald konnten sich die Veranstalterin Carina Helmert über eine stattliche ...

Kreis will Herausforderungen anpacken

Altenkirchen. Auf der Tagesordnung der jüngsten Kreistagssitzung standen einige wichtige Punkte zur Debatte. So wurde etwa ...

Werbung