Werbung

Nachricht vom 30.09.2015    

Pepe Rahl gewinnt den XCO NRW MTB-Cup 2015

Im letzten der -acht- Rennen der XCO-NRW- (Nordrhein-Westfalen) MTB-Cup Rennserie machte U17-Mountainbiker Pepe Rahl aus Neitersen, der als Lizenzfahrer für den TV Haiger startet und für die SG Niederhausen-Birkenbeul fährt, den Gesamtsieg mit einer beeindruckenden kämpferischen Leistung klar.

Die Startphase beim Finalrennen in Remscheid und Pepe Rahl (164) ist vorn Foto: Karl-Peter Schabernack

Neitersen/Niederhausen. Während der gesamten Saison kristallisierte sich ein Dreikampf auf Augenhöhe heraus, zwischen Pepe Rahl (Start-Nr.164), Julian Rottmann vom Team Fujibikes Rockets und Leon Kaiser vom MSV Essen Steele. Vor dem Finale in Remscheid lag Kaiser noch knapp in Führung, Rottmann hatte nur noch eine theoretische Chance auf den Gesamtsieg, nämlich nur wenn Rahl und Kaiser ausschieden, und Rahl konnte den Gesamtsieg nur erreichen, wenn er mindestens Zweiter wird und dabei vor Kaiser ins Ziel kommt.

Die Streckenführung in Remscheid ließ nicht viel Raum für taktische Überlegungen. Es gibt viele Anstiege, aber keine schwierigen, technischen Passagen, in denen Rahl seine brillante Fahrtechnik hätte ausspielen können. Die Entscheidung fiel in der letzten Runde. Zu Fünft, darunter die drei Favoriten, ging es auf die finalen 4,5 Kilometer. Pepe Rahl erhöhte das Tempo sukzessive und sprengte damit die Gruppe bereits vor Erreichen des tiefsten Punktes der Runde. Auch Kaiser hatte jetzt schon einen kleinen Rückstand zu Rahl und Rottmann.

Pepe Rahl erklärte: „Als es in den letzten Anstieg ging, habe ich gemerkt, dass Leon die Lücke zu uns nicht schließen kann. Ich habe noch einmal alle Kräfte mobil gemacht und bin im Sprinttempo den Berg hochgefahren. Der Abstand auf die Verfolger wuchs auf 20 Sekunden an. Rottmann klebte an meinem Hinterrad und 100 Meter vor dem Ziel hat er mich auch noch abgesprintet und den Tagessieg eingefahren. Ich wollte und konnte nichts mehr entgegensetzen, meine Beine brannten wie Feuer und mein Ziel, den Gesamtsieg im Cup einzufahren, hatte ich ja erreicht.“

„Mit dieser Medaillenkombination bin ich überglücklich. Ist das nicht ein gelungener Beweis, dass ich zu den besten und erfolgreichsten Jugendfahrern Deutschlands zähle und mir Hoffnung machen darf, im nächsten Jahr in der Nationalmannschaft der Junioren fahren zu dürfen? Sportliche Leistungen auf hohem Niveau zu erbringen, sind auch in einer Individualsportart wie dem Mountainbiking keine Einzelleistungen. Ohne die zuverlässige Unterstützung meiner Familie, meines Trainers Jonas von Staps und vor allen Dingen ohne das finanzielle Engagement meiner Sponsoren, könnte ich diese Ergebnisse nicht erbringen! Danke an „Kalle“ vom Radsport Mertens in Fluterschen, GTV Verschleißschutz GmbH in Luckenbach, Acton Sports in Höhr-Grenzhausen, Sports & Fashion in Staudt, Sport Ergonomics Consulting in Koblenz, Michelin, Simplon, Tune, German Answer, Rudy Project und Crono. Ich hoffe, sie alle bleiben an meiner Seite. Ich will mit Ihnen noch Weltmeister und Olympiasieger werden, aber jetzt freue ich mich erst einmal auf eine Pause.", sagte Rahl (kpsch)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Pepe Rahl gewinnt den XCO NRW MTB-Cup 2015

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Sport


Neue Rhönradgruppe für Anfänger ab 14 Jahren in Wissen

Wer auf der Suche nach einem ungewöhnlichen und coolen Hobby ist, Neues ausprobieren und die Welt auf den Kopf stellen will ...

Faustball: Keine Punkte zum Jahresstart in der Männerklasse

Kirchen/St. Goarshausen. Die Männer 19+ Mannschaft des Gastgebers Weisel siegte klar in 2:0 Sätzen (11:1, 11:1). Auch das ...

Auswärtssieg zum Rückrundenauftakt für den SSV95 Wissen

Welling. Das Spiel begann recht ausgeglichen und war durch starke Abwehrreihen geprägt, die den Offensiven beider Mannschaften ...

Gebürtige Brachbacherin gewinnt Skeleton-Weltcup in Innsbruck

Innsbruck/Brachbach. Mit 53,62 Sekunden fuhr Lölling am Freitag ihrer Konkurrenz davon und hatte dabei eine eindrucksvolle ...

Budo-Club Betzdorf: Neue Braungurtträger in der Abteilung Judo

Betzdorf. Neben den Grundformen der Techniken gilt es eigenständig Anwendungsaufgaben zu lösen, Kontertechniken zu demonstrieren ...

Betzdorfer Handballer: Bittere Niederlage gegen Rhein Nette

Betzdorf/Andernach. Hoch motiviert fuhren die Spieler am Samstag Mittag an den Rhein.
In der ersten Hälfte boten beide Mannschaften ...

Weitere Artikel


Weyerbusch: Wohnung stand in Brand

Weyerbusch. Aus bisher unbekannter Ursache brannte die Vertäfelung an der Aussenwand in der obersten Wohnung. Die Feuerwehr ...

Neuer Kalender des Katzwinkel-Elkhausen e.V.

Katzwinkel. Wie bereits im letzten Jahr wird der Heimat- und Bürgerverein „ Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e.V.“ ...

Junge Union im Kreis unter neuer Führung

Betzdorf. Nach vier Jahren als Vorsitzender der Jungen Union im AK-Land stellte sich der Alsdorfer Malte Kilian beim Kreistag ...

Herbstzeitlose wurde Kühen zum Verhängnis

Westerwaldkreis. Der Landwirt hatte Ende August drei Kühe einer 50-köpfigen Mutterkuhherde tot auf der Weide gefunden. Die ...

Land investiert in Landesstraße 278

Wissen/ Gebardshain. Der Ministerrat des Landes Rheinland-Pfalz hat in der vergangenen Woche den Haushalt für das Jahr 2016 ...

Eröffnung der Logopädiepraxis Dr. med. vet. Julia Kämpfer

Mudersbach. Dies nahm der Mudersbacher Ortsbürgermeister Maik Köhler zum Anlass, der Praxisinhaberin Julia Kämpfer (staatl. ...

Werbung