Werbung

Nachricht vom 05.10.2015    

H&S-Rallyesport Team glänzt mit erstem Peugeot Sieg

Mit dem 55. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen bestritt die VLN-Langstreckenmeisterschaft nicht nur ihr achtes von zehn Saisonrennen, sondern läutet die äußerst spannende Endphase der Meisterschaft auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Grand-Prix Strecke und Nordschleife des Eifelkurses ein.

Fotos: Redaktionsbüro byJogi

Nürburgring/Fluterschen. Für die Mannschaft des H&S-Rallyesport Teams aus Fluterschen wurde das 55. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen zu einer wahren Triumphfahrt. „Pole Position, Rennsieg und schnellste Rennrunde, was für ein grandioses Rennen“, jubelte Teamchef und Fahrer, Oliver Schumacher (Fluterschen) nach er Zieldurchfahrt des H&S-Ramseger-Peugeot RCZ nach vier Rennstunden.

Die Mannschaft aus dem Westerwald zeigte, bei besten Bedingungen, was in ihr und ihrem Fahrzeug steckt. Nachdem Ernst Berg (Prüm), der bereits beim ersten VLN-Sieg des Fluterscher Teams im Vorjahr, damals noch mit dem Citroen DS3 Racing mit an Bord war, den neuen Renner im morgendlichen Zeittraining auf die Pole-Position der Klasse SP2T gestellt hatte, leistete sich das H&S-Duo auch im Rennen keinen Schnitzer und feierte nach 24 Rennrunden einen überlegenen Klassensieg.

Der Eifelaner übernahm die erste Rennhälfte und zeigte sofort nach dem Start welches Team es an diesem Samstag zu schlagen galt. Die Kontrahenten aus dem Lager von Hyundai, BMW Mini und Renault konnten das Tempo das der H&S-Ramseger Peugeot RCZ vorlegt nicht mitgehen und so wuchs die Führung stetig.

„Wir haben diesmal eine etwas andere Strategie gewählt“, erklärt Teamchef Oliver Schumacher. „Um nicht in den Pulk der überholenden Fahrzeuge zu geraten, sind wir mit einem leichten Auto, sprich nur knapp halb vollem Tank gestartet und haben den ersten Tankstopp bereits nach vier Runden absolviert. Dadurch hatten wir meist freie Fahrt und konnten unser hohes Anfangstempo halten. Beim ersten Stopp ist Ernst Berg im Auto geblieben und beim zweiten Stopp habe ich dann das Fahrzeug übernommen. Dieser Plan hat heute prächtig funktioniert. Das war heute ein Sieg des gesamten Teams Fahrer und Boxenmannschaft haben sich keinen Fehler erlaubt. Wir sind alle sehr happy!“



Nach gut vier Rennstunden war der erste Klassensieg mit dem H&S-Ramseger Peugeot RCZ dann unter Dach und Fach und unter dem Jubel der gesamten Mannschaft querte Oliver Schumacher mit einer Runde Vorsprung auf den Klassenzweiten die Ziellinie.

Pech für Mathilda-Racing und Michael Paatz. Das zweite Auto das von der H&S-Truppe betreut wurde, der „Mathilda-Racing“-VW Scirocco von Michael Paatz (Köln) und Knut Kluge (Klein-Winternheim) musste nach einer Kollision in Runde drei, in Führung liegend, mit defektem Kühler aufgeben.

Mit ROWE DMV 250-Meilen-Rennen, geht die VLN-Meisterschaft am 17. Oktober in die vorletzte Runde. (Redaktionsbüro byJogi)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: H&S-Rallyesport Team glänzt mit erstem Peugeot Sieg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Betzdorfer glänzen bei Badminton-Verbandsmeisterschaften

Betzdorf/Nassau. Unter fachmännischer Turnierleitung von Oliver Schönborn (Betzdorf) konnte pünktlich mit den Doppel-Disziplinen ...

Futsal-Hallenkreismeisterschaft der C- bis E-Junioren im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Altenkirchen. Die beiden Erstplatzierten der Futsal-Hallenkreismeisterschaften 2023 der C- und D-Junioren nehmen an den Rheinlandmeisterschaften ...

B-Junioren des JFV Wolfstein sichern sich den Hallenkreismeistertitel 2023

Altenkirchen. In der Gruppe "Jeder gegen Jeden" war dies das einzige Spiel, das die Wölfe verloren. Neitersen trat mit drei ...

Fußballkreis Westerwald/Sieg lädt zur Rückrundenbesprechung ein

Hattert. Auf der Tagesordnung am 24. Februar stehen Informationen des Fußballverbandes und des Fußballkreises, des Schiedsrichterobmanns ...

Ausdauer-Cup: Läufer der "Mannschaft" gehen in Niederfischbach an den Start

Kirchen/Niederfischbach. Für den Verein "Die Mannschaft" waren René Metzger und Siegmar Sendzik am Start. Beide starteten ...

Deichstadtvolleys enttäuschen in Erfurt: Gegner zu erstem Heimsieg verholfen

Neuwied. Vor der Partie hatte Tabellenschlusslicht Neuwied noch einen statistischen Vorteil gegenüber den Gastgeberinnen ...

Weitere Artikel


Apfelernte für Naturschutzprojekte

Daaden. Bereits am Freitag, 2. Oktober, sammelten die ersten der 15 Teilnehmer Äpfel in der Daadener Obstplantage "In der ...

Wanderwegepaten begutachten neuen Wanderweg um Hilkhausen

Hilkhausen. Über die Stellung der Sichtstange auf die gewünschte Ortsangabe auf dem Tisch kann man zielgenau den gewünschten ...

Ortsvereinspokalschießen der St. Hubertus Schützenbruderschaft

Birken-Honigsessen. Unter Beteiligung von 13 Mannschaften aus den ortsansässigen Vereinen und Gruppierungen, entwickelte ...

Wissen: Oktoberfest ausverkauft – wir verlosen noch Karten

Wissen. Girlanden, Fahnen und Blumen versetzen die Halle in ein bayrisches Schmuckstück. Der Einlass ist um 17 Uhr und der ...

Land will 7,4 Millionen Euro in Landesstraßen investieren

Kreis Altenkirchen. Von den insgesamt 332 Straßenbauvorhaben landesweit beziehen sich 326 Vorhaben auf Erhaltungs- und Ausbaumaßnahmen ...

Tolle Ergebnisse beim Ausdauer Cup in Wissen

Wissen. Vom Skiverein Stegskopf Emmerzhausen e.V waren vier Starter vor Ort. Lennart Stühn zeigte mal wieder eine hervorragende ...

Werbung